Multieffektgerät gesucht


R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
Hallo zusammen,
Nachdem ich mit eurer Hilfe einen schönen neuen Bass gefunden hat fehlt mir jetzt noch das passende Effektgerät:-)
Nutze momentan das Zoom gfx 1 meiner Tochter, aber irgendwie taugt das für den Bass nicht so sehr. Was haltet ihr vom Zoom b3?
Würde gerne 3-4 verschiedene Sounds nutzen können (2 mit verschiedenen Eq Einstellungen, 1 mal mit chorus, evtl noch ein Kanal leicht verzerrt) was ich beim gfx mag ist das ich die 4 Schalter für je einen Kanal habe.
Lange Rede, kurzer Sinn :-) Zoom b3 oder gibt es in der Preisklasse noch andere Empfehlungen?
 
R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
Das hat jetzt natürlich weile gedauert :-)
100 Euro +-, gebraucht st auch ne Option
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.857
Zoom B3 ist gut, aber nicht mehr ganz Stand der Technik. Der Nachfolger B3n ist vom Sound her besser, aber es fehlen einige Features vom B3, wie z.B. DI Out, Drums und die Option Batteriebetrieb. Das Boss GT-1B ist vom Sound noch besser und liegt gebraucht bei ca. 120-140. Etwas unter der Preisklasse liegt das Zoom B1Four bzw. B1xFour. Das B1Four gibt's gebraucht schon ab 60, 70 Euro. Wenn Du ein Pedal dazu haben willst dann das B1xFour, gebraucht ca. 75, 80 Euro. Die Sounds sind besser als beim B3, ein Drumset ist mit drin. Es fehlt allerdings ein DI Out und ein Recordinginterface.

Meine Empfehlung: schau Dir das B1(x)Four an, ob es für Deine Zwecke reicht. Ansonsten das Boss GT-1B.
 
R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
Danke erstmal, das Zoom b1 four sieht eigentlich aus wie wenn es reicht, aber zum Verständnis - mit denen beiden tretern schalte ich sie Effekte um, ich kann nicht jeweils einen einen zuweisen?
 
BassZwerg
BassZwerg
E-A-D-G
Beiträge
2.572
Ort
Im Süden von NRW
Bassix
ß180.627
Ich habe das Zoom B3n und bin ganz zufrieden damit. Es hat von Haus aus diverse Sounds, von denen einige recht brauchbar sind.
Neu liegt das bei 194 Euro, gebraucht ist es um die 130-150 Euro zu bekommen.
 

Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.131
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß94.733
Als junger frischer Bassist (hach, waren das noch Zeiten :gruebel: ) würde ich eher mit dem Bass spielen als mich mit Multis dieser Preisklasse abzugeben.
.
Für n Huni gibt es wirklich gute Standard Effekte, die eine vernünftige Soundqualität haben (z.B. Vong, Pumpernickel usw.) und den Sound wirklich nach vorne bringen.

Ehrlich gesagt, halte ich von Multis dieser Preisklasse - und ich hab schon ein paar durch - gar nix. Die vermatschen den Sound nur.
Es ist mehr was zum rumspielen. Für n Gig oder Aufnahmen würde ich sowas keinesfalls nutzen.
Brauchbares fängt bei mir mit dem Hx Stomp, Helix etc. an.

Aber das ist nur meine Meinung :nix:
 
aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Beiträge
2.995
Bassix
ß57.178
Ist glaube ich für daheim zum Üben gewünscht. Zum rumspielen und als Kopfhörerverstärker mit Drumpattern. Und zum ausprobieren, wo die Reise hingehen könnte.
:bier:
 
R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
Naja, jung und frisch zählt nicht mehr ganz :-) bass Spiel ich seit knapp 30 Jahren...
Und ists ernsthaft für den proberaum gedacht - mit dem gfx meiner Tochter wäre ich theoretisch eigentlich zufrieden, nur übersteuert das ganze sehr schnell, und die meisten Effekte sind halt doch für die dünnsaiterfraktion gedacht. Und da die Band momentan leider recht nebenher läuft fehlt der Wille da viel Geld rein zu stecken. Oder anders gefragt - war müsste ich für was sinnvolles investieren?
 
aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Beiträge
2.995
Bassix
ß57.178
200,- (gebraucht) für einen Le Bass oder für RTS wegen der 2 Sounds und der Freude daran. Der Le Bass hat noch Kopfhörerausgang. (Chorus ist nicht meines).
:bier:
 
R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
Evtl sollte ich das ganze doch als "Spielzeug" sehen - was günstiges um mal zu schauen was ich überhaupt nutzen möchte, und wenn ich dass mal weiß was besseres kaufen, evtl wäre ja auch ein Board mit Einzeleffekten ne Option
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.131
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß94.733
Hm, wie würde ich die Sache angehen? :gruebel:
Also, zum rumspielen und ausprobieren würde ich kostenlose Freeware aufs Notebook/Pc kloppen (DAW & Plugins), dazu ein günstiges Interface, dann ist die Spielwiese unendlich groß und kann ausprobieren, worauf man so steht Ausgaben: 70€ für n brauchbares Interface (sollte man keins haben) :great:

Möchte ich meinen Sound live verbessern mit wenigen Effekten, macht ein kleines Board mit Einzeleffekten Sinn.
Vong
Kompressor (Pumpernickel, Ebs Multicomp etc)
Oktaver (z.B. Mxr 288 deluxe)
Chorus
Envelope Filter evtl.
Ausgaben: ab 200€ flexibel aufwärts

Möchte ich die Spielwiese in Profiqualität für alle Begebenheiten, käme der beliebte HX Stomp in Frage, oder noch fetter das Helix. Damit hat man auch mit der Gitarre viel Spaß & im Prinzip alles abgedeckt
Ausgaben: ab 450€

Merke: wer billig kauft, kauft zweimal!

Das Ganze würde ich versuchen, gebraucht zu kaufen, damit man kein Geld verbrennt, wenn es dann doch nicht paßt. Dann geht es halt ohne Verlust wieder ins Gearkarrusell :nix:
 
R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
Am PC bin ich schon fröhlich mit Studio one ud einem behringer interface am werkeln - in der Band recht wichtig da wir momentan versuchen den jeweilige fehlenden vom Band (sprich Notebook) zu ersetzen.
Wir spielen im proberaum alle über in ears, direkt ins Pult funktioniert nicht besonders gut, deshalb war das wichtigste erstmal ein kompressor. Deshalb hatte ich das gfx vom nachwuchs entführt, und dadurch kam dann das fröhliche rum probieren mit verschiedenen Effekten.
Denk wenn ich es aufs wesentliche reduziere würden anfangs ein kompressor und ein eq reichen - hätte bei diversen Liedern gern die Möglichkeit schnell zwischen einem recht "dünnen" und einem mit viel Bass und Druck zu wechseln.
Werd mich mal hier im Marktplatz umschauen, sind ja immer schöne Sachen dabei :-)
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.857
Möchte ich meinen Sound live verbessern mit wenigen Effekten, macht ein kleines Board mit Einzeleffekten Sinn.
Vong
Kompressor (Pumpernickel, Ebs Multicomp etc)
Oktaver (z.B. Mxr 288 deluxe)
Chorus
Envelope Filter evtl.
Ausgaben: ab 200€ flexibel aufwärts
Na ja, seien wir mal ehrlich: mit 200 Euro kommst Du nicht hin. Für jeden guten Einzeleffekt sind mindestens 100 Euro fällig, eher schon mal deutlich mehr. Dazu ein Multinetzteil, das Board selbst, diverse Kabel, Befestigung, evtl. eine passende Tasche. Da bist Du ganz schnell bei 500 Euro. Und wenn es edle Effekte wie Source Audio, Lehle etc. sind werden es ganz schnall auch mal 1000 Euro.
 

Similar threads

 

Oben Unten