Multieffektgerät gesucht


whitewater
whitewater
a.k.a. Rex Kramer
Beiträge
4.544
Bassix
ß124.148
Na ja, seien wir mal ehrlich: mit 200 Euro kommst Du nicht hin. Für jeden guten Einzeleffekt sind mindestens 100 Euro fällig, eher schon mal deutlich mehr. Dazu ein Multinetzteil, das Board selbst, diverse Kabel, Befestigung, evtl. eine passende Tasche. Da bist Du ganz schnell bei 500 Euro. Und wenn es edle Effekte wie Source Audio, Lehle etc. sind werden es ganz schnall auch mal 1000 Euro.
D'accord. Wenn Du nicht ganz bestimmte Tretminen für das einzig wahre hälst dann ist die Einzelkistenlösung finanziell schlicht ein Desaster.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.397
Lösungen
4
Bassix
ß137.857
Wenn Du dann bereit bist 500 Euro oder mehr für ein Multieffekt auszugeben, bekommst Du auch was richtig Gutes in Studioqualität wie HX Stomp, Boss GT1000 Core etc. Und das Ganze dann ohne die üblichen Brumm- und Kabelprobleme mit Einzeleffekten, zu geringerem Gewicht, bei deutlich besserer Kombinierbarkeit der Effekten, mit fertig abrufbaren Szenarien usw.

Wie ich @Rabauke aber verstanden hatte sucht er mit 100Euro eher das Einstiegslevel. Und da ist das B3, B3n oder B1Four gar nicht so schlecht. So ein HX Stomp kannst Du live sowieso kaum voll ausreizen, schon gar nicht die Stereooption. Wo wird der Bass den schon mal Stereo abgemischt ? Und für die Brot-und-Butter Effekte, Kompressor, Envelope, Oktaver, Fuzz kommt man mit so einem B1Four schon ganz schön weit.
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.131
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß94.733
Das so ein Board Geld fressen kann, weiss ich aus eigener Erfahrung :confused:
Aber für 3-4 gute Effekte halte ich es für einen gangbaren Weg, wenn man durch Software weiss, was man will.
Ein Vorteil ist, wie ich finde, das es nicht ganz soviel Moos auf einmal schluckt. Oder wenn man gerne im Gearkarrusell fährt (siehe Kleinanzeigen :D )

Aber das Ganze hängt vlt. auch davon ab, was sonst noch so an Gear am Start ist.
Mit hochwertigen Bässen, Amps & Boxen würde ich mir son Billoteil nicht zulegen. :nix:
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.293
Ort
DE
Bassix
ß48.731
B3N ist gut
GT1B bekommt (außer hier) auch fast nur gute Kritiken In den Kleinanzeigen verschenkt jemand ein GT6b - auch okay…
 
Radunt
Radunt
Well-Known Member
Beiträge
1.231
Ort
DE
Bassix
ß92.955
also ich habe mir das Helix Effects gegönnt (Effects, weil ich schöne Amps und Boxen habe, die ich auch benutzen möchte).
Und weil das Ding ja gut mit Bass und Gitarre geht, kannste es dir preislich ja auch mit der Tochter teilen 8D

Langfristig günstiger als Einzeleffekte kaufen, ausprobieren, nicht schön finden und die nächsten kaufen....
 
R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
also ich habe mir das Helix Effects gegönnt (Effects, weil ich schöne Amps und Boxen habe, die ich auch benutzen möchte).
Und weil das Ding ja gut mit Bass und Gitarre geht, kannste es dir preislich ja auch mit der Tochter teilen 8D

Langfristig günstiger als Einzeleffekte kaufen, ausprobieren, nicht schön finden und die nächsten kaufen....
Habs ihr grad mal vorgeschlagen - meinte nur sie hätte ja ein Effektgerät.... Der Moment wenn man die eigene Erziehung um die Ohren bekommt :-)
DI Out bräuchte ich nicht unbedingt, das gt1b werd ich mir mal genauer anschauen
 
Unmögbar
Unmögbar
Well-Known Member
Beiträge
682
Bassix
ß23.136
Kein amp, keine Box :-) momentan geht's vom Bass in den multi und von dort ins Mischpult und in die in ears.
Das ist der Grund warum ich mir ein Helix Stomp gegönnt habe. Der Sound entsteht komplett im Gerät. Effekte, Amp, Boxen.... vom Helix gehts über ne externe DI direkt ins Mischpult und von da ins Stereo InEaring. Für mich perfekt. Keine Backline mehr schleppen und tollen Monitorsound am Ohr.

Also wenn du eh schon InEaring machst, würde ich mit wirklich überlegen, die "Kröte" zu schlucken und mit was gescheites zu holen.

Und wenn die Brut sich dann doch den "guten scheiss" ausleihen will, dann sagst locker: Du hast doch ein Multieffekt...!!!

Schwups hat sie schon wieder was gelernt 😂
 
R
Rabauke
Member
Beiträge
41
Bassix
ß1.521
Ihr Gesichtsausdruck grade lässt mich am Lernerfolg zweifeln... :-) die hat einfach meinen Sarkasmus verdoppelt...
Im Ernst, das helix wäre mir das Geld wert nach dem was ich gelesen habe, nur Proben wir seit nen knappen halben Jahr einmal im Monat da von den alten sä.... Eigentlich immer einer krank ist, das lässt mich bei dem Preis etwas nachdenklich werden
 

Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Beiträge
5.293
Ort
DE
Bassix
ß48.731
Schwabe! Das erklärt, warum ich Dich von Anfang an nicht richtig verstanden habe!
 
Bassphalanx
Bassphalanx
Von nix kütt nix
Beiträge
3.131
Lösungen
1
Ort
Krefeld
Bassix
ß94.733
REGELWERK der musikalisch Tätigen:


1. Der Bassist muss gewinnen
2. Der Bassist gewinnt
3. Der Bassist gewinnt immer
:bier:
 
F
ffetzer
Well-Known Member
Beiträge
547
Bassix
ß27.963
😁 Nur kämpft hier das spielkind / Bassist gegen den schwaben in mir :-)
Von Schwabe zu Schwabe: Das Zoom B3n genügt voll und ganz. Ich habe den Helix Stomp im Homestudio (am Aux-Ausgang vom Mischpult, um darüber auch Effekte für andere Instrumente bereitstellen zu können) und den B3n für den Proberaum. Ich spiele damit in eine 15" Aktivbox gegen zwei Gitarren und ein Schlagzeug. Im 15qm Proberaum. Da braucht es keine Studioqualität, da muss ich mich primär hören :D

Klanglich... ja. Wenn man allein spielt, dann hört den Unterschied zwischen Helix und B3n. Ich nutze meist die B7K-Emulationen für einen ganz leichten Overdrive, die sind sowohl im Helix als auch im B3n klasse und eine wirkliche Alternative zum deutlich teureren Original. Aber reichen tut das voll und ganz für die Probe. Und Auftritte sind bislang eh nicht geplant.
 

Similar threads

 

Oben Unten