MusicMan - kompensierender Sattel !??

Hubbel09

Hubbel09

New Member
Bassix
ß240
Hallo Bassicer, bin da auf eine 'merkwürdige Sache' gestossen, am besten ich zitiere folgenden Ausschnitt aus einem Test mit dem die MusicManWebseite verlinkt ist:
"Um eine perfekte Intonation bereitstellen zu können, hat man sich beim Bongo Bass bezüglich der Sattelkonstruktion etwas ganz besonderes einfallen lassen. Denn gerade in dieser Hinsicht haben Gitarren und Bässe konstruktionsbedingt bekanntermaßen so ihre Schwächen. Und die machen sich bei Bässen besonders während des Akkordspiels in Verbindung mit Leersaiten bemerkbar. Selbst bei exakt eingestellter Oktavreinheit der Stegreiterchen klingen "open Chords" nie richtig rein und harmonisch. Aus diesem Grunde hat man beim Bongo Bass die Mensurlänge für jede Leersaite neu berechnet und minimal verändert. Das Ergebnis ist der sogenannte Music Man "Compensated Nut", ein Sattel, der das beschriebene Intonationsproblem kompensieren kann. Justiert wird die Bundreinheit beim Bongo daher nicht wie gewohnt am 12., sondern am 19. Bund der jeweiligen Saite (dem Oberton der jeweiligen Quinte). Das Aha-Erlebnis begreift man eigentlich erst, wenn man gespielte Akkorde auf dem Bongo direkt mit einem Bass mit normalem Sattel vergleicht. Der Unterschied ist tatsächlich hörbar und geradezu überwältigend."
http://www.planetguitar.net/index.php?page=tests/mm_bongo/musicman_bongo.php
Da gibt es dann auch ein Soundbeispiel für diesen 'überwältigenden' Unterschied
wobei ich finde das der Unterschied eher am anderen Klang des Bongo und der Intonation des Spielers liegt als an der Bundreinheit - was mich wirklich interessiert ist eure Meinung dazu bitte hört
mal rein, und gebt mir ein Feedback (vielleicht ist es ja nur das absolute gehör was mir fehlt[**/])

Vielen Dank schonmal.....
 
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
Das fehlt mir anscheinend auch. Das ganze klingt überhaupt nicht nach Holz. Bei so nem Sound bringt mir ne super saubere Intonation auch nix.
 
allerbest

allerbest

Tut nichts zur Sache!
Ist halt ein eigener Sound und nicht mit den anderen vergleichbar. Man mag ihn oder man mag ihn nicht. Gleiches gilt fürs Styling. Mir gefällt er nicht so sehr.
 
Hubbel09

Hubbel09

New Member
Bassix
ß240
Naja, gefallen tut das Teil mir auch nicht, mir gings ja auch um den Unterschied bei den, im Hörbeispiel gespielten Akkorden - sprich die Kombination von gegriffenen Tönen und Leersaiten. Trotzdem vielen Dank für's Feedback!
 
Ray Mahogany

Ray Mahogany

rude finger
Hab da auch das Gefühl, daß Sound und Intonation ein wenig verwechselt werden.

Und außerdem zweierlei:
Wer spielt ständig Akkorde auf dem Bass?
Und den kompensierenden Sattel haben doch alle EB-Bässe seit ein paar Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
sampson

sampson

New Member
Bassix
ß328
schon klar dass es nicht um den Sound ging.
Aber was bringt einem die sauberste Intonation wenn das worauf es letztendlich ankommt nicht überzeugen kann.

allerbest hat schon recht
 
Chuck

Chuck

MusicMan
Zitat:Original erstellt von: lowfreqMM5
Und den kompensierenden Sattel haben doch alle EB-Bässe seit ein paar Jahren.
Erstmals war die compensated nut aufm Bongo montiert, dann haben sie die andern Modelle auch damit ausgerüstet, das war 2005.
 
moJoe

moJoe

Active Member
Bassix
ß18.486
Hi, bin etwas im Stress - habe das Soundbeispiel nicht gehört- und daher in aller Kürze:
Es gibt Bands, z.B. Oomph, die sich solche Sättel sogar -z.B. auf dem Sandberg- nachrüsten lassen. Bei allen Saiteninstrumenten.
Wenn nämlich ordentlich Synthisounds eingesetzt werden, wo der jeweilige Ton präzise ist, hören sich die Saiteninstrumente ohne den Zaubersattel gerne mal schräg an.
 
lukke

lukke

active Flitzefinger
Bassix
ß3.732
ich höre bei diesem Soundbeispiel keinen überwältigenden Unterschied aber durchaus eine Verbesserung, leichte Schwebungen sind auch beim Bongo vorhanden (vielleicht war der andere Bass aber auch nicht perfekt eingestellt?). Aber es ist ja auch klar, dass man auf einem bundierten Instrument (wie auch auf Tasteninstrumenten) niemals 100% reine Intervalle hinbekommt.
Vielleicht könnte man den Unterschied besser hören, wenn dazu ein Keyboard spielt...

Außerdem geht es doch nicht darum, die Akkorde auf dem Bass besser klingen zu lassen, sondern allgemein die Intonation zu verbessern. Das hört man halt am besten bei Akkorden. So ein Bongo ist auch auf meiner Wunschliste, aber nicht wegen dem Sattel [;-)]
ich denke, wenn die von MusicMan diesen Sattel nicht für so sinnvoll halten würden, dann wäre er ja auch nicht auf allen anderen Modellen verbaut.
 
 

Oben Unten