Nato beim Yamaha BB424X-Hals

J.K.

Member
Bassix
ß543
Hallo!


Mich interessiert der Yamaha BB424X. Was mich jedoch skeptisch macht, ist die Tatsache, dass der Hals teilweise aus Nato besteht, ein Holz, dass z. B. Ibanez bei seinen billigsten Modellen als Korpusholz verwendet.


Jetzt habe ich die Befürchtung, dass Nato eine ähnliche Qualität wie Agathis hat. Sollte das der Fall sein, wäre dieser Bass ein absolutes No-go für mich.


Hat jemand von euch Erfahrung mit Nato gemacht und kann was zu den Klang- und sonstigen Eigenschaften von Nato sagen?


Gruß,

J.K.
 

IraisetheSiren

Lost in translation...
Bassix
ß4.557
Nato ist ein, in seiner Struktur und Klang, Mahagony ähnliches Holz welches allerdings wesentlich günstiger und unschöner ist, weßhalb es meist in kleinen sichtbaren Bereichen ( wie bei Dir im Hals ) oder deckend lackiert verbaut wird. Klanglich brauchst Du dir da keine Gedanken machen.
 

lowlynx

Active Member
Bassix
ß5.342
Meine 1024er haben ebenfalls Nato verbaut; gutes Holz, tolle Bässe. Was Iraise schreibt, kommt hin: Auf dem einen Bass sind die Streifen fast palisanderbraun, auf dem anderen eher rötlich & unwesentlich dunkler als das Ahorn des restlichen Halses.
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.416
Wenn man mal so eben nachliest klingt es doch eigentlich recht gut was über das Holz berichtet wird.

Es scheint ja ein wirklich gut geeignetes zu sein. Und es sieht sogar recht gut aus.

Wobei es scheinbar optische Unterschiede geben kann.

Und der Bass sieht recht cool aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.895
Lass den Hals doch einen Streifen Nato haben...:rolleyes:
Ob der jetzt damit einmal gesperrt ist oder ob der komplett aus Ahorn besteht, wirst du und ich nicht hören...:O!

Hier gehts nicht um akustische Instrumente; die Holzsorte wird mMn absolut überbewertet, was den Klang angeht.
Natürlich gibt es da Tendenzen, wie was klingt, aber neben Klang sind Gewicht, Preis, einfache Bearbeitung sowie ökologische Aspekte mindestens genau so wichtig.

Ich weiß auch nicht, warum Agathis so einen schlechten Ruf hat... es tut was es soll und ist nicht schlechter als zB Linde.
Sorry, aber dieses Geplapper kommt oft Leuten, die auch hören können, wenn es draußen schneit.:rolleyes:
 

schafhalter

الحب هو أساس كل شيء
Bassix
ß17.929
Ich höre, wenn es schneit; das manifestiert sich meist im Abdämmen der meisten Strassengeräusche :-)

on topic: ich habe zwar schweinsohren, bilde mir aber durchaus ein, einen unterschied zwischen ahorn- und palisanderhälsen wahrnehmen zu können.
und mahagoni klingt für mich auch wärmer als esche.
und graphit-hälse klingen in den meisten fällen leblos.
alles wie gesagt meine meinung ...
 

Noble

EQ Legastheniker
Lass den Hals doch einen Streifen Nato haben...:rolleyes:
Ob der jetzt damit einmal gesperrt ist oder ob der komplett aus Ahorn besteht, wirst du und ich nicht hören...:O!

Hier gehts nicht um akustische Instrumente; die Holzsorte wird mMn absolut überbewertet, was den Klang angeht.
Natürlich gibt es da Tendenzen, wie was klingt, aber neben Klang sind Gewicht, Preis, einfache Bearbeitung sowie ökologische Aspekte mindestens genau so wichtig.

Ich weiß auch nicht, warum Agathis so einen schlechten Ruf hat... es tut was es soll und ist nicht schlechter als zB Linde.
Sorry, aber dieses Geplapper kommt oft Leuten, die auch hören können, wenn es draußen schneit.:rolleyes:
Und so ein Geplapper hier von Leuten die anscheinend ihren eigenen Furz nicht hören. Wenn das so wäre würde sich kein Instrumenten Hersteller mit den doch beachtlichen Unterschieden von Tonholz beschäftigen, um somit auf die wünsche seiner Kunden eingehen zu können. Agathis ist als Tonholz unbrauchbar,
 

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.895
Und so ein Geplapper hier von Leuten die anscheinend ihren eigenen Furz nicht hören. Wenn das so wäre würde sich kein Instrumenten Hersteller mit den doch beachtlichen Unterschieden von Tonholz beschäftigen, um somit auf die wünsche seiner Kunden eingehen zu können. Agathis ist als Tonholz unbrauchbar,
Nun, es ist so: Man muss einfach differenzieren können.
Bei Fürzen ist es im richtigen Leben wie mit Mitmenschen im Internet: Es gibt raffinierte Schleicher, die hört man nicht, die stinken aber dafür um so mehr.
Verstehst du, was ich meine?
 

IraisetheSiren

Lost in translation...
Bassix
ß4.557
Und da ist sie wieder, tata, die ewig währende Diskussion.

Jungs, das ist wie mit der Religion, alles eine Frage des Glaubens.

Kriegt Euch bitte wieder ein und beleidigt Euch nicht gegenseitig nur weil jemand eine Meinung oder Aussage vertritt mit der man selbst nicht konform ist. Kritisieren und Argumentieren und nicht beleidigen ist hier die Devise.

Ich bin ebenfalls ein Vertreter der Riege, das Tonholz überbewertet ist. Es ist das zusammenspiel aller Komponenten, Materialien und nicht zu vergessen der Verarbeitung die ein gutes Instrument ausmachen. Meinen ersten Bass habe ich aus einer alten Treppenstufe, der Tür eines Ikea Schrankes und einer ausgedienten Fensterkantel gebastelt. Nicht gerade das Signifikante Tonholz das schön über Jahre "Stradivari like" natürlich getrocknet ist und er klingt trotzdem und verrichtet seinen Dienst die letzten 4 Jahre ohne Probleme.
Es gibt natürlich Hölzer die eine bessere Schwingungsübertragung besitzen und dieses ist im Akustischen Segment sehr wichtig. Für uns, die sich zum großteil elektrisch Verstärken ist es eine Frage was man will.
Ich hab mal eine Gitarre aus Multiplex gebaut und was soll ich sagen, sie funktioniert. Zwar mit aktiven EMGs und ohne großes Sustain, aber sie ist spielbar gewesen. Den Sound muß man mögen und das ist es worauf es letztendlich ankommt und um das zu erreichen vertraue ich bisher auf meinen Instinkt und die gute alte kostspielige "try and error" Methode, als das ich mich auf die Aussagen anderer verlasse. Manchmal haben sie vielleicht recht, manchmal aber eben auch nicht. So long...
 

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.895
Raffiniert?Naja. Für mich war dein Kommentar zum Tonholz eher ein ausgewachsener Bierschiss mit ordentlichem Kimmenflattern als Vorbote. Das da der Wum im Holz war lag nahe.
Nicht verstanden, auch ok. Hätte mich auch gewundert.
In meinem Bild bist du der raffinierte Schleicher, den ich bisher nie gehört habe. Jetzt hatters aber, oder?
Noble, ich weiß nicht, was das soll?
Weshalb verstehst du meinen Beitrag zur Tonholzfrage extra nicht?

Es ist mir aber auch egal. Ich werde mich hier bestimmt nicht in einen pubertären Internetstreit mit dir verwickeln lassen.
Dafür ist mir meine Zeit zu schade, das ist der absolute Blödsinn.
Es ist mir hier schon öfter aufgefallen, dass du streitlustig bist und Membern grundlos ans Bein pinkelst.
Ehrlich gesagt hatte ich es schon erwartet, dass ich irgendwann mal der Glückliche sein werde.

Also, lass uns doch der Einfachheit halber getrennte Wege gehen, ok?
Du wirst von mir diesbezgl. keinen weiteren Kommentar mehr auf bassic lesen.
Und ich hoffe, dass du es auch gut sein lässt.
 

IraisetheSiren

Lost in translation...
Bassix
ß4.557
Tja wenn das Kleingeld fehlt muss man mal improvisieren, außerdem interessiert mich diese Thematik allein schon berufsbedingt. ;-)

Und um auf´s Thema zurück zu kommen.

@J.K. : wenn Du das Geld hast, kauf den Bass. Du wirst es nicht bereuen!
 

Reddy

wadde hadde du de da
Hi JK.
Hab heut den BB 424X geliefert bekommen.
Hatte ihn zwar noch nicht am Amp haengen
aber trocken gespielt klingt der sehr gut.
Also wenn du Angst hast das der Ton irgendwie
anders waere kann ich dich beruhigen.....is
nich der Fall.
Meine Streifen sehen wie Palisander aus.
Mir gefaellts.......wenn er dir gefaellt bestell ihn
und wenns nix is zurueckschicken.
Btw.......die Verarbeitung is Oberklasse
 

Noble

EQ Legastheniker
@Holzwurm: weist du wenn du von Fürzen und Stinkern schreibst hab ich wohl auch das Rechtda mitzumachen..da muss man nicht gleich weinen:bier:

back to topic. Ich persönlich finde das der Yamaha BB für den Preis ein absolut hervorragender Bass ist. Das da ein Streifen Nato im Hals ist wird schon seine Berechtigung haben. Lowlynx schreibt ja, dass es bei der 1024er Serie auch so ist. Ich kann Cold Prepy also nur beipflichten. Der 424 ist ein günstiger Bass, bei dem auch die Tonhölzer passen (falls man denn wert drauf legt).

@Iren von dem Treppen-Bass hätte ich gerne nen Foto gesehen!!!
 
 

Oben Unten