PU-Positions-Database

EMUBASS

EMUBASS

Active Member
Bassix
ß5.711
Ebenfalls "Danke" an alle, die fleißig gemessen haben und das hier eingetragen haben. Mich hat ja speziell auch die Position von Bridge Pickups interessiert. da wollte ich eben schauen in welchem Bereich die Extreme liegen, soll heißen in der Nähe der Bridge, was dann natürlich diesen speziellen Sound erzeugen sollte.
Wenn ich jetzt also nur die 34 Zoll Bässe heranziehe, dann sind die Spitzenwerte folgende:
Doschd WW Fortress 41
stoneface Jaguar 38,95
EMUBASS WW Fortress 38,9
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.310
Oh! Oh! Oh!
da fällt mir ein, dass ich selber ja auch schon seit Jahren was zum Ausmessen habe!!!!

Ein Danelectro 63 Longscale.

Nur kann ich jetzt ums Verrecken mein Maßband nicht finden (KIIIINDEEEER!!!!!).
Man schicke mir bitte zornige PMs wenn ich das nicht in 2 Tagen nachgetragen habe.
 
Luu

Luu

Active Member
Bassix
ß28.441
@indian66
Ich bin mir bei der Messung für den Thunderbird nicht ganz im Klaren:
Geht die Messung von der Mitte des 12. Bund bis zur Mitte des Pickups oder dem gedachten 1. Rail oder wie genau?
@stoneface
gleiche Frage
Vielen Dank für die Antworten.
 
aBaxxi

aBaxxi

viel Freude!
Bassix
ß31.991
1001 Jahre später komme ich auch noch mal dazu

Esh Sovereign V
Mensur 34"
NeckPU (mitte) - 12.Bund: 31,75 cm
BridgePU (mitte) - 12.Bund: 38,25 cm
Pickups: Soapbars, Bartolini
verm. BD5S
:bier:
 
Zuletzt bearbeitet:
stoneface

stoneface

There's someone in my head, but it's not me
Bassix
ß65.793
@indian66
Ich bin mir bei der Messung für den Thunderbird nicht ganz im Klaren:
Geht die Messung von der Mitte des 12. Bund bis zur Mitte des Pickups oder dem gedachten 1. Rail oder wie genau?
@stoneface
gleiche Frage
Vielen Dank für die Antworten.
ich hab das Bundstäbchen vom 12. Bund als Anfang genommen, und zwar genau die Mitte.
Dann bis zur Mitte des Pickups gemessen.
Bei Singlecoils entspricht die Mitte ja auch den Polepieces, bei Humbuckern nicht. Da müsste man eigentlich 2 Angaben machen.
Wenn die Humbucker geschlossen sind, wie bei meinem TB, kann man die Polepieces ja nicht sehen, da bleibt einem nur übrig, bis zur Mitte zu messen.
 
olebass

olebass

will nur spielen
Bassix
ß94.848
Jetzt, da das Thema aufpoppt, kann ich ein paar ergänzen, viel Spaß mit den Infos!
(ich hoffe ich habe auch genau genug gemessen)

Fender Victor Bailey JB V Bj 2007
Mensur 34"
NeckPU J (Mitte) - 12.Bund: 27,5 cm
BridgePU J (Mitte) - 12.Bund: 36,5 cm

Lodestone Primal Artist V JB Bj ?
Mensur 34"
NeckPU J (Mitte) - 12.Bund: 28 cm
BridgePU J (Mitte) - 12.Bund: 37 cm

Sandberg California JM V Bj ca. 2005
Mensur 34"
NeckPU J (Mitte) - 12.Bund: 28 cm
BridgePU MM (je Mitte Polepieces) - 12.Bund: 35,7 / 38,2 cm

HotWire Prezzman IV Bj 2005
Mensur 34"
NeckPU P (Mitte) - 12.Bund: E/A 28,5 cm - D/G 31,5 cm
BridgePU MM (je Mitte Polepieces) - 12.Bund: 36 / 38,4 cm

Esh Notorious2 V Bj. ca. 2000
Mensur 34"
PU MM (KentArmstrong) (Mitte) - 12.Bund: 35 cm

Vester Clipper IV Bj. ca. 1990
Mensur 34"
NeckPU (Mitte) - 12.Bund: 30 cm
BridgePU schräg (je Mitte) - 12.Bund: E 38 / G 37 cm
 
indian66

indian66

Grobnotoriker
Bassix
ß7.646
ich hab das Bundstäbchen vom 12. Bund als Anfang genommen, und zwar genau die Mitte.
Dann bis zur Mitte des Pickups gemessen.
Bei Singlecoils entspricht die Mitte ja auch den Polepieces, bei Humbuckern nicht. Da müsste man eigentlich 2 Angaben machen.
Wenn die Humbucker geschlossen sind, wie bei meinem TB, kann man die Polepieces ja nicht sehen, da bleibt einem nur übrig, bis zur Mitte zu messen.
Exakt so habe ich auch gemessen :great:
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.310
ja genau. Dann lassen sich da zumindestens Rückschlüsse ziehen.
Und wer weiß: vielleicht variieren bei manchen Bässen auch die PU Breiten über die Jahre
 
boeb

boeb

Well-Known Member
Dann ergänze ich auch mal mit dem Zeug, was gerade hier neben mir steht...

Ibanez RB850, Baujahr 1986, Mensur 864 mm
Neck-PU 295 mm
Bridge-PU 384 mm

Ibanez Destroyer DT650, Baujahr 1982, Mensur 812 mm
Neck-PU 235 (E-&A-Saite)/265 mm (D-&G-Saite)
Bridge-PU 353 mm

Ibanez Iceman ICB200, Baujahr 2004, Mensur 864 mm
Neck-PU 295 mm
Bridge-PU-384 mm

Ibanez AGB200, Baujahr 2009, Mensur 770 mm
Neck-PU 205 mm
Bridge-PU 338 mm

Gibson Victory Artist, Baujahr 1982, Mensur 864 mm
Neck-PU 232 mm (E-Saite)/272 mm (G-Saite)
Bridge-PU 358 mm

Gibson RD Artist, Baujahr 1979, Mensur 864 mm
Neck-PU 252 mm
Bridge-PU 366 mm

Epiphone EB-2, Baujahr 1990?, Mensur 780 mm
Neck-PU 183 mm

gemessen jeweils von 12. Bundstäbchen bis Mitte PU
 
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.310
Öha!
lässig! Danke @stoneface
ich hab auch jetzt erst behirnt, dass @EMUBASS auch schon so etwas angefangen hat. Danke auch ihm

ich hab mir letztlich gedacht, dass wir die Werte in ein geteiltes Spreadsheet (googledoc oder so) einpflegen sollten. Dann wären die Werte auch sortierbar ("welcher Bass hat eigentlich den PU am nächsten beim Steg")

und ja: mir ist auch schon aufgefallen, dass wir viele J Varianten haben aber nur zwei Ps (und die nicht original). Aber wieviele Ps brauchen wir? ;-) (unter der Annahme, dass die eigentlich alle baugleich sind)
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel

Axel

Well-Known Member
Bassix
ß1.310
Da fällt mir ein: ein Epiphone Jack Cassady würde mich sehr interessieren . . . @Moulin hab ich das richtig im Gedächtnis, dass du so einen hast? °Lieb schau°
 
EMUBASS

EMUBASS

Active Member
Bassix
ß5.711
Danke für die Blumen.
von wg. PU-Nähe zur bridge (Stand von Mittwoch):
Platz 1: Doschd WW Fortress 41
Platz 2: stoneface Jaguar 38,95
Platz 3: EMUBASS WW Fortress 38,9
Excel lässt sich auch gut sortieren (und erweitern / bearbeiten).
 
 

Oben Unten