Racktuner ja nein ?

Tofuschnitzel

Tofuschnitzel

New Member
Bassix
ß418
Hallo ,
ich hätte ma ne Frage zum Thema Racktuner. Ich spiele seit 2 jahren in einer Band und stimme meinen Bass auf der Bühne immernoch mit einem "Tamagotchi" - Stimmgerät ( ich hoffe es is klar was ich meine mit fällt nämlich keine andere bezeichnung ein :-) )
Neulich hat mir ein Freund empfohlen auf einen Racktuner umzusteigen aber was sind die Vorteile oder Nachteile und wie funktioniert der überhaupt genau ?

Danke im Vorraus Tofuschnitzel
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Naja Racktuner sind halt für den Einbau ins Rack. Vorteil ist sicher dass es beleuchtet ist, wenn man Rackfreund ist kann man auch dies als Vorteil sehen. Ausserdem haben sie Netzteile, was Batteriewechsel erübrigt.
Nachteile hingegen finde ich, dass es viel grösser ist. Genau aus diesem Grund hab ich auch einen kleinen Boss Tuner, der passt auch immer in den Gigbag. Bei dem hab ich auch ein Metronom darauf.

Also ich bin eher ein Freund der Handheld Tuner, eventuell kann dir ein Racktunerfreund mehr Vorteile auflisten.
 
low-fi

low-fi

Music Man
Bassix
ß1.502
Ein Racktuner funktioniert wie jeder andere Tuner auch, er ist mit 19" Breite eben für den Einbau in ein Rack gedacht, wird in der Regel ins gleiche Rack wie der Verstärker eingebaut und am "Tuner Out"-Augang des Verstärkers angschlossen. Vorteile sind kein zusätzlicher Kabelsalat auf der Bühne, ein großes Display, das sich auch aus einiger Entfernung noch gut ablesen lässt und die Stromversorgung durch ein übliches Kaltgerätekabel. Nachteile sind der Anschaffungspreis (wie bei Effekten/Preamps auch sind die Rackversionen meist teurer) und man braucht eben eine freie Höheneinheit im Rack. Racktuner waren eine Zeit lang ziemlich angesagt, heute werden eher Stimmgeräte im Bodentreterformat wie z.B. das Korg Pitchblack verwendet. Bodentreter lassen sich auch an den "Tuner Out"-Augang des Verstärkers anschließen oder zwischen Bass und Verstärker stöpseln, benötigen aber natürlich auch eine Stromversorgung mittels Batterie, Netzkabel oder Anschluss an ein Netzteil auf dem Effektboard.

Wenn Du einen Comboverstärker (also Verstärker + Box in einem Gehäuse) verwendest, ist ein Racktuner natürlich Unsinn, da Du dann ein Rack für den Tuner allein benötigen würdest... [;-)]
 
Tofuschnitzel

Tofuschnitzel

New Member
Bassix
ß418
also ich hab meinen amp in en rack geschraubt und ich hab auch noch platz für ein Tuner nur mein amp besitzt keinen Tuner out (ampeg SVT-III)
 
Ebkor

Ebkor

Professor Doktor Doktor
Bassix
ß5.180
Das wäre dann halt ein Vorteil für ein Bodentreter Tuner.
Da kannst rein und raus, ausserdem kannst du damit den kompletten Signalweg auch muten (geht beim Fussschalter meines SVTIII Pros auch) damit man dein Gestimme nicht hört.
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.028
Ich hab im Rack nen Racktuner, weil ich einfach für nen normalen Gig wo ich keine Effekte und nichts habe kein Kabelgedöns haben will. Mein Preamp kann man per Fussschalter muten und der Tunerausgang geht trotzdem - so kann ich stimmen ohne dass die Leersaiten durchs Stadion hallen... [:D]
Konkret hat low-fi eigentlich schon alles gesagt.

Manche Tuner können per Fussschalter muten, das heisst du schleifst ihn einfach in den Effektweg. Einfach falls der Amp kein Tuner-Out hat.
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.989
Man kann auch viele Racktuner (per Fußschalter) muten und das Signal hindurchschleifen. Z. B. der Behringer BTR2000 (55 Öcken beim großen T).
Wenn man nur über den Amp spielt und keine Tretminenlandschaft besitzt, würde ich den Racktuner immer einem Bodentreter vorziehen.

Edith fragt: Gibbet eigentlich keine Racktuner mehr von Korg?
 
Zuletzt bearbeitet:
Armint

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß10.157
Ich spiele keine Tretminen (mehr) und habe den Pitch Black (m.E. die Referenz unter den Tunern) auf dem Rack oder auf der Box vor dem Rack stehen. Der hängt am Tuner-Out des Amps oder des RMI-Basswitch (je nach Anlage).
Wegen einem Tuner ein HE mehr mit rumschleppen? Nö.
Ich stimme normalerweise jeden Bass zweimal pro Gig: Vor dem ersten Set und in der Pause vor dem zweiten Set. - Bei drei Sets natürlich eventuell nochmal.
Ich sehe die Notwendigkeit eines Racktuners nicht so ganz. Durchschleifen? Durch ein Behringer? No way!
 
Alesch

Alesch

Member
Bassix
ß1.098
Hai,

wenn der Racktuner etwas üppiger ausgestattet ist, sind weitere ganz nützliche Features vorhanden. So habe ich (Korg DTR-1) zusätzlich zwei Inputs und einen Kabelchecker. Wenn Du zwei Bässe beim Gig spielst, mag dies für Dich interessant sein. Hier brauchst Du dann keinen externen Umschalter.

Das Stimmen bzw. Umstimmen des Basses fällt imho aus der Distanz leichter mit einem Racktuner. Ich muss nicht dabei am Rack kleben.

Hinweis (alls man einen Racktuner gebraucht kaufen möchte): Racktuner der ersten Generation haben beim Erkennen des tiefen E Schwierigkeiten - es dauert sehr lange, bis das "E" erkannt wird. Man sollte sich durch Testbericht-Suche vergewissern, wie gut der Racktuner arbeitet.

Ausserdem bietet sie SuFu hier auch gute Dienste ;-)

Grüße Alex


 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Ich habe meinen alten DTR1 immer geliebt ! [:-)]
Ist immer präsent und hängt doch nicht direkt im Signalweg, hat 'ne grosse Anzeige, tuned präzise, hat sogar 'n Mikro für Akustik eingebaut ...

Das Geilste ist aber die ewige Präsenz und der damit verbundene Schutz vor den üblichen Mukkerspässeken [:D]
Bsp.: Du hast frisch gestimmt, 10 Min. bis zum Gig, du stellst ihn kurz ab und holst dir noch 'n Bier. In der Zeit läuft so'n Spassekenmacher über die Bühne und dreht nebenbei mal kurz 'ne 1/4 Umdrehung am Wirbel [):]

Kriegt keine Sau mit !!! Und "normal" merkste das dann erst beim Spielen vom 1. Stück (und dann ist es zu spät), aber so prüfst du völlig easy (und gemuted) das Tuning nochmal direkt bevor es losgeht. [:-)] Und zwar ohne nochmal auszustöpseln und in das Tamagotchi rein und so ... [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
Armint

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß10.157
Zitat:Original erstellt von: Achim_der_2te
... Bsp.: Du hast frisch gestimmt, 10 Min. bis zum Gig, du stellst ihn kurz ab und holst dir noch 'n Bier. In der Zeit läuft so'n Spassekenmacher über die Bühne und dreht nebenbei mal kurz 'ne 1/4 Umdrehung am Wirbel ...
Wenn einer an meinem Bass rumspielt hat er seine letzten Kartoffeln gesetzt. [:(!]
 
Addam

Addam

Active Member
Bassix
ß252
Danke Achim, die habe ich gestern den ganzen Tag gesucht, wollte ich einem Kumpel zeigen!!! [:D]
 
Tofuschnitzel

Tofuschnitzel

New Member
Bassix
ß418
zu der Polka-Band
hab ich des richtig gehört wollten die down with the sickness von disturbed spielen ?
 
rabarvek

rabarvek

Ich basse, also bin ich
Bassix
ß13.230

Jemand, der mir seinen Racktuner gebraucht verkaufen wollte, hat mir vorgeschwärmt, was man damit alles machen kann...
Nun ja, einen Bass stimmen. Mehr erwarte ich auch nicht von so einem Teil.


 
 

Oben Unten