Review: SX precision bass


el_loco
el_loco
Well-Known Member
Beiträge
1.647
Ort
Mainschleife
Bassix
ß50.344
Auf den beiden sind übrigens auch Flats :D
Ich mag es eigentlich wenns nicht so mumpft bzw. etwas mehr höhen hat.
Hab für den Tokai extra underwounds gebastelt.
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Beiträge
1.647
Ort
Mainschleife
Bassix
ß50.344
Ich überlege gerade meinen SX wieder zu veräußern.
Falls jemand einen SX Preci in Sunburst sucht kann er sich gerne bei mir melden ;-)
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Beiträge
1.647
Ort
Mainschleife
Bassix
ß50.344
Nur zur Info der SX geht an einen befreundeten Musiker.
Nachdem ich noch den Sattel gefeilt habe muss ich sagen dass er für den Preis echt geil ist.
Habe mir aber fast zeitgleich nen Tokai Hard Puncher angelacht und den eben hergerichtet.
Ist mehr mein Ding vom Sound. Cheers!
 
d0cFunkenStein
d0cFunkenStein
Well-Known Member
Beiträge
988
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß12.691
Ohne die SXer schlecht machen zu wollen:
Viele Käufer wollen die Bässe relativ schnell wieder abgeben.
Ich hatte auch mal einen und habe ihn auch relativ schnell verkauft.
Für den Preis darf man natürlich nicht so viel erwarten.
In Relation zum Preis sehen sie zumindest optisch ganz nett aus.
Gibt mittlerweile genug bessere Alternativen (z.B. von Squier) die nur wenig teurer sind.
 
Catfish
Catfish
Grundtontechniker
Beiträge
13.936
Lösungen
1
Ort
Sprockhövel
Bassix
ß147.021
Ich bin nicht sicher ob man für 199€ bei Squier eine bessere Qulität bekommt. Meiner ist äußerst zufrieden stellend. Ich mag besonders das Halsprofil . Und wenn man bedenkt das selbst hochwertige Instrumente noch gepimpt werden warum nicht auch im unteren Preissegment wenn es mich dann zufrieden stellt.
 
A lunatic
A lunatic
...is in my head
Beiträge
250
Bassix
ß4.965
Die SX Instrumente sind ja Spanier, die Tokai's Japaner .....

gibts da auch was aus unserem Lande ?

...zum Basteln.
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Beiträge
4.257
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß131.701
Für den Preis darf man natürlich nicht so viel erwarten.

man kriegt was man bezahlt. es gibt halt mehrere punkte die man beachten muss: serienstreuung (schreibt man das so? sieht komisch aus), grad bei Instrumenten im untersten Preisniveau gibt es halt viel ausreißer nach unten, da man die sx aber kaum irgendwo anspielen kann hat man ein problem...

ich hab drei sx. einen preci, der ist so lala, aber klar, für 150 euro... dann einen jazzbass für 250, da konnte ich im laden zwischen zwei baugleichen den besseren heraussuchen. der ist schon besser, wertiger (aber noch nicht perfekt) verarbeitet, aber auch hier war nacharbeit nötig und mit knapp 5 kilo auch kein leichtgewicht und dann hab ich noch das "spitzenmodel" für knapp 360 euro. auch ein jazzbass. schöner opm hals mit liegenden ringen, sehr leichte esche (3,7 kilo), besseren mechaniken, hübscheres schlagbrett und im sound zwar weniger knallig als der andere, aber in sich ausgewogener.

bei meinem händler ums eck hab ich jetzt noch eine strat von sx bestellt (für mein heimstudio). die wird zwar etwas teurer als im netz sein, dafür trifft er ne vorauswahl und stellt das ding für mich ein und ich muss mich nicht mit bünde abrichten und so ärgern.

preistechnisch sind das halt anfängerbässe. mit ein wenig arbeit kriegt man ganz gute teile. das kann aber ein anfänger nicht leisten. und sx kocht auch nur mit wasser. ich kann für 150 euro keinen "fenderkiller" erwarten...
 
d0cFunkenStein
d0cFunkenStein
Well-Known Member
Beiträge
988
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß12.691
preistechnisch sind das halt anfängerbässe. mit ein wenig arbeit kriegt man ganz gute teile. das kann aber ein anfänger nicht leisten. und sx kocht auch nur mit wasser. ich kann für 150 euro keinen "fenderkiller" erwarten...

Ja, da hast du vollkommen Recht.
Für sein Geld kriegt man eine Menge.
Es wird im Netz oft geschrieben, die SX wären mit hochpreisigen Fenderbässen vergleichbar. Das trifft leider nicht zu.
 
d0cFunkenStein
d0cFunkenStein
Well-Known Member
Beiträge
988
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß12.691
Ich bin nicht sicher ob man für 199€ bei Squier eine bessere Qulität bekommt. Meiner ist äußerst zufrieden stellend. Ich mag besonders das Halsprofil .

Kann man sicher nicht generalisieren.
Den Squier kann ich zumindest problemlos bestellen und 30 Tage testen. Zudem besteht die Möglichkeit mehrere Baugleiche Instrumente vor Ort zu testen und den Besten mitzunehmen.
Weiterer Vorteil: Die Squiers sehen fast aus wie echte Fenderbässe.
Bei SX gab es ja zeitweise rechtliche Schwierigkeiten mit der Kopfplatte, was zu einer Art "Beulenpest" führte:
IMG_0148.jpg


Wurde allerdings wieder behoben, wenn ich das richtig sehe.
 

Catfish
Catfish
Grundtontechniker
Beiträge
13.936
Lösungen
1
Ort
Sprockhövel
Bassix
ß147.021
Ich weiß von jemandem der einen ich sage mal günstigen Bass mit einem Decal eines sehr bekannten Bassherstellers versehen hatte und diesen Bass auf einem Gig spielte. Viele sagten danach was das doch für ein toller Bass sei und man ihn toll herausgehört hat. Nachdem er sich geoutet hat haben dann einige gemeint das doch nicht alles so toll gewesen sei und man doch hören konnte das der Bass nicht das gewesen sei für das man ihn hielt. Ist schon komisch nicht. Ach so, dieser User kann Bass spielen :-).
 
NoBa
NoBa
Attractive Member
Beiträge
1.394
Ort
DE
Bassix
ß48.911
Der Hals und die Kopfplatte haben so schicke Streifen, gefällt mir optisch sehr.
Ist das speziell selektiertes Holz?
Oder nachbearbeitet?
Oder eher ein Merkmal für schlechtes Holz?

sxstrifen.jpg

sxstrifen2.jpg
 
Mr_Martin
Mr_Martin
Well-Known Member
Beiträge
600
Lösungen
1
Bassix
ß23.128
Der Hals und die Kopfplatte haben so schicke Streifen, gefällt mir optisch sehr.
Ist das speziell selektiertes Holz?
Oder nachbearbeitet?
Oder eher ein Merkmal für schlechtes Holz?

Anhang anzeigen 82949
Anhang anzeigen 82950


ich würde sagen das ist ein Quarter Sawn Neck.
Das Holz ist einfach anders geschnitten, dadurch steifer und verwindungsfreier.
Quarter Sawn Necks sind ne feine Sache.

Siehe hier:
http://www.bestbassgear.com/ebass/g...lly-matter-in-the-build-of-a-bass-guitar.html


-1.jpg
 

Oben Unten