Ringfinger


Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
Beiträge
38.762
Lösungen
1
Ort
Niedaniehier - SH
Bassix
ß339.890
Die Länge der Finger und der Anschlagswinkel sind die wichtigen Parameter ,da muß jeder im Laufe der Zeit seine besten und ermüdungsfreisten Stellungen herausschälen ...

...I agree completely...

Ich habe "niemals" Bassunterricht genommen und spiele trotzdessen von Anfang an mit der "3-Finger - Technik", weil beispielsweise "Triolen" ohne diese Technik für mich nicht vernünftig spielbar gewesen wären...(und zu meiner "Punk-Zeit" hätte ich mit "normalem (= 2-Finger - Technik) Fingerpicking" einfach nicht die Geschwindigkeit hinbekommen) - und die Unterschiede in der "Fingerlänge" haben mich nie gestört (oder bässer: ...es war mir einfach nur egal...)...

..."einfach machen" ist immer noch die beste Musik...

P.:-):bier:
 
bassomat-david
bassomat-david
New Member
Beiträge
1
Ort
Oberried
Bassix
ß202
Ich habe mir die drei Finger Technik vor vielen Jahren erarbeitet. Hat lange gedauert aber es hat sich gelohnt. Wie sagte Victor Wooten zu double thump: "The economy of motion",
das gleiche gilt für drei Finger.
Meine Inspiration war in den Neunzigern ein gewisser Robert Trujillo, bei seinem Nebenprojekt zu Suicidal Tendencies, den Infectious Grooves gab es 1994 das Stück Violent and Funky
und da hört und im Video kann man es sehen wie Rob mit drei Fingern spielt.

Später hat mir das koordinierte Spiel mit 3 Fingern bei der Anwendung der Saiten Dämpfung mit der rechten Hand geholfen, wie das Gary Willis praktiziert, und diese Technik ist wirklich hilfreich und viel einfacher zu lernen, wenn man bereits mit drei Fingern spielt.

oder sehr ausführlich:

Sehr geholfen hat mir übrigens einige Zeit konsequent alles mit drei Finger zu spielen, auch wenn es vom Tempo nicht nötig gewesen wäre.
Man kann natürlich auch noch den Daumen mit dazu nehmen wie es Matt Garrison macht, dazu hat mir dann aber doch die Motivation gefehlt, da diese Technik wahrscheinlich noch mal genau so lange braucht wie drei Finger.
 
Inside-Outside
Inside-Outside
Play Jazz! :-)
Beiträge
1.641
Bassix
ß20.382
Was Billy Sheehan macht, ist mir klar und alles konsequent mit a - m - i zu spielen ist jetzt nicht das riesen Ding, klar, man muss üben, aber das macht man eh.
Nur was Gary Willis macht, habe ich bis heute nicht verstanden.
Und Matt Garison mit p - i - m - a .... Ich könnte mir p - a - m - i vorstellen, andersrum bekomme ich Knoten in die Finger.
Na ja, das bekommt auch nicht jedes Landei - so wie ich - auf die Reihe, ist halt die Wahrheit.

Was alle aber verwenden ist Planting. Das sagt aber keiner in den Videos, ist aber hörbar.
:rofl:
 
Zuletzt bearbeitet:
bassfritsch
bassfritsch
Well-Known Member
Beiträge
714
Ort
DE
Bassix
ß59.210
Hab ich mich auch gefragt..hab keine Medizin studiert, aber ich glaube der Normalzustand is nen Anderer
Wenn man die Finger spreizt und z.B. den vulkanischen Gruß probiert. Viele Menschen können nicht alle Finger paarweise zusammen legen, vor allem an der linken Hand.
Im ehemaligen Ostblock war das Grundvoraussetzung, wenn man ein Saiteninstrument oder auch Klavier lernen wollte. Der Lehrer hat oft als erstes geprüft, ob man bei der linken Hand Mittelfinger und Ringfinger auseinander bekommt. Wenn das nicht oder nur schwer klappt, hat man große Probleme mit komplizierten Akkorden oder Tonfolgen, bei denen man die Finger stark spreizen muss.
Ach ja, vor dieser Prüfung gab es auch noch die Klopf-Prüfung, der Lehrer hat ein Rhythmus-Muster auf den Tisch geklopft und man sollte das einigermaßen genau nachklopfen. Hat das einige Male nicht geklappt, musste man sich ein anderes Hobby suchen. Das ist aber eine andere Diskussion, über die es auch einige Threads gibt...
 
Prof-A.
Prof-A.
H3rr J3m!n3, Gr1f D5mmt-5ch v1n L7dd3rl3d3r-Gr!mm
Beiträge
38.762
Lösungen
1
Ort
Niedaniehier - SH
Bassix
ß339.890
Ich schraub mir doch keine Rampe auf meinen Spector und versau mir damit meinen Bass ??? :evil:

...ach, so einen "Spector" verkraftet eine "derartige Verstümmelung" schon...|)... - ...meine "alte Dame" sicher nicht... - ...und: ...und nicht "jeglich erreichbare Geschwindigkeit" ist auch musikalisch (in meinen Ohren)...und Bass kommt vom Bass (und nicht aus Geklackerboxen)...

P.:-):bier:
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.737
Ort
DE
Bassix
ß95.783
Wenn man die Finger spreizt und z.B. den vulkanischen Gruß probiert. Viele Menschen können nicht alle Finger paarweise zusammen legen, vor allem an der linken Hand.
Im ehemaligen Ostblock war das Grundvoraussetzung, wenn man ein Saiteninstrument oder auch Klavier lernen wollte. Der Lehrer hat oft als erstes geprüft, ob man bei der linken Hand Mittelfinger und Ringfinger auseinander bekommt. Wenn das nicht oder nur schwer klappt, hat man große Probleme mit komplizierten Akkorden oder Tonfolgen, bei denen man die Finger stark spreizen muss.
Ach ja, vor dieser Prüfung gab es auch noch die Klopf-Prüfung, der Lehrer hat ein Rhythmus-Muster auf den Tisch geklopft und man sollte das einigermaßen genau nachklopfen. Hat das einige Male nicht geklappt, musste man sich ein anderes Hobby suchen. Das ist aber eine andere Diskussion, über die es auch einige Threads gibt...
Puh, hab's gerade probiert, ziemlich Fehlanzeige, leicht fällt's nicht, die Finger verkrampfen sich dabei schon arg!

Aber egal, für die Scriabin Etüde dis-moll op. 8 Nr. 12 hat's damals trotzdem gut ausgereicht, auf dem Klavier.

Die Etüde war seiner Zeit damals eines der Bravourstücke von Vladimir Horowitz (R.I.P) bei seinen Konzerten.

 

E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.737
Ort
DE
Bassix
ß95.783
...ach, so einen "Spector" verkraftet eine "derartige Verstümmelung" schon...|)... - ...meine "alte Dame" sicher nicht... - ...und: ...und nicht "jeglich erreichbare Geschwindigkeit" ist auch musikalisch (in meinen Ohren)...und Bass kommt vom Bass (und nicht aus Geklackerboxen)...

P.:-):bier:
och komm, mein Spector ist nun auch nicht mehr der jüngste, und nur unwesentlich jünger als deine "alte Dame".
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
7.556
Ort
DE
Bassix
ß113.945
Wenn man die Finger spreizt und z.B. den vulkanischen Gruß probiert. Viele Menschen können nicht alle Finger paarweise zusammen legen, vor allem an der linken Hand.
Im ehemaligen Ostblock war das Grundvoraussetzung, wenn man ein Saiteninstrument oder auch Klavier lernen wollte. Der Lehrer hat oft als erstes geprüft, ob man bei der linken Hand Mittelfinger und Ringfinger auseinander bekommt. Wenn das nicht oder nur schwer klappt, hat man große Probleme mit komplizierten Akkorden oder Tonfolgen, bei denen man die Finger stark spreizen muss.
Ach ja, vor dieser Prüfung gab es auch noch die Klopf-Prüfung, der Lehrer hat ein Rhythmus-Muster auf den Tisch geklopft und man sollte das einigermaßen genau nachklopfen. Hat das einige Male nicht geklappt, musste man sich ein anderes Hobby suchen. Das ist aber eine andere Diskussion, über die es auch einige Threads gibt...
Kann mich vage erinnern, dass es mal einen Pianisten schier in den Wahnsinn getrieben hat, diese "Zusammgengehörigkeit" der beiden Finger; ich glaube es war Robert Schumann, der hat dann so bescheuerte Sachen gemacht, wie einen Finger an einer Schnur fixiert :-O
 
Zuletzt bearbeitet:
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.737
Ort
DE
Bassix
ß95.783
Apropos Unabhängigkeit der Finger…..

Daran hier, an Scrjabin "Vers la Flamme" hab ich mir damals auf dem Klavier echt die Zähne ausgebissen.

9/8 Takt und man beachte die linke Hand (untere Zeile)
1666979770044.png


Und wenn man so bedenkt dass diese Komposition mehr als 100 Jahre alt ist...
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.737
Ort
DE
Bassix
ß95.783
Kann mich vage erinnern, dass es mal einen Pianisten schier in den Wahnsinn getrieben hat, diese "Zusammgengehörigkeit" der beiden Finger; ich glaube es war Robert Schumann, der hat dann so bescheurte Sachen gemacht, wie einen Finger an einer Schnur fixiert :-O
Ja, ist so überliefert. Was allerdings eher selten dabei erwähnt wird, es war so ziemlich in der Endphase seines Lebens und er war da bereits geistig nicht mehr so ganz auf der Höhe.
edit meint noch, das gleiche "Schicksal" wie bei Franz Schubert. Nur hatte der es so gerade eben noch geschafft die "Winterreise" fertig zu komponieren, die allerdings auch schon leichte Züge einer sich anbahnenden geistigen Umnachtung durchschimmern lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Beiträge
2.737
Ort
DE
Bassix
ß95.783
Sind da wirklich links 5 gegen 9/8 rechts?
Exakt!
5/4 links gegen 9/8 rechts.
Und absolut erstaunlich wie weit die klassischen Komponisten vor über 100 Jahren bereits gedacht und komponiert haben.

Wenn man das spielen will, es überkommt einem dabei irgendwo das Gefühl als bräuchte man zwei autarke rhythmische Gehirne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reinhard
Reinhard
Active Member
Beiträge
156
Bassix
ß11.219
Zeige-, Mittel und Ringfinger werden immer etwas unterschiedlich klingen, wegen der Anschlagposition.
Bei Achtel eiert es, bei Triolen gut einsetzbar.
In der Regel spiele ich mit Wechselschlag, zeige und Mittelfinger.
Ich spiele aber auch Akku Gitarre Fingerpicking, so kommt für manche Sachen auch der Daumen so wie Zeige, Mittel und Ringfinger zum einsetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Similar threads

bassic_matthias
Antworten
21
Aufrufe
9K
O

Oben Unten