Röhrenschwergewichte ersetzen?

rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Und werde nie verstehen, warum man nicht das beste was man hat zum Spielen nimmt
Wenn es einen Mehrwert für irgend wen hätte, würde ich das auch tun.
Aber ich habe im Wesentlichen 2 Arten von Konzerten gespielt : Mini Club für 20 bis 200 Gästen , wo wir eigentlich alles mitbringen mussten, vom großen Schlagzeug mit 4 Toms, 10 Becken, 2 Gitarren Amps/Stacks, Efx Board für alle Saitenartisten, ich 19 Zoll Preamp Rack und Box und Amp und am besten noch die PA mit den EV 12er Tops, Mischpult und Endstufe, sodass man auch wegen 2 Bässen, 3 Gitarren , 5 Bandmembern und Percussion, Djembe etc mit 3 bis 4 Autos fahren muss, oder halt große Konzerte mit gestellter Backline.
Bei den kleinen Clubs ist meist so wenig Platz, dass man gar nicht so viel Krams unter bekommt oder es nervt, so dass weniger mehr ist und man froh sein kann, wenn man möglichst wenig schleppen muss und bei den großen Shows steht ein Ampeg Kühlschrank oder sowas rum, wo man sein Zeug nicht braucht.
Ich kenne keinen Grund, warum man ne 8x10er auf der Bühne braucht, ausser weil es für viele was her macht. Bei den großen Shows braucht man eh nur bisl Bühnenortung, allzu laut muss es doch eh nicht sein, dafür hat man die PA und zu laute Amps auf der Bühne stören ja eher...
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Bei den kleinen Clubs ist meist so wenig Platz, dass man gar nicht so viel Krams unter bekommt oder es nervt, so dass weniger mehr ist und man froh sein kann, wenn man möglichst wenig schleppen muss
Genau der Grund, warum ich keine großen Boxen und Amps habe.
Kleine Läden, wenig "Truckspace", man muss meistens alles mitschleppen als Band. Dann am liebsten zwei kleine Boxen mitnehmen, da kann man wenn nötig eine Box noch dem Drummer zudrehen oder wenn man weird stapeln muss - alles schon erlebt.

Ich glaube aber Kollege Madjazz meinte nicht das Schwerste und Größte, er spielt ja selber eine kompakte Anlage, sondern das Bässte Gear.
 
StonerGreg
StonerGreg
Das Ding aus dem Sumpf
Unser Gitter hat jetzt auch Nägel mit Köppen gemacht.

Vorher: Marshall Fullstack, 100W Top und 8x12
Jetzt: Helix LT und eine aktive 2x12 FRFR, nach Bedarf ergänzt durch eine weitere aktive 1x12 FRFR für Stereo.

Geht gut, klingt klasse, nimmt weniger Platz in Anspruch und wiegt gute 100kg weniger.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Jetzt: Helix LT und eine aktive 2x12 FRFR, nach Bedarf ergänzt durch eine weitere aktive 1x12 FRFR für Stereo.
So weit ist unser Gitter noch nicht, ist aber interessiert.
Aber er ist auch nen Röhren-Fanatiker mit locker 7-8 Amps, aber nix über 50 Watt und 2x12.
Letzte Woche hat er uns mit einem 50Watt Burman Combo ohne Speaker aber an einer 2x12 mit irgend welchen alten 12ern drin(EVs?), die gefühlt ne Tonne wiegen terrorisiert. Unfassbar laut.
 
StonerGreg
StonerGreg
Das Ding aus dem Sumpf
Die Skepsis ist absolut unbegründet. Sein neues Setup klingt wirklich super und kann klanglich gut mit seinem Fullstack mithalten. Der größte Unterschied resultiert aus der Anzahl der Speaker, 2- bzw. 3x12 sind schon anders als 8x12. Deswegen überlegt er, die 1x12 gegen eine weitere 2x12 zu tauschen. Aber sonst - Top! 👍

Edith meint noch, die Boxen sind die neuen Laney FRFR mit 800W ClassD. Guter Stoff!
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Die Skepsis ist absolut unbegründet. Sein neues Setup klingt wirklich super und kann klanglich gut mit seinem Fullstack mithalten. Der größte Unterschied resultiert aus der Anzahl der Speaker, 2- bzw. 3x12 sind schon anders als 8x12. Deswegen überlegt er, die 1x12 gegen eine weitere 2x12 zu tauschen. Aber sonst - Top! 👍
2x12 für Gitarre ist schon sehr super, das reicht eigentlich mit 50 bis 100 Watt Dicke.
Ich habe es immer gehasst, alles für ein Konzert auseinander zu nehmen, daher hab ich einfach ein Live und ErsatzAmp und eine 2. 2x12er Box. Ein Markbass mit 250 Watt an einer 2 12er Basstown Box mit 2 Sica Neos ist eigentlich laut genug für sehr vieles und zusammen sehr leicht.
 
StonerGreg
StonerGreg
Das Ding aus dem Sumpf
Für Live habe ich den OB1-500. Der passt gut in ein 19“ Doubledoor mit 25cm Einbautiefe, ist also relativ kompakt und wiegt keine 15kg mit Case. Im Proberaum spiele ich Matamp und Sunn über großvolumige Doppelfuffzehner. Zu groß/schwer um andauernd geschleppt zu werden.

Da ich gerne 215 spiele und keine 12er mag, überlege ich, mir vom Hans eine kompakte 215UL o.ä. bauen zu lassen. Das wäre ein für mich akzeptabler Kompromiss.
 
5Bässer
5Bässer
Well-Known Member
Ich glaube aber Kollege Madjazz meinte nicht das Schwerste und Größte, er spielt ja selber eine kompakte Anlage, sondern das Bässte Gear.
Wahrscheinlich, nur das "Bässte" was ist das? Wahrscheinlich dass, was bei den Ohren ankommt. Nach meiner Erfahrung kann je nach Lokation, Akustik und Gesamtsetup auchganz unterschiedliches Equipment das jeweils beste sein.
In ner kleinen Kneipe mach vielleicht der 40kg Bolide mit 4x12 weniger Sinn, als 1x12 und ein sehr gut klingender Digi mit dem passenden Bass.
Umgekehrt gilt das erst recht auch...
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß60.284
Wenn es einen Mehrwert für irgend wen hätte, würde ich das auch tun.
Aber ich habe im Wesentlichen 2 Arten von Konzerten gespielt : Mini Club für 20 bis 200 Gästen , wo wir eigentlich alles mitbringen mussten, vom großen Schlagzeug mit 4 Toms, 10 Becken, 2 Gitarren Amps/Stacks, Efx Board für alle Saitenartisten, ich 19 Zoll Preamp Rack und Box und Amp und am besten noch die PA mit den EV 12er Tops, Mischpult und Endstufe, sodass man auch wegen 2 Bässen, 3 Gitarren , 5 Bandmembern und Percussion, Djembe etc mit 3 bis 4 Autos fahren muss, oder halt große Konzerte mit gestellter Backline.
Bei den kleinen Clubs ist meist so wenig Platz, dass man gar nicht so viel Krams unter bekommt oder es nervt, so dass weniger mehr ist und man froh sein kann, wenn man möglichst wenig schleppen muss und bei den großen Shows steht ein Ampeg Kühlschrank oder sowas rum, wo man sein Zeug nicht braucht.
Ich kenne keinen Grund, warum man ne 8x10er auf der Bühne braucht, ausser weil es für viele was her macht. Bei den großen Shows braucht man eh nur bisl Bühnenortung, allzu laut muss es doch eh nicht sein, dafür hat man die PA und zu laute Amps auf der Bühne stören ja eher...
Bist Du niemand? Du hörst das doch, deswegen hast Du das doch. Ich spiele immer über das beste, was ich habe und nur notgedrungen mal über das, was „da“ steht!
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Bist Du niemand? Du hörst das doch, deswegen hast Du das doch. Ich spiele immer über das beste, was ich habe und nur notgedrungen mal über das, was „da“ steht!
Live und im Rahmen von Konzerten bin ich niemand, das ist richtig. Ich bin dann die Band und tue alles, damit das Konzert gut wird: also mein Ego zurückschrauben, möglichst wenig unnötiges Zeug mitschleppen, Banddienlichen Sound fahren und eine angemessene Lautstärke auf der Bühne haben, für mich und den Tonmann. Wenn man seinen Preamp, sein EFX Board und seine Bässe da hat, bekommt man, sofern man sich und sein Zeug kennt, mit jeder Anlage nen guten Bühnensound hin, mein DI / PA Sound kommt immer aus meinem Rack, der ist also für jeden Tonmann bei jeder Show der selbe. Und in meinem Genre und in über 40 Konzerten hab ich noch kein Konzert gespielt, wo mein Bassamp per Mic abgenommen wurde.
 
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß60.284
Ich will ja echt nicht stänkern, aber wenn ihr beim Proben oder gar allein zuhause lauter seid als beim Konzert - dann geht doch irgendwas falsch. Heute kleine Bühne 4x5m Fette PA, Ansage vom Veranstalter „macht mal bitte nicht so laut“ Ich war lauter als alles was wir sonst so fahren… Und den Eich hab ich Max zu einem Drittel aufgedreht…
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Ich will ja echt nicht stänkern, aber wenn ihr beim Proben oder gar allein zuhause lauter seid als beim Konzert - dann geht doch irgendwas falsch. Heute kleine Bühne 4x5m Fette PA, Ansage vom Veranstalter „macht mal bitte nicht so laut“ Ich war lauter als alles was wir sonst so fahren… Und den Eich hab ich Max zu einem Drittel aufgedreht…
Ich bin der festen Überzeugung, dass die erreichten Lautstärken einer Dreimann Rock Combo andere sind, als von einer 5 Mann Stoner Rock NuMetal Band mit Live Samples und Percussion...und dass die Herausforderungen an den Bühnen und Hallensound andere sind. Und damit beende ich hier meine Ausführungen..
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Ich will ja echt nicht stänkern, aber wenn ihr beim Proben oder gar allein zuhause lauter seid als beim Konzert - dann geht doch irgendwas falsch.
Das man auf der Probe lauter ist kommt gar nicht so selten vor. Wir haben einen immens Schall und Bass schluckenden Proberaum. Klingt schön trocken dadurch, aber fühlt sich fast wie Open Air an, wo der Sound einfach " verschindet". Ich muss da schon gut was los machen. 1x12 und kleiner Digi dran kann ich da voll knicken.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Bassix
ß94.535
Ich will ja echt nicht stänkern, aber wenn ihr beim Proben oder gar allein zuhause lauter seid als beim Konzert - dann geht doch irgendwas falsch. Heute kleine Bühne 4x5m Fette PA, Ansage vom Veranstalter „macht mal bitte nicht so laut“ Ich war lauter als alles was wir sonst so fahren… Und den Eich hab ich Max zu einem Drittel aufgedreht…
Es reicht ja schon zu wissen, dass man könnte, wenn man wollte ... ;-) Aber 25kg+ Röhren/Eisenpower würde ich für dieses Gefühl auch nicht mehr schleppen. So ein 5kg 1kW GloKla Blue Rock reicht mir dafür auch.
 

Similar threads

 

Oben Unten