Röhrenschwergewichte ersetzen?

Dieses Thema im Forum "Artikel" wurde erstellt von Jacques, 25. Mai 2019.

  1. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Da die Schwerkraft mit dem Alter leider immer mehr zunimmt suche ich nach Alternativen für meine Röhrenschwergewichte.

    Ich liebe Amps wie den Hiwatt 200 oder den Mesa 400+ und einiges habe ich schon ausprobiert um Sie zu ersetzen, allerdings nur mit mässigem Erfolg.

    Jetzt will ich Eure Meinungen hören, von Modeller über Diggiamp bis ich weiss nicht was, ich bin für jeden Input offen.

    Jacques
     
  2. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß108.563
    Frag mich mal als bekennender Markbass Fan ;-)
     
    Jacques gefällt das.
  3. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß71.916
    Willste Röhre, brauchste Röhre.:bier:
     
  4. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Ich befürchte das ja auch aber die Hoffnung stirbt zuletzt ...
     
    Ray Mahogany und allerbest gefällt das.
  5. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Ich frage ...
     
  6. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß125.337
    Mesa Carbine. Ein M3 schwimmt gerade im Flohmarkt. Klanglich das Beste aus er Serie. Der M6 ist einen Tick autoritärer, röhrt aber nicht so schön.
     
    Aeonflux und Jacques gefällt das.
  7. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß108.563
    Ich mag meinen LMT800 mit dem Röhrenpreamp sehr gern. Allerdings kann mein EVO auch sehr gut verschiedene Amps simulieren. Mir gefällt hier der Fender Bassmann Emulation am besten die ich auch live einsetzte.
    Auf jeden Fall kann er es so gut, das man die meisten Amps auf nach Gehör erkennt, ohne vorher in die Anleitung zu schauen.

    Wenn Du irgendwas angezerrtes suchst, kann ich allerdings nicht helfen, weil ich sowas nicht mag.

    Fakt ist, das ich keine 30Kg Röhrenamps mehr durch die Gegend wuchte. ( so schön die Dinger auch sind)
     
    Jacques gefällt das.
  8. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Ich mag auch keine angezerrten Vorstufen, Fender Vorstufen mag ich sehr gerne und ich kriege das ich auch mit meinen Demeter VTB 201s gut hin, aber die Sättigung der Endstufenröhren ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2019
  9. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Gefällt mir klanglich sehr, Gewicht?
     
  10. Rhino-

    Rhino- Purist

    Bassix:
    ß108.563
    Geh in den Laden testen..... und dann entscheide selbst ob Du die sogenannte „Endstufensättigung“ wirklich benötigst.

    Im Bandkontex merkt das eh niemand..... und wenn Du unbedingt drauf stehst, reicht sicher ein 100w Röhren-Amp, damit Du da bei erträglichen Lautstärken überhaupt in den Bereich kommst.

    Ich mag die direkte Ansprache meiner MB Diggiamps. ( und natürlich das Gewicht von <3Kg)
     
    Dale gefällt das.
  11. pitsieben

    pitsieben Bass 'n' Drums

    Bassix:
    ß125.337
    Boah...keine Ahnung...aber sehr transportabel. Klingt jedenfalls doppelt so schwer. Ich würde mal so 13kg +-1 schätzen.
     
    Jacques gefällt das.
  12. qwertzuiopü

    qwertzuiopü Active Member

    Bassix:
    ß4.097
    Würde mich auch neinfach nach etwas kleineren Röhrenamps umschauen.
    Da gibts zB. noch den Ampeg PF 50t
     
    bassilisk und Jacques gefällt das.
  13. the.bassman

    the.bassman Active Member

    Bassix:
    ß6.531
    Hallo,

    da mit steigendem Alter nicht nur die Schwerkraft zunimmt, sondern meist auch das Einkommen, hilft das Engagieren eines Trägers bei anständiger Bezahlung, der den Röhrenboliden bewegt.

    Grüße
     
    schlobster, Bassascha und Ray Mahogany gefällt das.
  14. Bassman135

    Bassman135 Well-Known Member

    Bassix:
    ß19.599
    Hughes & Kettner Bassmaster plus z.B. diese Sumo Digi-Endstufe. Der Bassmaster hat ne Endstufenröhre drin, dieses Kistchen professionell überholen lassen, und gut ist.
     
  15. ThK

    ThK Low end frequencies @ Blodtåke

    Bassix:
    ß20.668
    Naja oder den Endgegener angehen ala Helix oder Kemper .. ;-)
    Selbst gemacht und hier im Forum sind ja doch schon ein paar Leute unterwegs die diesen Weg gegangen sind.
     
  16. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Da habe ich bis jetzt immer gezögert aber vielleicht wage ich den Sprung jetzt, wenn es nicht geht habe ich wenigstens Spass beim tüfteln.
     
    Aeonflux gefällt das.
  17. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Auch eine gute Idee
     
  18. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    Könnte auch eine Lösung sein!
     
  19. LaFaro

    LaFaro Back to Bass

    Bassix:
    ß14.014
    Fitness-Studio..;-)
     
    Ray Mahogany und Jacques gefällt das.
  20. Jacques

    Jacques Active Member

    Bassix:
    ß4.361
    :bier: