Sehr kleine Bass-Cabs - eure Erfahrungen?


F
Fredi
New Member
Beiträge
16
Bassix
ß807
Hallo zusammen,
bin ziemlich neu hier und auf der Suche nach einer möglichst kleinen Bass-Box, die idealerweise auch noch möglichst leicht sein soll. Habe schon einen Phil Jones Double Four, aber der ist für gewisse Gigs mit einer akustischen Folkband leider zu leise. Zu Hause spiele ich eine Glockenklang 8-1, die klein ist und wunderbar tönt, aber 13 Kilo auf die Waage bringt. Habe bei GR Bass die AT110 gesehen, die zwar superleicht, aber immer noch ein bisschen gross ist. Hat jemand von euch schon mal die GR 206 gehört, oder gibt es irgendwo eine kleine und leiche 8-Zoll-Box, die gut tönt? Danke für eure TIpps!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mad Jazz Morales
Mad Jazz Morales
S.v.D - P.v.G.P.S.
Beiträge
6.472
Ort
DE
Bassix
ß114.207
Ich hatte mal ne Minibox von FMC - superleicht und ich glaube mit 100W belastbar., Hatte n Bam draufgeklebt. Keine 5 Kilo zusammen…
 
xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.679
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß42.787
Zu Hause spiele ich eine Glockenklang 8-1, die klein ist und wunderbar tönt, aber 13 Kilo auf die Waage bring
...d.h. 13kg ist Dir schon zu schwer?

Ich habe eine 112er UL HP von FMC; die verträgt 600W, wiegt etwa 13kg, und kann in einer Band mit Drummer/E-Gitarren
mithalten. Kleiner/leichter würde ich nicht gehen, da tiefe Töne doch etwas Hub und Volumen brauchen...
 
LaFaro
LaFaro
Back to Bass
Beiträge
3.132
Lösungen
1
Bassix
ß85.987
Ich bin extrem angetan von meiner 2x8 FMC, die hier schon mal erwähnt wurde... ich habe sie nicht gewogen, aber die knapp 10 kg sollten wohl hinkommen....
 
F
Fredi
New Member
Beiträge
16
Bassix
ß807
...d.h. 13kg ist Dir schon zu schwer?

Ich habe eine 112er UL HP von FMC; die verträgt 600W, wiegt etwa 13kg, und kann in einer Band mit Drummer/E-Gitarren
mithalten. Kleiner/leichter würde ich nicht gehen, da tiefe Töne doch etwas Hub und Volumen brauchen...
Ja, 13 kg sind mir bereits zu viel, wenn ich mit dem Zug unterwegs bin. Und besonders laut muss die Box nicht sein: Meine Kollegen spielen alle akustische Instrumente (Mandoline, Banjo, Gitarre, Geige), und es gibt kein Schlagzeug.
 
rob_bob
rob_bob
Well-Known Member
Beiträge
170
Ort
Oberfranken
Bassix
ß3.311
Ich hab ne Trace Elliot 110 mit dem ELF drauf. Das sollte vom Gewicht ziemlich gut passen: sollte bei etwas über 8 kg sein. Ist für die Größe ganz schön laut (find ich). Ich hab die Kombi auch zum Start in einer Band ausprobiert (Drums, guitar, voc). Das ging zwar irgendwie, ich fand es aber grenzwertig. Daher habe ich dafür auf 2x10 und anderen Amp umgestellt. Für akustisch sollte es aber in Kombi mit den Gewichtswünschen reichen. Einzig der Lüfter ist nicht so superleise. Beim spielen fällt das aber nicht auf.
 
Lohmannski
Lohmannski
Well-Known Member
Beiträge
264
Bassix
ß4.772
Meine Kollegen spielen alle akustische Instrumente (Mandoline, Banjo, Gitarre, Geige), und es gibt kein Schlagzeug.
Wieso spielst du denn nicht auch rein akustisch, ohne Amp?
Phil Jones Double Four
Das müsste doch auch reichen, wenn du schon verstärkst?! Nächste Größe bei Jones ist dann doch der Cub100 - den kann man super in nem kleinen Bag um die Schulter hängen (für kurze Strecken!).
 
klaus_major
klaus_major
Well-Known Member
Beiträge
1.931
Bassix
ß59.268
Ich schätze, Fredl spielt einen E-Bass.
Aber auch mit fast allen Akkustikbässen ist man bei so einer Besetzung ohne Verstärkung voll angeschissen. :D

Ich habe erfolgreich ein paar Gigs mit einer Sinti-Swing Band mit meinem Markbass Micromark 801 absolviert.
Der hat nur einen 8" Speaker und 60 Watt, die drei anderen Jungs, 2 x Gitarre, 1 x Geige hatten jeweils einen Roland Cube 100.
OK, wir haben auch recht leise gespielt, aber der Micromark kann auch lauter.
 
whitewater
whitewater
Rückfällig nach 25 Jahren
Beiträge
6.209
Bassix
ß186.320
Ach so, klar! Na dann - evtl ne Herausforderung sich mit dem Doublebass zu beschäftigen;-).

Da würde ich doch dann eher einen Blasbass empfehlen. Die haben ohne Strom deutlich mehr Knöf ;-)
Aber ich glaube, das wäre für den @Fredi beides wenig zielführend ;-)
Dann vielleicht eher, daß er mit 'nem Steinberger-Paddel oder womöglich mit 'nem U-Bass "Transportkapazität" für Amplifikation freimacht :D
 

TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
7.642
Lösungen
4
Bassix
ß174.314
whitewater
whitewater
Rückfällig nach 25 Jahren
Beiträge
6.209
Bassix
ß186.320
Und wenn ich wählen müsste entweder eine Hundehütte oder einen Bassminicombo durch die Bahn zu transportieren, wüsste ich auch, was ich garantiert nicht wollte ;-).
Ist das tatsächlich überhaupt eine Überlegung? Ich versuche gerade mir vorzustellen, wie ich die Oma durch eine ICE-Türe bugsiere, ohne den Steg umgelegt zu haben....90cm Türbreite Gangbreiten bis hinunter zu gut 52cm
 
franzmann
franzmann
Well-Known Member
Beiträge
2.606
Ort
DE
Bassix
ß111.168
Ich spiele einen Markbass Mini der ersten Generation 2x6“. 9kg und laut genug für allerlei Anwendungen, auch mit gemäßigten Drummer. Laut einiger Berichte könnte sogar der Micro reichen.
 
beate
beate
Bassteltante
Beiträge
24.574
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß599.684
Vielleicht kommt ja ein kleiner aktiver Monitor, ggf für Akkubetrieb in Frage? Falle er lieferbar wäre, der Behringer MPA40, den Olli Lang mal ins Spiel gebracht hatte?
 
F
Fredi
New Member
Beiträge
16
Bassix
ß807
Wieso spielst du denn nicht auch rein akustisch, ohne Amp?

Das müsste doch auch reichen, wenn du schon verstärkst?! Nächste Größe bei Jones ist dann doch der Cub100 - den kann man super in nem kleinen Bag um die Schulter hängen (für kurze Strecken!).
Ich spiel einen Fretless von Godin. Ist zwar ein bisschen besser hörbar als „normale“ elektrische Bässe, aber unverstärkt kann ich auch zu Hause bleiben, und keiner merkt‘s :-)
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Beiträge
27.223
Lösungen
5
Ort
DE
Bassix
ß441.851
Ich glaube @Noble hat die 1x10 Neo2 von FMC zu Hause und die finde ich schon erstaunlich raumfüllend und "groß anfühlend" für so eine kleine Box, echt nicht schlecht!
 

Oben Unten