Seltsamer Ton auf der leeren D-Saite

Mecki

Mecki

Heimspieler
Ich hatte mal den gleichen "Mitschwinger". Bass (Stingray) zum Gitarrenbauer. Ein Tag später gelöst: der "Flügel" vom Tuner auf der A-Seite war irgendwie nicht mehr ganz fest auf seiner Achse. Ich weiss nicht mehr wie er es gelöst hat... Tropfen sekundenkleber? Festgeklemmt? Lötzinn? Auf jeden Fall nicht ersetzt. Ist ein Versuch wert.
das hatte ich auch mal bei meinem Matt Freeman. Ich habe damals Sekundekleber genommen.
Das Problem hatte ich bei meinem Fender Coronado II auch - scheint öfter vorzukommen...

Habe dann den Tuner komplett ersetzt (Schaller), ist jetzt zwar ein wenig kürzer aber es "schwingt" nix mehr mit ;-)
 
Stevani Harris

Stevani Harris

Well-Known Member
Bassix
ß16.220
ch hatte mal den gleichen "Mitschwinger". Bass (Stingray) zum Gitarrenbauer. Ein Tag später gelöst: der "Flügel" vom Tuner auf der A-Seite war irgendwie nicht mehr ganz fest auf seiner Achse. Ich weiss nicht mehr wie er es gelöst hat... Tropfen sekundenkleber? Festgeklemmt? Lötzinn? Auf jeden Fall nicht ersetzt. Ist ein Versuch wert.
An den Tuner habe ich lange rumgeforscht, da ist nichts lose oder sonst festzustellen und ich bin gelernte Mechanikerin:D
 
Hozzy

Hozzy

BEWAHRER DES MOJO™
Und auch gut angepasst? Ich hasse es, wenn die Saitenlage am ersten Bund zu hoch ist. Das ist leider bei vielen Bässen ab Werk so.
Ich mag das eigentlich ganz gern, wenn es da nicht zu tief ist, weil ich den Hals dann gerader einstellen und dafür insgesamt recht flach einstellen kann ;-) Das "etwas mehr drücken" in den ersten drei-vier Bünden empfinde ich da als weniger störend - reine Gewohnheit :-)

News!
Konnte heute meinen Precision abholen. Neu angepasster Sattel. Der seltsame Ton ist weg:D.
Welch schöner Tag, wieder mit meinem Bass vereint, hab ich echt vermisst:love:
Dann hast Du jetzt festgestellt, dass ein Leben ohne Preci (eigentlich un)möglich aber auf jeden Fall sinnlos ist 8D
 
 

Oben Unten