Shure PSM 300 vs Sennheiser EW G4 IEM

Rhythm

Member
Bassix
ß482
Hallo,

ich verwende gerade ein LD Systems 1000G2 IEM System und finde den Bassbereich und das Grundrauschen leider nicht so toll. Das Grundrauschen ist zwar wenn ein Instrument einsetzt weg, ist aber trotzdem nicht so schön. Ohne Grundrauschen werden auch die teureren System nicht auskommen, das ist mir bewusst.
Das LD funktioniert und ich kann die Band hören. Für den Preis ist das System ok und macht was es soll.

Da es ohne GAS ja langweilig ist, möchte ich aber "weiter oben" schauen, ob der dreifache (PSM300) bzw. 4-fache Preis (G4) auch so viel im Sound usw. ausmacht.
Auf dem Papier gehen die beiden teureren System weiter runter im Frequenzbereich und sollten da mehr Power/Sound haben (LD 60Hz, PSM 22 Hz). Zumindest von der Theorie her.

Jetzt meine Frage: Kann jemand diese beiden System vergleichen und mir ggf. weiterhelfen?
Ich suche ein System mit:
- Wenig Grundrauschen
- Guter Sound (D.h. alle Instrumente sind differenziert hörbar (gute Custom In Ears mit mehreren Treibern habe ich, Bassdrum usw muss schon ein wenig drücken aber darf nicht "matschen")

Die Netzwerkfeatures vom Sennheiser usw. habe ich gelesen, ich denke aber diese sind für mich nicht so notwendig. Rauschabstand Einstellungen und variable Senderleistung ist bestimmt nett, wird bei mir aber auch nicht zum Einsatz kommen.
Des Weiteren hat das G4 mehr Frequenzen (823 - 865 Mhz) das PSM300 "nur" 863 - 865 Mhz.
 

Logabass

Passives Member
Bassix
ß17.594
Hallo @Rhythm

da Dir keiner antwortet, dann fülle ich mal die Lücke. :D
Zu dem Shure kann ich leider nichts schreiben, da ich es nicht getestet habe. Der Kauf des Sennheiser war eine Bauchentscheidung. Ich bin mit dem G4 sehr zufrieden auch ich habe angepasste 3 Wege Kopfhörer von in-ear. Das Rauschen ist sehr gering. Der Klang ist super, da matscht nichts. Ich denke das Shure wird nicht wesentlich unterschiedlich sein, da es aber schon ein paar Jahre alt ist, liegen halt 250 EUR zwischen den beiden. Da ich das Sennheiser als B Stock bekommen habe, waren es noch 150 EUR und das war mir mein Bauchgefühl wert.
Die Frequenzen zwischen 863-865 sind die nächsten Jahre noch anmeldefrei, für alle anderen brauchst du eine Genehmigung der Bundesnetzagentur, d. h. falls du andere Frequenzen nutzen möchtest, zuvor Antrag stellen und nach Zuteilung dann erst kaufen.
 

Rhythm

Member
Bassix
ß482
Danke für eure Antworten.

Ich habe mir jetzt die Mühe gemacht und das PSM 300 Premium T11, Sennheiser G4 IEM und das LD Systems 1000G2 verglichen.

Vergleich wurde mit meinen Rhines Custom Stage2 Ears und In Ear Mitschnitten aus dem Proberaum und div. Spotify-Songs gemacht.



LD System:

Klang ok, Bassbereich ein wenig dünn
Grundrauschen vorhanden (wenn Ton ist, nicht mehr störend)
Bedienung ok (mehr oder weniger nur das nötigste, aber völlig ausreichend)
Ab und an Störgeräusche, wenn man sich anderen elektrischen Geräten nähert (nicht schön, aber man kann damit leben)
EQ bzw. Höhenanhebung am Empfänger
Limiter an/aus am Empfänger
Empfänger aus Kunststoff
Günstiger Preis
Frequenz 823 bis 825 und 863 bis 865
PSM 300:

guter Klang auch in den Bässen(mir aber ein wenig zu Hifi, d.h. Bässe zu viel Bums, nicht wirklich neutral im Klang)
Grundrauschen vorhanden, aber im Vergleich mit dem LD in höheren Frequenzen (wenn Ton ist, nicht mehr störend)
Bedienung sehr gut. Alles einfach zu verstellen und auch ohne Anleitung ansatzweise selbst erklärend.
EQ am Empfänger (Bassboost oder Höhenboost in mehreren Stufen)
Limiter einstellbar
Empfänger aus Metal
Preis inkl. SE215 deutlich höher als LD aber ~140 € günstiger als G4
Frequenz 863 bis 865


Sennheiser IEM G4:

guter neutraler Klang. Alles klingt gut definiert aber nicht zu Hifi-mäßig (in alle Frequenzen mMn sehr ausgewogen)
Subjektiv am meisten Grundrauschen von allen Geräten vorhanden bzw. in allen Frequenzen (wenn Ton ist, nicht mehr störend)
Bedienung sehr gut und einfach. Alles sehr einfach verständlich
Highboost am Empfänger
Limiter einstellbar
Empfänger aus Metall (recht klein)
teuer
Leider sind nur die IE40 In Ears dabei. für diesen Preis hätten es auch die die IE400 Pro sein dürfen
Frequenz von 823 bis 865


Fazit: Ich habe mich trotzdem des hohen Preises für das G4 entschieden. PSM und G4 heben sich schon deutlich vom LD ab. Das LD macht für den Preis eine wirklich gute Figur und ist für jeden, der günstig in die In Ear Welt einsteigen will, zu empfehlen. Jedoch bieten die anderen beiden im tiefen Bereich einen deutlich besseren Sound. Als Bassist ist mir dieser bessere Sound das Geld wert.

Im Vergleich klingt das PSM wie ein Beyerdynamics DT770 Pro (Hifi) und das G4 wie ein DT990 Pro (Neutral Studio). Was einem mehr liegt, ist dann Geschmackssache.



Leider musste ich im Test feststellen, dass alle Systeme rauschen. Das ist aber eher technisch bedingt und stört bei anliegendem Ton nicht mehr.

Die anderen Features wie Netzwerk usw. habe ich jetzt nicht mit betrachtet.
 
Oben