Sound verändern ?

da3dalus

New Member
Bassix
ß200
Hi ihr, ich spiele seit ca. einem halben Jahr Bass, hab aber von der soundtechnischen Seite noch überhaupt keine Ahnung. Wie kann ich prinzipiell den Sound meines Basses verändern? Wenn ich jetzt zum Beispiel irgendwas von der Bloodhound Gang spielen will, dann klingt es bei mir einfach ganz anders als es sollte, auch wenn ich die richtigen Töne spiele. Wie bekommt man den Sound so hin? Mit Plektrum statt mit Fingern spielen habe ich schon probiert, macht nicht so den Unterschied. Muss ich irgendwas an meiner Spieltechnik ändern? Brauch ich einen anderen Bass? Oder irgendelche Effektgeräte?
Bitte teilt euer geheimes Wissen mit mir [:D]
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Mit dem EQ am Amp kann man schon ne ganze Menge anstellen,muss man halt ein bisschen rumprobieren.Es ist aber schwer z.B. mit Singlecoils den Humbuckersound richtig zutreffen.Dazu kommt der Verstärker,da hat ja auch jeder seinen eigenen Sound.Wenn man einen Bass auf einer Aufname hört,ist der ja gemastert und weis der Geier was(mal mit Livestücken vergleichen,da klingts gleich anders).Die einzige Möglichkeit am Sound was zu ändern ist also vorwiegend der EQ des amps oder des Basses,sofern deiner aktiv ist.
 

da3dalus

New Member
Bassix
ß200
So, jetzt hab ich mal eine Weile am Amp rumgespielt (die Nachbarn werden sich gefreut haben *g*), aber irgendwie klingts immer noch nicht annähernernd so, wie ich will. Um meine nichtvorhandenen Kenntnisse mal unter Beweis zu stellen: Was sind Singlecils und Humbucker? Die Pickups? Und mein Bass ist passiv. Und der Sound von dem Bass ist live im Wesentlichen der gleiche wie auf CD, wenn wir beim Beispiel Bloodhoundgang bleiben. Aber da hatte der Bass keine sichtbaren Pickups bzw. man hat nur die Plastikleiste gesehen, nicht die Metalldinger. Ist das normal?
 

da3dalus

New Member
Bassix
ß200
Ich hab einen Stagg B-300N, der ist passiv und hat, wie ich mittlerweile rausbekommen habe, Singlecoils. Also bleibts dabei? Keine Chance, ohne den Bass auszuwechseln?
 

da3dalus

New Member
Bassix
ß200
Mein Amp ist ein Kustom KBA 30 (kleiner 30 Watt Übungsverstärker,da ich noch nicht lange und auch noch nicht in einer Band spiele brauchte ich nie was größeres).
Sounds sind irgendwie schwer zu beschreiben aber ich versuchs mal: Jetzt klingt mein Bass so, dass man zum Beispiel sowas wie Nirvana damit spielen könnte, also irgendwie noch ziemlich "akustisch". Was ich will ist so ein "fetter", "elektrischer" Klang wie beispielsweise bei "Song 2" oder "The Ballad of Chasey Lain". Ich spiel mit den Fingern, aber ich habs auch schon mit Plektrum probiert und das klingt immer noch nicht so, wie ich will.
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Mit so einem kleinen Amp ist das scher zubewerkstelligen.Wenns akustisch klingt dann dreh mal den Regler Lo-Mid höher.Wenn dann immernoch nicht genug druck da ist,dann dreh den Lo noch ein bischen höher.Mit den anderen kannst du dann experimentieren,das sind die Höhen,die haben nicht so einen starken Einfluß wie zum Beisspiel Lo-Mid.Dreh vieleicht an deinem Bass den Tone-Regler etwas zurück da wir der Ton etwas dumpfer,Singlecoils klingen halt sehr klar,daher kommt sicher auch das was du akustisch nennst.Der blur-Bassist spielt glaube ich einen Bass mit Humbuckern,die klingen halt fetter.
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
dein sound ist von sehr vielen faktoren abhängig: bassgitarre, amp, ampeinstellungen, saiten, spieltechnik, (effekte erwähn ich mal nich [;-)]) und der art wie du deine technik anwendest (energie!).

dabei finde ich persönlich gar nicht mal schlimm (auch bei covern),
wenn ein bassist nicht ganz wie das original klingt. jeder hat halt seinen eigenen sound. [:-)]

ist man wirklich drauf angewiesen, wie zum beispiel in profesionell arbeitenden top40-bands, gibts genug multi-effektgeräte, die am sound schrauben können.

ansonsten bleib einfach bei dem sound, der DIR gefällt. [8D]
 

da3dalus

New Member
Bassix
ß200
Ok, danke für eure Hilfe [:-)]
Ich werde dann wohl demnächst dem Musikdealer meines Vertrauens so lange auf die Nerven gehen, bis er mir Bass und Amp verkauft, die meinen Traumsound machen ^^. Ich muss zwar vorher noch im Lotto gewinnen, aber ich wollte mir ja sowieso mal einen Fünfsaiter und (zwecks Bandgründung) einen ordentlichen Verstärker besorgen.
Es ging mir übrigens auch gar nicht ums Covern, sondern einfach darum, dass mir dieser härtere Sound einfach eher zusagt (die Beispiele hab ich nur gebracht, damit ihr wisst, wovon ich eigentlich fasele *g*)
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Ich denke, dass dies nicht hauptsächlich ein Problem des Equipements sondern viel mehr ein Problem der Dynamik ist. Du solltest einfach viel üben, dann bekommst du die Stops richtig hin und damit klingt der Song besser... achte dich immer darauf ein Punk Stück sehr dynamisch rüberzubringen egal ob du mit viel Attack spielst (evtl. mit Pick) oder eher auf Sustaine aus bist. Denk immer daran, auch das beste Equipement bringt nichts wenn du als Spieler einfach nicht gut genug bist (das muss ich mir selbst immer wieder vorhalten) ein halbes Jahr ist nicht lange. Mach dir keinen Kopf deswegen... hör dir den Song oft an und versuch die Dynamik des Songs rauszuhören, die Stops und die Pausen nur so kann es dir gelingen langfristig ein guter Basser zu werden... so jetzt krieg ich gleich ne Menge Ärger für diese Aussage... *grins*
 

da3dalus

New Member
Bassix
ß200
Zitat:Original erstellt von: Templar

Ich denke, dass dies nicht hauptsächlich ein Problem des Equipements sondern viel mehr ein Problem der Dynamik ist. Du solltest einfach viel üben, dann bekommst du die Stops richtig hin und damit klingt der Song besser...
Dass ich noch viel üben muss, ist definitv richtig [|)]
aber in diesem Fall nicht das Entscheidende. Ich hab auch schon mal mit nem Bass gespielt, der den von mir gewünschten Sound drauf hatte (der Besitzer hat mit einem befreundeten Drummer zusammengespielt), aber das ist schon ein paar Monate her, und ich hab keine Ahnung was der entscheidende Unterschied zu meinem Bass war (die Spieltechnik kann es nicht gewesen sein).
Ich hab noch eine Frage: gibt es im Internet irgendwo ein paar "Proben" die mit verschieden Bässen & Equipment aufgenommen wurden, die ich mir anhören könnte?
P.S. Zum Plektrumspielen bin ich irgendwie zu blöd, damit kann ich noch nicht mal vor mich hinachteln...
P.P.S. Danke für den Tip mit dem an der Brücke anzupfen, klingt irgendwie cool, wenn auch nich so, wie ich meinte[:-)]
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Du solltest einfach mal alles versuchen, es gibt so viele Möglichkeiten den Sound zu verändern: Settings, Effekte, Equipement und in meinen Augen ist die Technik halt wirklich der Wichtigste. Experimentiere, nur so kommst du weiter... ich bin auch kein Superbassist und ich habe im letzten Jahr wohl jeden freien Rappen bzw. Cent in Equipement investiert, trotzdem habe ich noch nicht das Ergebniss, das ich mir wünsche. Glaube mir, wenn du denkst, du könntest einfach nur mit besserem Equipement einen besseren Klang hinkriegen, dann wirst du enttäuscht sein, es ist vor allem die Übung. Trotzdem, ein tolles Equipement ist etwas schönes und du wirst Freude daran haben aber versteife dich einfach nicht zu sehr nur darauf, das was zählt ist ja im Endeffekt nicht das Equipement an sich, sondern das Resultat, dass du damit erzielst.
 

da3dalus

New Member
Bassix
ß200
Naja, es ging mir ja auch gar nicht um einen "besseren" Sound, sondern eher darum, dass ich diesen verzerrten Klang irgendwie cooler finde als den klaren akustischen. Ich wollte nicht erreichen, dass das von mir Verbrochene besser klingt, sondern eher, dass ich mehr Spaß damit habe (obwohl ich den eigentlich sowieso habe ^^ ). Das mit dem rumexperiementieren mache ich sowieo, und ich hatte nicht vor, damit irgendwann aufzuhören ^^ nur mit dem richtig Üben, was diese Bezeichnung verdient, habe ich so meine Probleme, aber das gehört wohl nbicht hier rein *g*. Auf jeden Fall danke an euch alle für eure Tips.
 

Lukbass

New Member
Bassix
ß240
Wenn du nur Verzerrung suchst, gibt es da einen guten alten Trick der dich nur gut 150 Franken (ca. 100 Euro) kostet. Er nennt sich Effektgerät... *grins* du kannst Verzerrungen erzeugen indem du zwischen deinem Bass und dem Amp ein Effektgerät (Sprich in deinem Fall einen Verzerrer) einklinkst. Falls dein Amp dies zulässt kannst du natürlich die Effektgeräte auch einschlaufen aber ich denke mal dass dein Amp diese Funktion nicht hat, so wie du dein Equipement beschrieben hast (schade übrigens, dass in deinem Profil nix über dein Equipement oder besser gesagt gar nix steht *grins*). Ein geeignetes Gerät kann zum Beispiel ein sogenanntes Overdrive sein, am häuffigsten trifft man unter Bassisten wohl das Bass Overdrive von Roland Boss an. Dies ist ein kleines gelbes Kästchen, dass eine Fusspedale zum Aktivieren des Geräts und drei (glaub ich mal) Knöpfe zum Regeln der Sustaine, der Verzerrung und des Volumens hat. Das Gerät kostet rund 100 Euro und ist sicherlich sehr empfehlenswert. Ich verwende ebenfalls ein Roland Boss Gerät allerdings einen Compressor. In Sachen Overdrive verlasse ich mich auf den exquisieten Sound des Electro Harmonix Big Muff Russische Version. Ein sehr eigenes Gerät das einfach nur böse auf die Fresse gibt und verdammt dreckig und adressiv klingt... frei nach dem Motto: "Hunde wollt ihr ewig rocken? - Ja!". Teste doch mal so ein Gerät oder was ähnliches an, bei einem kleinen Amp wirkt das natürlich keine Wunder, aber du wirst erstaunt sein, wie gut das klingen kann.
 
Oben Unten