Stehhilfe?-Erfahrungen?

Freddy

Back to KB
Bassix
ß13.370
Hallo Kontrabasser und EUBler;-)

bin ja vor kurzem "umgestiegen" und vom EUB und meinem Sperrholz-KB begeistert!
Das Üben und Spielen macht soviel Laune, dass ich seit ein paar Tagen (wahrscheinlich durch Fehlstellung beim stehn) ein paar Rückenproblemchen eingestellt haben.
Bin ja nicht mehr der jüngste und hab sowieso keinen gesunden Rücken mehr (wer hat das schon):-(
Nun meine konkrete Frage:
Habt Ihr Erfahrungen mit sogenannten "Stehhilfen"???
Da gibts ja ne Menge im Angebot - mit sogar bis zu 18° neigbarem Sitz, drehbarem Sitz - festem Sitz, mit Ring für Fußauflage, mit Rückenlehne etc, etc.
Ist sowas überhaupt spielbar für KB? - Ist eine Sitz.-Steh-hilfe überhaupt praktikabel? - Ein "Ring" zum Aufstellen eines Beines überhaupt nötig? Ist man in der Bewegungsfreiheit vielleicht zu sehr eingeschränkt?Fragen über Fragen - vielleicht hat sich da der eine oder andere schonmal mit beschäftigt, oder verwendet sowas...
Hier mal ein Beispiel vom großen "T" für sone Stehhilfe..
http://www.thomann.de/de/mey_chair_systems_af5_h_comfort_kl.htm

freu mich auf etwaige "Rückmeldungen":-)

FREDDY
 

lila

die nur selten hier ist.
Bassix
ß36.570
mein mitbassist benutzt einen runden barhocker, sieht aus wie von ikea. mit "ring" unten zum beinaufstellen. das funktioniert.

aber... solltest du das problem nicht lieber an der wurzel packen, statt eine stehhilfe zu benutzen :-) ? ... den rücken dehnen und die muskeln etwas stärken... und mal jemanden mit erfahrung einen blick auf deine haltung werfen lassen...?
 
Zuletzt bearbeitet:

Freddy

Back to KB
Bassix
ß13.370
Hey - ja klar - das Problem an der Wurzel anpacken - das ist ja genau der Punkt - mein Lehrer (spielt jedoch never ever mit Stehhilfe) sagt, ich bin mom. zu übereifrig - einzige Korrektur ist die Schulterhaltung - da motzt er immer, allerdings ist ja mein Rücken auch nicht mehr (ich schrubs) so gesund - hatte im Bereich Lendenwirbel L2 + 3 mal nen Bandscheibenvorfall (2 Jahre her) und eine leichte "Spinalkanalverengung" im NAckenbereich - allerdings, wie gesagt, ich übe gerne - und wenn das so bleibt, dann ist eine "Entlastung" des Rückens das bässte.... denk ich...
Barhocker? hmmm - auch ne Idee...
aber ist das Beinaufstellen so praktikabel? - k.A.
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß52.986
Ich verwende zum proben eine sogenannte Bügelstehhilfe wenn ich meinen EUB spiele. Die gibt es in jedem größeren Baumarkt so um die 25-30 Euro. Für die Bühne nehme ich meistens einen Barhocker. Der Ring zum draufstellen ist notwendig wenn Du wie ich den EUB mit dem linken Knie in der Position stabilisieren mußt. Falls Du eine Stehhilfe kaufst, empfehle ich eine mit Fußstütze und in möglichst dunklen (bühnentauglichen) Farben.

NB: Eine Rückenlehne hat meine Stehhilfe nicht, halte ich aber auch nicht für erforderlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freddy

Back to KB
Bassix
ß13.370
Ich verwende zum proben eine sogenannte Bügelstehhilfe wenn ich meinen EUB spiele. Die gibt es in jedem größeren Baumarkt so um die 25-30 Euro. Für die Bühne nehme ich meistens einen Barhocker. Der Ring zum draufstellen ist notwendig wenn Du wie ich den EUB mit dem linken Knie in der Position stabilisieren mußt. Falls Du eine Stehhilfe kaufst, empfehle ich eine mit Fußstütze und in möglichst dunklen (bühnentauglichen) Farben.

NB: Eine Rückenlehne hat meine Stehhilfe nicht, halte ich aber auch nicht für erforderlich.
OK - Mercy für den Tipp - für den EUB brauch ich das wohl nicht, weil der NS-Design ja von alleine steht :o):D (jaaa mikki - klar)
Wenn ich den EUB spiele bin ich wesentlich flexibler mit meiner Position - glaube beim KB wirds etwas kniffliger.. - Schwarz - LOGO..
greetz - FREDDY
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß52.986

Andreas_SH

Gallischer Krieger
Bassix
ß18.186
Hab meinen im Februar 2013 gekauft und danach knapp 2 Jahre für ein Akustiktrio benutzt.
Seit das Trio nicht mehr existiert dient es mir beim Proben zuhause und meiner Frau für Ihr Mini-Büro... ;-)

Es sitzt sich super mit dem Ding, harte On-the-Road Dauereinsätze hat es aber nicht erlebt.
Werde es auf jeden Fall behalten, weil ich auf keinem anderen Stuhl so ergonomisch entspannt sitze.

Einstellen der Fussraste ist etwas umständlich, muss aber normalerweise ja nur einmal gemacht werden.
 

basshans123

Member
Bassix
ß656
es gibt leichte Dreibeiner zum Zusammenklappen mit einer Art Fahrradsitz in flach und groß, nannte sich Architektenstuhl,
in vielen Räumen findet sich auch ein Tisch, dessen Ecke man nutzt,

man kann auch mit leichtem Hohlkreuz leicht nach vorn gebeugt spielen, um die Bandscheiben zu schonen,

etwas Bauchmuskeltraining und Physio sind zudem immer gut,


viel Erfolg
 

Freddy

Back to KB
Bassix
ß13.370
es gibt leichte Dreibeiner zum Zusammenklappen mit einer Art Fahrradsitz in flach und groß, nannte sich Architektenstuhl,
in vielen Räumen findet sich auch ein Tisch, dessen Ecke man nutzt,

man kann auch mit leichtem Hohlkreuz leicht nach vorn gebeugt spielen, um die Bandscheiben zu schonen,

etwas Bauchmuskeltraining und Physio sind zudem immer gut,


viel Erfolg
Physio und "Bauchmuskeltraining" (ich verstecke mein Six-Pack unter einem wertvollerem Fässchen Bier:bier:)
Architektenstuhl? mal gockeln.. aber mich auf ne Tischkante setzen? - wäre Zufall, wenn die Höhe stimmt.. zudem siehts auffa Bühne doof aus, wenn nen Tisch mitnehm:O!;-) - hab schon so zu schleppen...
greetz - FREDDY
 

beate

Bassteltante
Die hatte ich auch schon im Visier. Meine Bügelstehhilfe hat es nach jahrelangem zuverlässigem Einsatz so langsam hinter sich. Wie lange verwendest Du die schon ? Irgendwelche Kritikpunkte ?
Den K&M-Stuhl habe ich vor ein paar Wochen (notgedrungen) ebenfalls angeschafft, gleichzeitig auch eine Bügelstehilfe (Leifheit). Für jeden Proberaum eine...

Zwischen den beiden liegen Welten. Auf dem Leifheit-Ding schmerzt nach kürzester Zeit mein Allerwertester. Auf dem K&M habe ich zwar meine endgültige Haltung noch nicht gefunden (wie es aussieht, bin ich auch soweit wieder auf dem Damm, dass das in der nächsten Zeit nicht mehr geschehen muss), kann aber trotzdem sagen, dass der Stuhl sein Geld wert ist. 4 Stunden Probe mit Leistenbruch habe ich dank des Stuhls ausgehalten.
 

Prof-A.

Herr Jemiene Graf Ungeduld van Lodderleder
Ich habe mir vor längerer Zeit einen "Mey-Chair" ( eigentlich eine Stehhilfe und kein Stuhl ) gekauft. Von der Firma gibt es allein beim "T." unzählige Varianten in den unterschiedlichsten Preiskategorien. Ich zumindest habe diese Entscheidung nicht bereut ( und ich habe nix mit Rücken oder so ).

Sowas, soweit ich mich erinnere, gibt es auch extra für KB.;-)

P.:-):bier:
 
Oben Unten