~~~Stuart Spector - Homebase~~~


3-Diddy
3-Diddy
Spector-Jünger
Bassix
ß16.643
Den 5er Bantam - hätte ich nicht gerechnet, Gerüchten zufolge sollte der eingestellt werden - hatte mich überrascht. Würde den gern testen, aber für meine Metalband, wo 1 1/2 Töne tiefer gestimmt wird, wäre das wohl nix.
Aber muss ich mal testen.
 
Noble
Noble
stag beetle
Das kommt davon wenn man 14 neue Serien innerhalb von 2 Jahren in einer Pandemie raushaut und ein großer Teil davon in Asien produziert wird. Spector ist geil, aber ich bin kein Fan dieses Outputs.
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Probe vorhin:
20211119_204844.jpg

Über den Markbass Casa mit der 3x12 Box, der Bass ist einfach so geil Im Mix, fällt einem nix mehr zu ein.
Amp und Box haben dazu auch noch so gesunde Mitten, das ich den Mittenregler am Amp(512Hz) komplett rausgedreht habe. Am Instrument alles flat, ab und an mal etwas mehr auf den Neck PU, das war es.
 
Zuletzt bearbeitet:
ThK
ThK
Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß29.686
Hat wer von euch einen Tipp für ein passendes Basscase (für den NS Pulse 5)?

Passt da was mit Standard Inlays? Oder dann eher "rechteckig" und so lassen oder Inlay schneiden lassen?

Gator Bass TSA (ohne "Form")

SKB44 (mit "Form")
 
musicman5
musicman5
Well-Known Member
Bassix
ß45.385
Für die Spectoverrückten hätte ich hier was in XL da bin ich rausgeschrumpft.
Vor Jahren direkt von Spector importiert. War richtig teuer.
Beides für 50€ abzugeben.
 

Anhänge

  • AAA787FA-A7F0-4DC6-9CFD-183C8720C8D7.jpeg
    AAA787FA-A7F0-4DC6-9CFD-183C8720C8D7.jpeg
    101,4 KB · Aufrufe: 15
  • CAC5CE9F-34B7-480C-BA04-EE4E8923DBA6.jpeg
    CAC5CE9F-34B7-480C-BA04-EE4E8923DBA6.jpeg
    234,1 KB · Aufrufe: 15
  • AA281821-DD6B-4521-9CD1-8375248D2B70.jpeg
    AA281821-DD6B-4521-9CD1-8375248D2B70.jpeg
    77,3 KB · Aufrufe: 15

Tiefton
Tiefton
progressiv
Bassix
ß20.510
Da ich meinen Spector eh niemals veräussern werde, sprich der Gegenwert in € nur den Erben interessieren dürfte (und selbst der ist Bassist), spiele ich mit dem Gedanken ein Experiment vorzunehmen.
Erst mal nur als klassisches Gedankenexperiment (so ist die Quantenmechanik schließlich auch "entwickelt" worden):
Was wäre wenn...?
Ich möchte eine Passivschaltung einbauen. Dazu müsste alles was EMG heisst reversibel ausgebaut werden. Das dürfte schonmal kein Problem sein, oder?
Dann müssten neue Pickups rein. Am Besten welche die so aussehen wie EMGs, will meinen keine offenen Polepieces, da die nicht mit Teilen meiner Slap und Mutetechnik harmonieren.
Welche würde ich da dann optimaler Weise nehmen?
Die EMG Elektronik müsste gegen eine Aktiv/Passiv fähige ersetzt werden. Jetzt ist die Frage was nimmt man da?
Optimal wäre eine, die die gleichen Frequenzen und Kurven hat, wie die alte EMG und 4 Knöppe natürlich..
Gibts dahingehend Erkenntnisse an der Gear-Front?
 
MauMau
MauMau
TSFKABT -The Stümper formerly known as BassTart;-)
Bassix
ß73.892
Hm, da könnte u.U. @rolipoli was dazu sagen, weil der Euro LX5, den ich ihm letzte Woche abgekauft habe, genau das hat. Wohl auf Wunsch des Erstbesitzers in Tschechien so (um?-) gebaut.
Heißt: originale Tonepump (soweit ich weiß), EMG HZ-PUs (passiv) und aktiv/passiv-Schalter. Der dann wohl die Tonepump deaktiviert.
 
Noble
Noble
stag beetle
Ich möchte eine Passivschaltung einbauen. Dazu müsste alles was EMG heisst reversibel ausgebaut werden. Das dürfte schonmal kein Problem sein, oder?
Nein, aber ich vermute, dass du eine HAZ-Lab drinne hast. Das ist schon was tolles und dann noch aus der Zeit. Entweder das, oder die gan es damals noch nicht. Wenn ich PJ Rubal richtig verstanden habe, dann wurde sie 82 eingeführt. Dein Bass ist ja aus diesem Jahr. Mich würde ein Blick ins E Fach deines Basses eh interessieren8D.

Die EMG Elektronik müsste gegen eine Aktiv/Passiv fähige ersetzt werden. Jetzt ist die Frage was nimmt man da?
Optimal wäre eine, die die gleichen Frequenzen und Kurven hat, wie die alte EMG und 4 Knöppe natürlich..
Gibts dahingehend Erkenntnisse an der Gear-Front?
Da wirds ganz schwierig. Ich habe in Spectoren bisher testen können

- Bartolinis
- Dimarzios
- Aguliars

Alles P/J Konfiguration. Für mich sind die Dimarzios da ganz weit vorne, da sie noch soetwas wie einen oldchool midpunch liefern. Nicht krass, aber man merkt es. Die Bartolinis fand ich okay. Wäre deinen Beschreibungen nach wohl am ehesten was für dich, da keine offenen polepieces sondern soapbar. Die Aguilars mag ich überhaupt nicht. Irgendwie haben die da ne Badewanne eingebaut, wo ich es nicht mag. Und ich mag die von der Ansprache nicht....die normalen EMGs kommen da direkter.

Schwirig wirds nicht wegen den PUs, sondern weil du vorher einen aktiven Bass hattest. Das bekommst du (logischerweise) passiv nicht nachgebildet vor allem nicht die spectortypische Frequenzrange. Ich wäre bei deinem Bass wiegesagt auch sehr vorsichtig mit den Originalteilen. Würde da so wenig wie geht verändern und wäre bei einem Ausbau sehr vorsichtig...(eigentlich logisch, ich sags trotzdem nochmal...bei dem geilen Bass).

Ansosnten kann man sich Pickups ja auch customizen lassen. Aber denk nochmal drüber nach...ich würde den so lassen und mir evtl einen Tschechen zulegen, mit dem ich solche Experimente durchführen tät.
 
3-Diddy
3-Diddy
Spector-Jünger
Bassix
ß16.643
Nein, aber ich vermute, dass du eine HAZ-Lab drinne hast. Das ist schon was tolles und dann noch aus der Zeit. Entweder das, oder die gan es damals noch nicht. Wenn ich PJ Rubal richtig verstanden habe, dann wurde sie 82 eingeführt. Dein Bass ist ja aus diesem Jahr. Mich würde ein Blick ins E Fach deines Basses eh interessieren8D.


Da wirds ganz schwierig. Ich habe in Spectoren bisher testen können

- Bartolinis
- Dimarzios
- Aguliars

Alles P/J Konfiguration. Für mich sind die Dimarzios da ganz weit vorne, da sie noch soetwas wie einen oldchool midpunch liefern. Nicht krass, aber man merkt es. Die Bartolinis fand ich okay. Wäre deinen Beschreibungen nach wohl am ehesten was für dich, da keine offenen polepieces sondern soapbar. Die Aguilars mag ich überhaupt nicht. Irgendwie haben die da ne Badewanne eingebaut, wo ich es nicht mag. Und ich mag die von der Ansprache nicht....die normalen EMGs kommen da direkter.

Schwirig wirds nicht wegen den PUs, sondern weil du vorher einen aktiven Bass hattest. Das bekommst du (logischerweise) passiv nicht nachgebildet vor allem nicht die spectortypische Frequenzrange. Ich wäre bei deinem Bass wiegesagt auch sehr vorsichtig mit den Originalteilen. Würde da so wenig wie geht verändern und wäre bei einem Ausbau sehr vorsichtig...(eigentlich logisch, ich sags trotzdem nochmal...bei dem geilen Bass).

Ansosnten kann man sich Pickups ja auch customizen lassen. Aber denk nochmal drüber nach...ich würde den so lassen und mir evtl einen Tschechen zulegen, mit dem ich solche Experimente durchführen tät.
Da stimm ich zu. Wenn legste dir nen Zweit-Spector zu, aber nen originalen US-Spector würde ich da nicht zerlegen. Da verlierste echt den Punch.
 
Tiefton
Tiefton
progressiv
Bassix
ß20.510
Jo. HAZ LAB 1.0 sozusagen. Das war glaube ich eine der ersten EMG Elektroniken die in dem Schätzchen stecken. (..ich kann mich aber auch täuschen).
Das würde ich auch eher nicht selber machen, diesen Eingriff. Da muss einer mit fundierten Kenntnissen und ner adäquaten Haftpflichtversicherung ran :D. Da gibts aber ein paar hier in und um Aachen.

Der wird im passiv Modus wahrscheinlich recht dünn klingen, im Vergleich. Vielleicht ist das Ergbnis aber auch mega überraschend.
Ich mein Ich steh natürlich total auf den aktiven Spectorsound, bin aber Vielspieler. Ist vielleicht eine dumme Idee und schlecht investiertes Geld, aber......
Zu der Zeit als der Bass gebaut wurde, gings beim "aktivieren" hauptsächlich um mehr Output und weniger um den Klang ansich. Diese sehr differenzierte "Tonkultur" bei Bässen war zwar damals schon Thema, es gab ja auch vorher schon genügend "wohlklingende" aktive Bässe, wie z.B. Alembic, aber es ging mehr um den Boost. Zumindest bei E-Gitarren war das so.
Für Bässe gab Anfang der 80er ja jetzt auch noch nicht sooo viele Amps mit hoher Leistung (Abgesehen vom BUMM BUMM SVT). Da kam zwar was in den 80ern, aber später
Im Aktivmodus müsste mein Schätzchen sich dann genausogut durchsetzen wie jetzt. Ich will ihm ja nicht die Eier amputieren..
Nun, wie dem auch sei...es hat ja gerade erst begonnen, das Gedankenexperiment.
 
Tiefton
Tiefton
progressiv
Bassix
ß20.510
Da stimm ich zu. Wenn legste dir nen Zweit-Spector zu, aber nen originalen US-Spector würde ich da nicht zerlegen. Da verlierste echt den Punch.
Das ist die Befürchtung. Die Hoffnung ist, das es eine Passiv/ Aktivschaltung gibt, die zumidest im Aktivmoduns genauso zupackt. Das ist ja kein Museumsstück. Das ist mein Daily-Player. Ich will ja auch genau den Bass spielen..wir haben uns im Laufe der vielen Jahre so sehr aufeinander eingeschwungen, das ich ihn nicht durch einen anderen ersetzen möchte, weil er mir aus einmal zu Schade geworden ist, oder sowas. Ich schraub den morgen mal auf und mach ein Foto von seinen Innereien :-)
 
E-A-D-G
E-A-D-G
Well-Known Member
Bassix
ß49.161
Jo. HAZ LAB 1.0 sozusagen. Das war glaube ich eine der ersten EMG Elektroniken die in dem Schätzchen stecken. (..ich kann mich aber auch täuschen).
Das würde ich auch eher nicht selber machen, diesen Eingriff. Da muss einer mit fundierten Kenntnissen und ner adäquaten Haftpflichtversicherung ran :D. Da gibts aber ein paar hier in und um Aachen.
Ich glaube den Auftrag würde ich auch bei guter Bezahlung strikt ablehnen.
Da blutet einem doch das Herz bei der Arbeit. So viel "Schmerzensgeld" kannst du gar nicht bezahlen...
 

Similar threads

 

Oben Unten