Sunn 1200s Empfehlung?

Hallo Freundinnen und Freunde,

ich bin zugegebenermaßen sehr neu am Instrument und habe mir gerade meinen ersten Bass, einen Squire 70's CV P-Bass, besorgt und übe fleißig. Der Plan ist irgendwann eine fiese Doom Band auf- oder mitzumachen. In meiner eigentlichen Band in der ich Schlagzeug spiele (eigentlich bin ich bis jetzt Schlagzeuger) trennt sich unser Basser gerade von einem Sunn 1200s Amp und ich habe das Gefühl das ich dieses Biest kaufen sollte, da es dazu nicht mehr allzuviele Gelegenheiten gibt.

Im Grunde ist dieser Amp natürlich für meine Ansprüche im Moment völlig überdimensioniert, habe auch keine Box(en). Ich über gerade zuhause auf dem kleinen Ampeg Übungscombo, dem 108. Eigentlich dachte ich ja irgendwann mal SVT zu spielen, aber jetzt kommt mir der Sunn in die Quere. Was denkt ihr? Mit welcher Box macht das ganze Spaß? Ampeg 410 HLF? Auf mich wirkt es so, als wäre ich gut beraten das Ding jetzt mal zu kaufen (wohl unter 700 Euro) und es bis zum großen Tag auf seite zu stellen. Danke mal wieder für eure Einschätzung.

Sollte es einen Thread geben, den ich nicht gefunden habe...

Danke, Tim
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß37.402
Morgen Tim,
wenn du die Kohle hast - kaufen! Damit hast du ampmäßig ausgesorgt für alle Zeit. Außerdem würdest du den imho im Zweifelsfall jederzeit mit wenig/keinem Verlust wieder losbekommen. Gelegenheiten muß man beim Schopf packen!:bier:
Ich hatte mal das Vergnügen, den beim hochgeschätzen @Flobert hören zu dürfen. :-) Da bleibt kein Auge trocken!:D
 

Hicetea

Well-Known Member
Bassix
ß13.346
Wenn dir der Amp vom Sound und Bedienung her gefällt und dich nur die Leistung abschreckt....dann würde ich dazu raten den zu übernehmen. So ein Biest im Keller hat doch was.
Falls du irgendwann was anderes probieren willst, bekommst du ihn auf Grund der Seltenheit gut los. Was den Wert angeht, kann ich nicht beurteilen. Das können aber die Kollegen hier sehr gut einschätzen.

An was für eine Box hat es der jetzige Besitzer? Und klingt das? Wenn ja, nehme doch auch erstmal so eine. Da weißt du schon mal woran du bist. Also deinen Squier mal neistöbseln und so.
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß31.849
trennt sich unser Basser gerade von einem Sunn 1200s Amp und ich habe das Gefühl das ich dieses Biest kaufen sollte,
Nein, Du solltest deinem Basser sagen, dass das Altmetall-Schrott ist und kaum noch was bringt. Dann gibtst Du ihm meine Kontaktdaten und sagst, ich würde das Altmetall kostengünstig entsorgen. :-)

Edith sagt: war nur ein Spaß. Nimm ihn aber, wenn Du ihn kriegen und Dir leisten kannst. Für unter 700 allemal ein Schnapper.

Mit welcher Box macht das ganze Spaß?
2x15 oder 6-8x10 - Oder 2x12 auf einer 1x18? ;-)
Ich habe @StonerGreg s Exemplar mal gehört und Anspielen dürfen. Es gibt sicher Amps, die "leise" gespielt besser dosierbar sind und besser klingen. Hätte aber keine Bedenken, den auch leise auf einer nx10 oder 2x15 daheim zu betreiben. (Mach ich mit einem MyWatt auch ;-))
Mittellaut und lauter im Proberaum ist das Teil absolut überzeugend; einerseits auf Wunsch brachial, andererseits super flexibel in der Klangformung.
 
Zuletzt bearbeitet:

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß58.145
@Sleepy_Timmi: Kaufen! Dieser Amp ist ein absolutes Tier, was Druck, Dynamik und Kraftentfaltung angeht. Außerdem ist er extrem schnell in der Ansprache, die Finger hängen quasi direkt an den Pappen, geil. Ich habe den Sunn und den SVT-6 im Wechsel gespielt und der Ampeg kommt kaum hinterher und fühlt sich regelrecht langsam und träge an. Außerdem kann der Sunn 2Ohm, Du kannst 4 Boxen mit 8Ohm oder 2 mit 4Ohm anschließen, was für Doom (Stichwort "Luftbewegung durch Membranfläche") sicherlich kein Nachteil ist.

Bei mir läuft der Amp an einer FMC 215 mit Oberton 15L Speakern und wenn es mich juckt, stelle ich noch eine FMC 118 drunter, dann rieselt buchstäblich der Putz von der Decke. Das Pfund, welches dieser Amp liefert, ist wirklich immens, watch your Speakers! Ein Hochpass vor dem Amp (z.B. Vong oder Thumpinator) ist hier absolut sinnvoll, um den Subbereich zu "entmüllen" und die Pappen zu schonen.

Schlag zu, solange der Amp noch zu haben ist, Du wirst es definitiv nicht bereuen. Gerade wenn Du im Stoner/Sludge/Doom-Bereich unterwegs bist, ist der Sunn sowas wie ein Endgegner.

Edith fällt noch ein: Mesa Carbine M6 oder M9 wären evtl. noch eine Alternative, ist aber für 700€ nicht zu bekommen.
 

Flobert

Sunn-Child
Moin! 600e isn guter Kurs!

Hab den Amp ja auch aktuell - im Wohnzimmer.

Boxen die sehr geil damit funktionieren:
12" Boxen. Ich hatte lange ne 2123 von FMC und nun Bergantino NV412 - KILLER. Im Wohnzimmer betreib´ich das Teil an einer alten SVT 210HE - GEILOMEILO!

Was ich dir nicht empfehlen kann: SVT 410HLF - weil die Box die Bässe nochmal unnötig betont.

Kleiner Tipp wegen dem empfindlichen Master: aktiviere den EQ, lass ihn flat (wenn du Bock drauf hast) und nutz den EQ-Level Regler (der letzte Schieberegler/Slider) als zusätzllichen Master. Der Preamp braucht - wenn man mich fragt - einfach etwas mehr Gain damit er so richtig klingt. Ich hatte den Gain im Kanal 1 immer auf mindestents 6.
 

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß58.145
@Flobert: Gain auf 6? Das ist aber schon reichlich. Ist da nicht permanent die rote Clipping-LED an? Ich meine, ich hätte mal irgendwo gelesen, daß beim Sunn die Clip-LED tatsächlich einen Oberload im Signalpfad anzeigt und, anders als bei z.B. bei Ampegs, eher im grünen, max. gelben Bereich bleiben sollte. Keine Ahnung, ob da was dran ist. Bei mir steht der Gain ca. auf 3 und die LED flackert gelegentlich mal rot.
 

Flobert

Sunn-Child
@Flobert: Gain auf 6? Das ist aber schon reichlich. Ist da nicht permanent die rote Clipping-LED an? Ich meine, ich hätte mal irgendwo gelesen, daß beim Sunn die Clip-LED tatsächlich einen Oberload im Signalpfad anzeigt und, anders als bei z.B. bei Ampegs, eher im grünen, max. gelben Bereich bleiben sollte. Keine Ahnung, ob da was dran ist. Bei mir steht der Gain ca. auf 3 und die LED flackert gelegentlich mal rot.
Also die Messung sitzt nach dem EQ und ist eher ein Schätzeisen.
Ich habe besagten Schaltungsteil für meine Facharbeit (NF Verstärker, Bandbreite 0-50kHz) in abgewandelter Form genutzt. Der Preamp selbst hat genug Headroom. =)

Also nur mal so als Gegencheck: Ich rede nicht von der üblichen "Uhrzeitangabe". Mit 6 meine ich ca.13Uhr und da clipped nüscht bei mir. [EDIT: Mit meinen Bässen - kann sein, dass ein anderer Bass da anderes bewirkt.] ;-)
Wenn die Operationsverstärker in dem Teil clippen, dann hörst du das schon. ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten