The Backbeat (Bass-Shaker am Gurt für den Rücken)


stephan
stephan
Well-Known Member
Beiträge
1.577
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß53.953
Ne, das bezog sich auf die Knöpfe.

(Auch wenn mir gerade höchstwahrscheinlich die nächste Tour weg bricht. Ich gehe 2022 von Saisonarbeit aus: +/- April/Mai bis September/Oktober.)
 
Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Beiträge
458
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß25.582
Ähnliche Teile kommen offenbar nun verstärkt auf den Markt - nicht gezielt für Musiker, sondern eher für Kopfhörerspaß unterwegs oder für die Gamer.
Bei Youtube wird man mit Werbung zugeschmissen für den Woojer:
Soll 179 Euro kosten.
Weiß jemand, ob das zum Bassspielen taugt?
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Beiträge
772
Ort
DE
Bassix
ß22.923
Ich hab den (originalen) Backbeat auch und er macht Spaß.
Auf die neue Version werde ich nicht umsteigen, da mich vielleicht noch die geringere Größe locken würde, nicht aber die fehlenden mechanischen Potis.
Davon ausgegangen, daß das Gerät nicht am Gürtel, sondern am Gurt auf dem Rücken befestigt ist, kann man einen mechanischen Regler noch halbwegs bedienen, Up-Down-Taster, die ggfs. noch umgeschaltet werden müssen, eher nicht.

Den Woojer kann man als Bassist mMn vergessen, weil er einen weiteren Gurt oder gar diese Schulterhalterung benötigt.
Zusammen mit dem zwingend benötigten Bassgurt finde ich das unpraktisch.
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Beiträge
772
Ort
DE
Bassix
ß22.923
Auch das habe ich versucht, funktioniert auch gut.

Das Gerät hat für mich eigentlich nur einen Nachteil:
Die Gurtbefestigung ist dermaßen straff/eng, daß ich meinen Normalgurt nur verwenden kann, wenn ich den Backbeat permanent befestigt lasse.
"Mal eben" draufziehen ist nicht.

Dasselbe im Prinzip am Gürtel.
 
boumbase
boumbase
Well-Known Member
Beiträge
616
Ort
DE
Bassix
ß13.350
Ich hab den (originalen) Backbeat auch und er macht Spaß.
Auf die neue Version werde ich nicht umsteigen, da mich vielleicht noch die geringere Größe locken würde, nicht aber die fehlenden mechanischen Potis.
Davon ausgegangen, daß das Gerät nicht am Gürtel, sondern am Gurt auf dem Rücken befestigt ist, kann man einen mechanischen Regler noch halbwegs bedienen, Up-Down-Taster, die ggfs. noch umgeschaltet werden müssen, eher nicht.

Den Woojer kann man als Bassist mMn vergessen, weil er einen weiteren Gurt oder gar diese Schulterhalterung benötigt.
Zusammen mit dem zwingend benötigten Bassgurt finde ich das unpraktisch.
Ich habe einen entwas anderen Standpunkt wie folgt:
MmN ist gerade das Gewicht Schuld, dass ich schon in so manchen meiner Bässe beim Abstellen häßliche Macken geschlagen habe. Die Knöpfe mögen auch mit Schuld daran sein, stören auch beim Sitzen auf Stühlen mit Lehne....
Auf jeden Fall würde ich mir durch das geringere Gewicht einen deutlichen Vorteil erhoffen. ABS + PC sind hochwertige technische Kunststoffe. Auch wenn das für BackBeat eine Kostenoptimierung sein sollte, halte ich das nicht zwingend für einen Nachteil.
Im Übrigen erhoffe ich mir durch den neuen Shaker auch mit passiven Bässen "Mehr Bang" und die Umstellung auf 18650er Akkus ist ein Sicherheitsplus !
Ob sich das niedrigere Spannungsniveau nachteilig auf die Ladezeiten auswirken wird bleibt ab zu warten.
Ich habe eine Pre-Order platziert, werde das Update mit ziemlicher Sicherheit testen und möglicherweise steht dann schon bald einer der beiden in den Kleinanzeigen ;-)
 

boumbase
boumbase
Well-Known Member
Beiträge
616
Ort
DE
Bassix
ß13.350
also es sind USD, nicht EUR !
EInfuhrumsatzsteuer und Zoll sollten in Summe grob 25% sein, wissen Andere aber besser....
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
toko42
toko42
Well-Known Member
Beiträge
772
Ort
DE
Bassix
ß22.923
Daß man wegen Gewicht und den Kanten vorsichtig sein muß, ist doch eh klar.
Diejenigen unter uns, die ein einigermaßen gepflegtes Instrument haben wollen, sind das, die, die ein "ge-agtes" haben (wollen), brauchen es nicht sein...

Ich hab an die Unterseite Filzgleiter geklebt.

Ob's mehr "Bang" braucht, weiß ich nicht, ich hab den nie voll aufgedreht.

Wo soll das Sicherheitsplus herkommen?

Ich habe einen entwas anderen Standpunkt wie folgt:
MmN ist gerade das Gewicht Schuld, dass ich schon in so manchen meiner Bässe beim Abstellen häßliche Macken geschlagen habe. Die Knöpfe mögen auch mit Schuld daran sein, stören auch beim Sitzen auf Stühlen mit Lehne....
Auf jeden Fall würde ich mir durch das geringere Gewicht einen deutlichen Vorteil erhoffen. ABS + PC sind hochwertige technische Kunststoffe. Auch wenn das für BackBeat eine Kostenoptimierung sein sollte, halte ich das nicht zwingend für einen Nachteil.
Im Übrigen erhoffe ich mir durch den neuen Shaker auch mit passiven Bässen "Mehr Bang" und die Umstellung auf 18650er Akkus ist ein Sicherheitsplus !
Ob sich das niedrigere Spannungsniveau nachteilig auf die Ladezeiten auswirken wird bleibt ab zu warten.
Ich habe eine Pre-Order platziert, werde das Update mit ziemlicher Sicherheit testen und möglicherweise steht dann schon bald einer der beiden in den Kleinanzeigen ;-)
 
boumbase
boumbase
Well-Known Member
Beiträge
616
Ort
DE
Bassix
ß13.350
Wo soll das Sicherheitsplus herkommen?
schaust Du hier:
bei einen Pouch-Zelle ist das technisch nicht machbar.

Filzgleiter finde ich jetzt nicht so toll, eine Bastellösung sieht sicher auch am Fodera bisschen komisch aus :rolleyes:
(Nein , ich habe keinen Fodera, mag aber weder Filzgleiter am Shaker noch Macken am Bass !)
 
toko42
toko42
Well-Known Member
Beiträge
772
Ort
DE
Bassix
ß22.923
Damit kann ich als Nicht-Techniker nur wenig anfangen, verstehe es aber in Ansätzen.

Da die Filzgleiter an der Innenseite der Halteklammern sind, sieht man sie zumindest während des Spiels nicht. Wenn ich mir ein paar Macken ersparen kann, ist mir das auch egal.

Bei mir Bassline oder F-Bass statt Fodera, am Ende aber egal.

schaust Du hier:
bei einen Pouch-Zelle ist das technisch nicht machbar.

Filzgleiter finde ich jetzt nicht so toll, eine Bastellösung sieht sicher auch am Fodera bisschen komisch aus :rolleyes:
(Nein , ich habe keinen Fodera, mag aber weder Filzgleiter am Shaker noch Macken am Bass !)
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
DB80CA5C-90FF-4FAE-97B8-F78CA4140911.jpeg

Wo ist denn bei der neuen Version der Bass-Ein-und Ausgang hingewandert? :confused:
 
Bass basst bässer
Bass basst bässer
New Member
Beiträge
5
Bassix
ß669
Ähnliche Teile kommen offenbar nun verstärkt auf den Markt - nicht gezielt für Musiker, sondern eher für Kopfhörerspaß unterwegs oder für die Gamer.
Bei Youtube wird man mit Werbung zugeschmissen für den Woojer:
Soll 179 Euro kosten.
Weiß jemand, ob das zum Bassspielen taugt?
Hallo zusammen,

da ich ein begeisterter Shaker Board und shaker Hocker Spieler bin (natürlich in Verbindung mit guten Kopfhörer) hab ich mal den woojer probiert.

Wäre alles ganz toll aaaaaaaber…..

Sobald der woojer läuft verursacht er interessanter weiße zerr Geräusche auf den Bass Sound.

Versuch war wie folgt.
MM Stingray 5 Spezial in darkglass elements dieses hat ja zwei Kopfhörer Ausgänge davon einen für das direkte Kopfhörer Signal verwendet und den anderen Kanal für den woojer.

Latenz, Intensität etc. War alles okay nur Störgeräusche im Bass Sound.
Sobald der woojer wieder ab gesteckt war waren die Stör Geräusche wieder weg.

Ich habe verschiedene Kabel, ansteck Möglichkeiten versucht die zerr Geräusche haben sich immer auf den Sound übertragen.

Beim reinen Musik hören über den woojer z. B. Mit Smartphone war alles bestens.

Woher und wie der woojer mir die Geräusche überträgt kann ich nicht sagen.

Ich hab jetzt auf jeden Fall einen ab zu geben 🙈

Viele Grüße
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Anhang anzeigen 549493
Wo ist denn bei der neuen Version der Bass-Ein-und Ausgang hingewandert? :confused:

Hab dort mal im Chat angefragt:

Antwort:
„The input is on the side. The output will be located on the cable we provide“

so ganz versteh ich das ja nicht - In-und Output zusammen in einem Kabel? :confused:
Es gibt zwar neue Infos auf der Website, aber keine Bilder von seitlich.
 

Oben Unten