The Backbeat (Bass-Shaker am Gurt für den Rücken)


bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Ich habe eine Pre-Order platziert,

Hallo, wenn ich es richtig sehe, hast Du den G2 schon bestellt, oder?
Ich wollte den gerade auch bestellen wollen.
Aber leider wurde bei der Weiterleitung zu PayPal die minus 100$ für den PreOrder nicht mit übertragen. Da standen dann also 424 $ (25 $ Shipping incl.).

Also hab ich dann den Bestellvorgang abgebrochen bei PayPal.

Wie war das bei Dir? @boumbase
Oder haben andere Besteller Erfahrung dazu?
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Nee, die Frist geht noch heute im Februar.
Hatte ich auch im Vorfeld angefrag.

Im Warenkorb sind die 100 $ ja auch abgezogen, aber bei PayPal dann nicht.
Ich hab nochmal per Chat angefragt.
mal schauen…

Edith:
Nochmal probiert, jetzt hat alles geklappt! :juhuu:
 
Zuletzt bearbeitet:
BasscalBull
BasscalBull
Active Bass - Active Member
Beiträge
95
Ort
Pforzheim
Bassix
ß4.427
Bin jetzt vorher mal über de feelbelt gestoßen. Hat das jemand schon mal gesehen? Gibt es Erfahrungen? Könnte das eine gute Erweiterung zum InEaring sein?
www.feelbelt.de
Finde das Ding interessant und habe heute erst meinen SUB verkauft, also ein paar Euro über. Der Feelbelt ist bestellt und ich berichte wenn er da ist :-)
 
BasscalBull
BasscalBull
Active Bass - Active Member
Beiträge
95
Ort
Pforzheim
Bassix
ß4.427
So, gestern ist der Feelbelt angekommen und hier mal ein kleiner Bericht.

Spoiler: Ich habe schon wieder die Rückgabe beantragt, aber jetzt erst mal von vorne.

Erst mal Allgemeines zum Feelbelt: Input in den Feelbelt kann man entweder via Bluetooth oder einen 3,5mm Klinkenstecker geben. Das Audiosignal wird dann im Feelbelt an die eingebauten Körper-Schall-Wandler und einen weiteren 3,5mm Klinkenanschluss für Kopfhörer weiter gegeben. Den Feelbelt schnallt man sich, oh Wunder, um den Bauch; vom Hersteller wird empfohlen dies über dem T-Shirt zu tun, damit der Feelbelt vor Schweiss geschützt ist und damit es nicht zu (kleineren) Hautquetschungen kommen kann. Damit das erste Problem: dort wo die 3 cm starke Steuereinheit des Brummgürtels sitzt habe ich normalerweise den Bass hängen. Wenn ich im Sitzen spiele - kein Problem - in den Situationen wo ich ihn gerne verwendet hätte (Proben, Gigs) eher blöd. Da kann man erst mal eins machen: den Gürtel so hindrehen, dass der Verschluss vorne und die Steuereinheit am Rücken sitzt. Geht schon, aber dann kommt man schlecht an den Joystick mit dem man Vibrations- und Kopfhörerlautstärke steuert. Auch das Anschließen aller Kabel (Input + Kopfhörer) sollte dann vor dem Anlegen des Gürtels erfolgen, sonst wird das ein rumgestocher im Dunkeln und das will ja wirklich keiner.
Das wäre nun das Handling. Nicht optimal, aber wenn der "Brumm" stimmt durchaus zu verkraften. Nur leider ist die Vibration nur halb so geil wie erwartet. Ich habe ehrlich gesagt mit so Körperschallwandlern (Backbeat, Pleasureboard, usw.) noch keine Erfahrung, war jedoch ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Angeschlossen hatte ich den Kopfhöreranschluss vom HX Stomp. Der war zusätzlich auch noch mit dem Computer verbunden und spielte somit Playback + Basssignal in den Feelbelt ein. Der Feelbelt hat (bisher?) 4 verschiedene Modi: Musik, Gaming, Silent, Bass. In den Modi Musik, Gaming und Bass scheppert das Ding auch "außen" recht deutlich. Ist also auf jeden fall nix für das stille Üben während die Herzensdame nebendran fernsieht. Am brauchbarsten für das In-Ear Gefühl an sich empfand ich den "Bass" Modus, der dafür da sein soll vor allem "Subwoofer" Gefühl zu erzeugen. Damit konnte ich bewirken, dass der Feelbelt nicht bei jedem Gitarrentwang auch extrem anspringt und sich vor allem auf Bass und Schlagzeug konzentriert. So als haptisches Feedback zum Rhythmus halten schon ganz ok, aber wirkliches Subwoofergefühl wollte trotzdem nicht aufkommen. Auch der Frequenzunterschied zwischen verschiedenen Tönen wollte nicht so richtig rüber kommen und somit fehlte eben doch das Gefühl das Boxen bei ordentlichen Lautstärken vermitteln.

Wenn man nun die Punkte Handling + Vibration zusammen nimmt, reicht mir das nicht um die 279€ zu rechtfertigen. Das Teil geht also wie oben angekündigt wieder zurück. Falls ihr noch Fragen dazu habt, die ich klären kann, am besten noch dieses Wochenende. Am Montag wird es wieder zum Hersteller zurückgeschickt
 
bassdscho
bassdscho
Well-Known Member
Bleibt ja alles recht vage, wann denn die neue Version G2 ausgeliefert wird...
Aktuell peilen sie wohl Oktober an. Verzögerung aufgrund von Chipmangel. Hmm.
Zumindest können sie in der gewonnen Zeit noch etwas verbessern:
Jetzt soll es doch einen 1/4"-Through-Output geben.

Hoffentlich bleibt nicht so viel Zeit zum verschlimmbessern. ;-)
 

Oben Unten