THE MARUSZCZYK - HOME

L6a-24 Modell, zu konfigurieren
Zeig mal:-).

Bevor ich in die Bestellung gehe, muss ich mich noch intensiver mit den optischen, wie auch technischen Details und Ausstattungsmerkmalen auseinandersetzen und die unterschiedlichen angebotenen Komponenten und deren Funktionsweise verstehen (Elektronik, PUs, Mechaniken, etc.).
Bei einem 6er würde ich schon zu den leichten Hipshots tendieren.
6er konfiguriere ich auch mal gerne just vor fun, wobei ich, wenn ich den irrgend wann mal einen 6er wirklich haben will den eher sehr Basic ausstatten würde, da ich den eh nur zu Hause spielen würde.
Neu sit ja der Konfiguarator für die Mensinger Telecaster. da ich mit Basskram gerade sehr GAS-arm bin bastel ich eher an einer Tele rum:I.
 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß15.248
Da ich noch keinen Shop-Zugang habe, war mir das Abspeichern der Konfiguration nicht möglich. Letztendlich hatte ich mich bei meiner Erstkonfiguration am im Shop angebotenen Modell orientiert und lediglich mit dem Farbdesign (Body: Mapple Burnt mit 3 Tone Sunburst, Neck: Hard Rock Maple mit Dot Inlays) herumexperimentiert. Aber da teste ich momentan noch verschieden Designs aus. Schrill und bunt sieht erst einmal richtig genial aus, aber letztendlich muss er ja auf lange Sicht gefallen.

Ein Carbon verstärkter Hals wäre ebenfalls von der Partie.

Bei den PUs, sowie der Elektronik bin ich erst einmal beim Standard geblieben, und bilde mich gerade weiter, worin sich diese, von den Alternativen unterscheiden. Selbiges gilt für die Bridge, sowie die Mechaniken. Dazu werde ich hier im Forum bestimmt noch die eine oder andere Frage stellen.

Preislich läge ich mit der aktuellen Ausstattung bei € 2.060,00, aber dass könnte noch minimal nach oben gehen.

Ich hatte lange überlegt, ob ich nicht erst einmal mit dem in den Anzeigen angebotenem Bass L6a-24 starte und Erfahrungen sammle. Aber der Einstandspreis von € 1.200,00 + Versandkosten ist mir für einen gebrauchten Bass momentan noch zu viel. Obgleich er es vermutlich wert ist.

Nachtrag
Habe jetzt doch noch mal einmal die Konfiguration durchgeführt:
upload_2018-12-9_22-38-34.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Basspekoe

...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Bassix
ß52.844
Da ich noch keinen Shop-Zugang habe, war mir das Abspeichern der Konfiguration nicht möglich. Letztendlich hatte ich mich bei meiner Erstkonfiguration am im Shop angebotenen Modell orientiert und lediglich mit dem Farbdesign (Body: Mapple Burnt mit 3 Tone Sunburst, Neck: Hard Rock Maple mit Dot Inlays) herumexperimentiert. Aber da teste ich momentan noch verschieden Designs aus. Schrill und bunt sieht erst einmal richtig genial aus, aber letztendlich muss er ja auf lange Sicht gefallen.

Ein Carbon verstärkter Hals wäre ebenfalls von der Partie.

Bei den PUs, sowie der Elektronik bin ich erst einmal beim Standard geblieben, und bilde mich gerade weiter, worin sich diese, von den Alternativen unterscheiden. Selbiges gilt für die Bridge, sowie die Mechaniken. Dazu werde ich hier im Forum bestimmt noch die eine oder andere Frage stellen.

Preislich läge ich mit der aktuellen Ausstattung bei € 2.060,00, aber dass könnte noch minimal nach oben gehen.

Ich hatte lange überlegt, ob ich nicht erst einmal mit dem in den Anzeigen angebotenem Bass L6a-24 starte und Erfahrungen sammle. Aber der Einstandspreis von € 1.200,00 + Versandkosten ist mir für einen gebrauchten Bass momentan noch zu viel. Obgleich er es vermutlich wert ist.

Nachtrag
Habe jetzt doch noch mal einmal die Konfiguration durchgeführt:
Anhang anzeigen 257500
Ich möchte mal kurz was zu "selbst konfigurierten Bässen" anmerken...

Wenn du einen Bass "von der Stange" oder aus dem Showroom übers Internet kaufst, hast du natürlich bei nichtgefallen ein Rückgaberecht in einer gewissen Zeit.

Bei einem konfigurierten Bass, der also extra nur für dich angefertigt wurde, sieht das ein bißchen anders aus. Es gibt Hersteller, die das Instrument trotzdem zurück nehmen. Ich weiß nicht, ob Adrian dir ein Rückgaberecht bei einem Custombass anbietet. Ich kenne halt auch andere Erlebnisse. Da mach dich mal schlau vorher und frag ihn... ;-)
Es wäre schon doof, wenn dir der Bass dann doch nicht passt und du musst den 2000,-€-Bass anschließend für 1200,-€ verkaufen... ;-)

Und gerade bei einem 6-Saiter solltest du das Instrument vorher in die Hand nehmen können.
Ich hab mir damals übrigens Bässe von Adrian schicken lassen und der, den ich behalten habe, war nicht der erste Bass, der zu mir kam... ;-) Was nicht unbedingt heissen soll, das die anderen schlecht waren. Aber sie haben mir in Natura einfach nicht gefallen, obwohl ich mir gedacht hätte, sie passen zu mir...
 

Sir Adrian Fish

Well-Known Member
Bassix
ß15.248
@Basspekoe
Danke für den Hinweis, dessen ich mir auch bewusst bin. Dies hatte ich, wenn ich das recht erinnere, in einem meiner vorhergehenden Posts auch schon angedeutet. Einer der Gründe, warum ich noch nicht euphorisch eine Bestellung ausgelöst habe.

Inzwischen habe ich, zumindest gefühlt, so ziemlich alles gelesen, was zu Adrian und seinen Bässen zu finden und verständlich zu lesen ist. Die Kommunikation mit Adrian im Problemfall scheint, so zumindest der gefühlte Tenor, nicht ganz unproblematisch zu sein. Aber vielleicht frage ich ihn mal, wie er grundsätzlich mit dem Problem des "nicht gefallens/nicht zurecht kommens" umgeht.

Anfangs war ich versucht, den noch lagernden Bass aus dem Shop zu bestellen. Aber mit dem Wissen, dass dieser 3 Jahre alt ist und evtl. schon von 50 Paar Bassistenhändchen gehalten wurde und Adrian hierfür den Neupreis in Rechnung stellt, hat mich dann doch dazu bewogen, hiervon Abstand zu nehmen.
 

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß7.277
Hey, frage. Ich hab einen Jake aus 2015 mit d Tuner. Irgendwie hab ich das Gefühl dass mit d Tuner meine e Saite viel schneller stirbt. Daher möchte ich auf eine normale Mechanik gehen. Welche passen denn auf den Jake?

Danke
 

BassMatthias

Active Member
Bassix
ß3.022
Hey, frage. Ich hab einen Jake aus 2015 mit d Tuner. Irgendwie hab ich das Gefühl dass mit d Tuner meine e Saite viel schneller stirbt. Daher möchte ich auf eine normale Mechanik gehen. Welche passen denn auf den Jake?
Keine Ahnung.... Aber wenn dein Bass die Standard Maruszczyk Mechaniken hat, dann frag Adrian doch, ob er dir nicht einfach eine schicken kann.
 

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß7.277
Guter Tipp, danke. Ansonsten denk ich würde die hipshot hb 7 passen, aber hab mal gefragt. Bin gespannt. Komisches Format ist das schon
Die Schaller bm sind laut Zeichnung nicht ganz passend, wobei ich im Netz nen elwood mit Schaller bm gefunden hab (ohne Info ob gebohrt wurde)

Mein gemessener Abstand zwischen den Schrauben horizontal 24 / 19 mm und vertikal 34mm (metalllinial)

Zum Vergleich Schaller bm: 21 / 18 mm und vertikal 36mm

Edit: gerade im ami Forum gefunden:

Received my Schaller Tuners today! They are a good fit but the screw holes don’t line up (the tuners cover the whole area by the way, so you don’t see anything when the new tuner is fixed). So in the afternoon I filled up the old screw holes with wood glue and a toothpick. This evening I’m going to drill new holes and fit the new tuner. Pretty psyched about it!! Wish me luck.....!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommes

Wenigschreiber
Bassix
ß3.890
Ich hätte da noch eine Mechanik von meinem Elwood liegen und würde die gegen den D-Tuner tauschen mit Wertausgleich. Bei Interesse PM.
 

SamagonMusic

Well-Known Member
Bassix
ß7.277
Ich hätte da noch eine Mechanik von meinem Elwood liegen und würde die gegen den D-Tuner tauschen mit Wertausgleich. Bei Interesse PM.
Das wär ein perfekter Deal, nur leider hab ich gestern noch was rausgefunden. Meiner Meinung nach ist der Hipshot ein für Schaller bm passende schraublöcher. Das heißt ich habe bei der Mechanik andere Bohrungen. Ich muss die Platte mal ganz runter Schrauben um zu sehen, ob da zusätzliche Löcher dringet sind.

Ich melde mich... warte auch noch für Antwort von Marius ab
 
Oben