Tipp: Batteriebetriebener Miniamp um die 50,-

jazzmattezz

Well-Known Member
Bassix
ß55.422
Hallo Spezialisten,
hat jemand einen Tipp für einen Miniamp um die 50 Euro, der auch mit Batterie läuft?
Eine Bekannte hat bei mir für ihren Sohn angefragt.
Der zwar einen ausreichenden Amp für den Proberaum, aber er würde auch gerne zuhause ein wenig üben.
Der Amp sollte natürlich für das Geld möglichst gut sein.. ist ja klar :-)
Vielleicht hat ja jemand ein wenig Erfahrung mit Miniamps machen können. Danke schon mal.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ich hab einen getunten HB, 29 Euro, nochmal 20 fürs aufrüsten. Die Brille dient zum Größenvergleich.
Wenns noch kleiner sein darf, ein Vox AC 1 B Rhytm.
Schau doch mal im "Mini Bass Setup" Fred, vielleicht sind da noch andere gelistet.
 

Anhänge

Siköx

Well-Known Member
Bassix
ß14.873
Der EBS Classic 30 ist für mich ein passabler Verstärker,
klein und mit einem satten Sound, echt OK.
Ich hab meinen für 85€ gebraucht gekauft, darunter
hab ich nix brauchbares gefunden.
 

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Kopfhöreramp gilt auch?
Ich hab mir vor kurzem den Vox Amplug 2 Bass geholt (38,-) und finde den gut und extrem praktisch. Hat auch einen Aux-In. Endlich ein Amp, den ich im Sommer auch tatsächlich mit auf die Terrasse nehmen werde. |)
 

BassTart

verrickt, donnergevögelt und röhrenkrank
Bassix
ß33.976
Na toll, jetzt hab ich 'n Ohrwurm!:teufel::D ...smashing through the boundaries.....lunacy has found me....cannot kill the battery!:D

Zum Thema, zum Üben würd eher über einen Basstrainer nachdenken (Tascam o.ä.), bietet mehr Möglichkeiten und schon die Nerven der anderen;-), außerdem klingt's imho besser als die Batteriequäken. Kosten aber auch 'n bißchen, die Dinger...:-/
 

Radunt

Well-Known Member
Bassix
ß22.684
Ich mache mal mit einer alternativen Idee weiter:

Ziel: batteriebetriebene Verstärkung eines Aku-Basses, nicht für normale Gigs, nicht nur für zu Hause zum Üben = laut genug für Fußgängerzone

Ausgangsidee: eine gute sehr leichte 12" Neodymbox mit 8 Ohm ist vorhanden, der Bass hat einen eingebauten Preamp mit Tuner (das Übliche halt beim Ibanez Akustikbass).

Man bräuchte also nur eine batteriebetriebene Endstufe, die leistungsfähig genug ist (wird wegen des "Headrooms" und der bei tiefen Frequenzen benötigten Leistung wohl nicht mit 3 AA-Batterien funktionieren).

So, jetzt die Frage an die Spezialisten: was könnte so eine Endstufe sein? Möglicherweise sowas hier: https://www.conrad.de/de/magnat-edition-two-limited-372149.html

Habt ihr bessere Ideen? Oder gibt´s sowas schon?

Meine Erwartungen spielen sich nicht im Billigbereich ab, auch nicht im High-End Bereich. Muss halt vernünftig sein und ich gebe lieber 50 € mehr aus, als halben Kram zu haben.
Ach ja: die käuflichen Batterieamps sind zu Leistungsschwach, oder zu teuer, wie ich finde.
 

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.439
Der hat sich aber bei mehreren Leuten als nicht unbedingt dauersatbil erwiesen...
Is halt ein Plastikteil...aber meiner funzt jetzt schon ein paar gute Jährchen, ab und an mal die Potis durchkurbeln und ansonsten mechanisch sanft damit umgehen, dann basst das Ding schon.
Und genau für Terrasse und Garten ist das Kistchen perfekt.
Klingt durchaus erträglich, die Batterien halten gut 20h Spielzeit durch, was will man mehr für'n Appel und'n Keks.
 
Oben Unten