Tokai Tempel

mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß55.143
Geiles Gerät... darf ich fragen wie das Halsprofil ist?
Nicht zu mächtig. Morgen mach ich mal Flat drauf, da messe ich mal nach.

Meinem habe ich noch den EMG GZR spendiert, drückt wie Hulle. Der Bass ist quasi mein "Gral".
Mmmh, gibt es da Hörproben von? Erstmal hat mir der Klang schon gut gefallen, aber ggf. muss der Pickup etwas höher an die Saiten ran ... vielleicht ein bißchen Schaumstoff und 4 Federn. Aber fände ich mal spannend zu hören.

Herzlichen Glückwunsch, Vintage Japaner ruhlen! :great: Sieht klasse aus – in Deutschland gekauft?
Danke, ja ist nach meinem Greco Jazzbass (der seit Weihnachtesn weg ist) und dem Black/Maple Fernandes von 1975 der dritte Japaner. Ja, der kommt aus einem kleinen Laden aus Deutschland.
Hab schon länger nach sowas gesucht, weder die Japan-Shops aus BeNeLux noch der Bass Hunter Danny haben sowas finden können ...

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit, Du Jungspunt. :opa:
Danke, den werd' ich haben ... auch wenn nächstes Jahr bei uns beiden dann auch wieder eine "0" steht. Finde das schon eine feine Verbindung.

Glückwunsch!
Ist das der aus der Bucht?
Korrekt, da konnte ich nicht anders ;-)
 
StonerGreg

StonerGreg

Das Ding aus dem Sumpf
Bassix
ß68.436
Hörproben gibt es leider nicht. Der GZR hat ein ganz kleines bisschen mehr Output als der Tokai, dazu stärker ausgeprägte Tiefmitten und schöne runde Höhen. Insgesamt ist er dicker, wärmer und wolliger als der Tokai-PU und klingt sehr ausgeglichen und angenehm.
 
buchi1974

buchi1974

Äktif Mämba
Bassix
ß25.862
Im Koffer war auch noch dieses lustige Heftchen mit japanischen Schriftzeichen nebst kleinem Werkzeug zur Einstellung der Tuner.
Hätte da eine etwas unkonventionelle Bitte: Kannst Du mir eine 1:1 Risszeichnung von dem Werkzeug anfertigen und einscannen? Hätte das gerne für meinen alten Yamaha BB und könnte es von unserer Blechnerei auslasern lassen...
Das wäre mir auf jeden Fall nen Poki wert! :great:
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß55.143
Moin @buchi1974 da helfe ich gern. Ist leider nicht so einfach die Umrisse von dem Teil 1:1 hinzubekommen. Wäre für Dich dieser Scan auch hilfreich?:

tokai_tool_2-jpg.369874


Kann Dir das auch als TIFF per Mail schicken ...
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß55.143
Hab das in 1:1 eingescannt, aber ich denke das Stahllineal ist eine brauchbare Referenz.

Danke für den Pokal, da kann ich jetzt ja 🍣 reintun.
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß55.143
Geiles Gerät... darf ich fragen wie das Halsprofil ist?
Ich bin hier etwas schuldig geblieben und hab nachgemessen:

Sattelbreite 41.7mm
Halsdicke am 1. Bund: 22.5mm
Halsdicke am 5. Bund: 23.5mm
Halsdicke am 9. Bund: 24.5mm
Halsdicke am 12. Bund: 25.2mm

Das Griffbrett ist relativ dünn, ob das nun "Slab" oder "Veneer" ist weiß ich nicht, da kenn ich den Unterschied ehrlich gesagt nicht:
img_20200401_205228-jpg.370405
img_20200401_205248-1-jpg.370406
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß55.143
Da mir die Pickups zu tief in der Ausfräsung / bzw. auch zu tief im Pickguard / bzw. zu weit von den Saiten weg saßen, habe ich unter jeden Splitcoil, welche zusammen auf einem Messingblech als Erdung sitzen, zwei kurze Feder gemacht. Also die original Schrauben einfach durchgesteckt.

Dabei ist mir dieser Stempel in der Pickupfräsung aufgefallen:

img_20200331_202930-jpg.370407


Gehe mal davon aus, dass da 6= 16 OW Z steht. OW würde ich mal als Farbcode Olympic White deuten, oder? Hat jemand eine Ahnung was die andere Buchstaben und Ziffern bedeuten?

Drei kleine Mankos am Bass habe ich dann doch gefunden.
  1. Alle Polepieces stehen etwas weit aus der Kappe raus
    Das werd ich mit einem dünnen Streifen Pappe zwischen Pickup und Kappe lösen

  2. Die Buchse knistert etwas, brummt und verliert kurzfristig das Signal ... dachte erst es sei das Kabel, aber das ist ok.
    Vielleicht greift die nicht mehr zu 100%. Mal sehen, eine neue einlöten mag ich nicht.

  3. Vier Bundstäbchen in der ersten Lage sind auf der Seite der G-Saite etwas überstehend. Das merkt man bei "sauberer" Handhaltung nicht, aber wenn man mal schlampig (mit dem Daumen übers Griffbrett) zulangt fühlt man es schon.
    Keine Ahnung ob das an den Temperaturschwankungen oder dem Alter des Holzes liegt (weiß gar nicht ob das nach 40 Jahren überhaupt noch schrumpft). Aber das ist ggfs. was für den Gitarrenbauer. Die können in Zeiten von Corona alle Aufträge gebrauchen.
So viel von mir. Habt einen guten Abend und: Spielt Bass! Bleibt gesund
 
andi-hellfish

andi-hellfish

Member
Bassix
ß4.134
Hallo zusammen,

ich hab jetzt 2 1983er Hard Puncher... falls jemand von euch einen 1980 HP oder einen 1980 JB hat den er weghaben will dann bitte um Info... danke und bis dann,
LG Andi
 
Bilbo01

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß7.779
Tach zusammen,

ich räume gerade meinen Bass-Haushalt auf. Den Squier MF habe ich bereits verkauft, ein Squier CV50s geht vermutlich auch bald... Es soll dann Ersatz her. Deshalb zum Thema: hat schon mal jemand einen der neuen Tokai Bässe in der Hand gehabt? Die Japan Modelle lesen sich wirklich sehr gut. Habe mir einen Jazzbass in Esche Natur ausgesucht... LG
 
rawlikefishrob

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Bassix
ß95.434
Moin, meinst du den AJB99?
Also da hab ich ja mehr Fragen als Antworten zu gefunden:
1)was wiegt er?
2)was kostet er bis man den in den Händen hält
940 Euro plus Steuern und Versand laut Website
3)warum ist es ein Esche Body mit 60s Pickup Spacing? Das ist tonal leichter Unfug
4) was für Pickups hat er ab Werk?

Ich finde den auf den ersten Blick zu teuer, er hat nichts mehr mit den originalen zu tun, er hat komische Specs... Teuer ist er auch.
Für den Preis bekommt man einen 80s Tokai.
Oder sogar fast nen Squier JV oder SQ.
Ich finde da edwards und Fgn vom Gegenwert besser, auch wenn alle drei, neuer Tokai, Fgn und edwards eher schlecht zu verkaufen sind.
 
Bilbo01

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß7.779
Es wäre ein AJB118. Gewicht soll er 3,9Kg haben. Preis ca. 850-900,- Euro all incl. (Preis müsste ich allerdings noch verhandeln. Mehr würde ich aber nicht anlegen.) Maple auf Maple Griffbrett, Sattelbreite 38mm. Ich denke, dass es ein 60er PU Spacing ist...
 
rawlikefishrob

rawlikefishrob

Japan Vintage Enthusiast
Bassix
ß95.434
Hi, aso.
Ja, von Gewicht her passt das ja, von der Hardware auch. Günstig ist er nicht, ob er preiswert ist, kann man nicht sagen.
Ich wiederhole noch mal die Geschichte mit der hochmittenarmen und generell Mittenarmen Esche und dem 60s Pickup Spacing. Eigentlich ist der Pickup in den 70s weiter an die Bridge gewandert und der Sound erscheint dadurch Tiefbassiger und mehr hochmitten gibts durch den Bridge PU. Wenns nur um die Optik geht, dann kann man den kaufen, vor allem wenn es ein neuer Bass sein soll.
Aber ich würde für weniger mir einen gebrauchten Japan Bass kaufen. Oder mal gezielt im Forum nach den Fender Japan User fragen, die auch Esche und 60s Pickup Spacing haben. Das gab es da öfter..
 
Bilbo01

Bilbo01

Active Member
Bassix
ß7.779
Das Gewicht ist schon schön leicht so. Ich würde auch auf ein 70er/80er Exemplar zurückgreifen, dann auch gerne einen Greco, aber er sollte schon im natural Finish sein. Das ist nur nicht leicht zu finden... Der neue Tokai macht mich aber schon an, verdammt :D
Allerdings gefällt mir der von dir genannte AJB 99 auch gut, gerade die Kombi mit dunklem Griffbrett...Aber die gibt's noch nichtmal europaweit zu kaufen...Also noch schwieriger und für mich so keine Option.
 
 

Oben Unten