Top + Boxen by warwick

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hiho,
da ich mal langsam nen amp + boxen brauch, habe ich mich nach längeren suchen auf den Warwick ProFet IV geeinigt und dazu dann eine Warwick W 411 pro Box. Hat jemand diese Combi oder nur ein teil von beidem etc und könnte vileixht dazu mal seine Meinung äußern oder andere Combis im selben Preisrahmen vorschlagen ? währe sehr dankbar :-)

mfg sh4i4tn
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
nen proFetIV würde ich nie wieder haben wollen, sorry aber das gerät ist meiner meinung nach totaler schrott! Der sound ist dünn und der klang...naja bescheiden! Kann ich nur von abraten!!
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Meine Erfahrungen mit dem Warwick ProFET IV sind durchaus positiv, ich fand im Vergleich dazu den Hartke 3500 nicht ganz so prickelnd (wenn auch nicht schlecht für das Geld). Was soll denn in der Preisklasse die Alternative sein?

Ich glaube wer ständig jammert und/oder schimpft, macht sich damit keine Freunde. [:o)]

Ich habe mir vor dem Kauf Tests über den Sunn 1200S bei Harmony Central angeschaut. Da waren zwei Testberichte, die das Teil völlig verrissen haben. Beide von der gleichen Person. Es stellte sich heraus, dass der Typ das Teil einfach nicht bedienen konnte. Australier, die der englischen Sprache nicht mächtig sind? [):] Jedenfalls habe ich das Teil trotzdem gekauft und den Kauf nicht bereut. Die Beschreibung aller anderen war jedenfalls "passender".

Ich bin vorsichtig, wenn jemand pauschal "Mist" ruft, wenn sich das nicht mit meinen Erfahrungen deckt und ich hatte sowohl einen Hartke 5000 als auch einen Warwick ProFET IV und kann mir durchaus selbst eine Meinung über Tops bilden. [:D]

@sh4it4n

Du kannst Dich aber auch nicht entscheiden, oder? [:D]

Erst willst Du Vollröhre mit mindestens 200 W und jetzt die doch weitaus günstigere Variante. Beides wird wohl kaum mit dem gleichen Budget machbar sein, bzw. wenn Du die Kohle für Vollröhren-Tops hast, gehen auch ganz andere Teile. Du solltest also erst mal einen Faktor konstant halten (Preis oder technische Daten) und dann schauen.

Es ist nun mal schwer ein sich bewegendes Ziel zu treffen. [;-)]
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
ich hatte auch sowohl einen ProFetIV und einen HA3500, ist natürlich immer geschmackssache, aber allein den Lautstärkeunterschied und was die durchsetzungsfähigkeit angeht, fand ich den unterschied schon gravierend!
Wer mit dem warwick zufrieden ist, soll das ja auch sein, ich red das ja keinem aus!
Mir PERSÖNLICH hat er nunmal nicht gefallen. Nu hab ich allerdings nen gebrauchten trace elliot mit 500 Watt - wär übrigens auch ne alternative - ein gutes gebrauchtes top
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
An der gleichen Box? Am gleichen Bass? Im gleichen Raum? EQ?
Sorry, aber das sind alles wichtige Faktoren, die den Sound
stark beeinflussen, ohne dass der Amp was dafür kann.
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hmm... jo das is,w eil ich vollröhre cooler vom sound her finde... is klar dass die schneller am arsch gehn oder gehn können :-( aber ich hab mir dann gedacht zuerst nen transistoramp und dann wennsch mal kohle hab (wenn :D) dann kann ich mir ja einen zulegen. ich wollte aht nurmal die meinung von euch hören, weil die meisten die ich kenne, sind mit ihrem warwick equipment zufrieden und kann ja sein, dass einer einen "besseren" amp zum gleichen preis kennt...
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Eine Amp Übersicht findest Du unter http://www.bassbacke.de/hints/bass/basstops.htm

In dem Preissegment gibt es ausser "Warwick ProFet IV" und "Hartke 3500" nicht viel. OK, der "SWR Workingmans 2004" kostet auch so viel, hat aber weniger Leistung. Er kann es aber trotzdem wert sein. Wie schon von anderen angedeutet kann man hier auf dem Gebrauchtmarkt einiges sparen. Amps halten in der Regel sehr lange.

Auf den "coolen" Röhrensound mag ich nicht weiter eingehen. Muss jeder für sich entscheiden wofür man wieviel Geld ausgeben will. [:o)]
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hmm... aber das ist jetzt teilweise blöd, weil da steht 400 W an 4 Ohm, aber die Box von warwick hat 8 Ohm... oder ist das nicht schlimm ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathan

New Member
Bassix
ß240
hmm... wenn ich dann 2 boxen anschliesen kann, währe es doch dann nich teilweise sinnvoller, wenn ich mir dann statt der Warwick W 411 Pro einfach zwei Warwick W 410 Pro Boxen (300 W 8 OHM) kaufe ?

und würde dass dann die 400W ausspielen können ? oder sollte ich lieber nach ner 4 Ohm box gucken ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathan

New Member
Bassix
ß240
jo, dass hab ich mir auch shcon gedacht, aber ich hätte ja schon gerne die volle leistung ;-) könnte denn einer von euch eine 4 Ohm Box vorschlagen, die nicht gerade der letzte müll ist und min 400 W hat ?
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
also ich weissw nur soviel, dass die meisten bassisten aus meiner umgebung mit dem Warwick equipment zufrieden sind wie z.b. mit dem Sweet 15 etc...
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.056
Zitat:Original erstellt von: sh4it4n

jo, dass hab ich mir auch shcon gedacht, aber ich hätte ja schon gerne die volle leistung ;-) könnte denn einer von euch eine 4 Ohm Box vorschlagen, die nicht gerade der letzte müll ist und min 400 W hat ?
Warum willst Du mit einer Box die volle Leistung? Der Unterschied zwischen 400 W und 280 W ist nicht sehr gross im resultierenden Schalldruck. Der Unterschied zwischen einer und zwei Boxen ist etwas grösser. Am Leistungsende geht sowieso viel in Wärme über (thermische Kompression), daher macht es nur wenig Sinn Boxen am Leistungsmaximum zu fahren. Aus meiner Sicht sollte man lieber Reserven haben, nicht um "voll auffahren" zu können, sondern um die benötigte Leistung zuverlässig zu erhalten. Auf Proben fahre ich bei max. 130 W RMS (an 4 Ohm).

Wenn Du Dir jetzt eine 4 Ohm Box kaufst, kannst Du die nicht mit einer anderen Box kombinieren und musst die ggf. mit Verlust verkaufen. Ich denke Du fährst mit einer brauchbaren 8 Ohm Box für den Anfang sicher besser.

Die Warwick 410 hat nicht nur die halbe Belastbarkeit und eine minimal geringere Effizienz als die 411, sie hat keinen Hochtöner. Ob Du den brauchst, musst Du wissen. Ach ja, sie wiegt 10 kg weniger als die 411. Für mich ist das eher ein Argument dafür, aber ich habe auch keine Roadies, die Boxen für mich schleppen. [:D]
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
jo.. dann man an nen z.b. 100 W amp natürlich keine 50 W box anklemmen sollte, ist mir acuh klar, aber was währe denn besser: eine 411er und dann irgendwann mal noch eine 2 box, oder direkt 2 410er ?
 

bloodyzoo

New Member
Bassix
ß246
was soll an nen 100 watt amp an ner 50 watt box so schlimm sein? es ist eigentlich besser, den amp gegenüber der box uberzudimensionieren, das ist kein problem, und wird auch oft so gemacht...
ob du nun ein oder 2 boxen "brauchst" musst du schon selber wissen.
ich find z.B. 4x10zoll+1x15zoll bzw. 8x10zoll vom klang her besser (meine meinung) andererseits hat man da schon ein erhebliches transportproblem, wenn man keinen bus hat...[:D]
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.508
Ausserdem ist zu beachten, dass die Warwick 411 Pro und die Warwick 410 zwei völlig unterschiedliche Boxen sind! Abgesehen vom Horn in der 411 Pro werden dort auch ganz andere Speaker verwendet! (custom anstelle "normaler" Celestions) Die 411 Pro ist vom Klang her sehr viel "moderner" (auch wegen des Horns) wohingegen die 410 eher klassisch bis vintage klingt. Hast Du schon mal über zwei 210 Pro von Warwick nachgedacht? Lassen sich besser transportieren als 2 4x10"-Boxen und Du hättest volle 4 Ohm!
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
also sollte ich mir jetzt am besten erstmal den Fro Fet IV und Noch ne Anständige Box (die 411 Pro) kaufen und irgendwann wennsch mal "mehr" brauche, dann noch eine dazumieten oder kaufen?


@ Basstler
sry, aber meinst du wirklich Warwick 210 Pro, weil auf der Warwick page etc gibt es nirgens so eine Box, nurhalt den Combo WARWICK CCL 210...
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.508
@www.sh4it4n.de: Es gibt eine 210 Pro (heißt vielleicht auch 211?)
Diese ist z. Bsp. noch in der vorletzten Gitarre&Bass getestet worden!
Zu den Tops: Ich bin ja selber Warwick-Spieler (Quad VI + 411), das Hartke-Top ist wahrscheinlich noch etwas lauter als der Profet. Dafür ist der Warwick wirklich gut gebaut :-) und mit allen erdenlichen Schutzschaltungen ausgestattet. Es ist also eher eine Frage des Grundklanges. Der Warwick ist ein reiner Transistor, der Hartke hat eine Röhre in der Vorstufe. Beide Tops sind an einer Box halt leider nicht voll ausgelastet. Wenn Du in absehbarer Zukunft auch noch eine zweite Box kaufen kannst, dann wäre mein Tip mit einer 4x10" anzufangen oder wie vorgeschlagen zwei 2x10" zu spielen. Ob eine box ohne Horn reicht (Warwick 410) hängt ein bißchen an der Musik, die Du machst. Marcus Miller-slaps kommen da dann nicht mehr raus! Für "Rock 'n Roll" geht das dann oft. Ich drehe mein Horn meist ganz raus, weil mich live zuviele Höhen nerven und es dann auch weniger rauscht. Wieviel kannst Du denn anlegen?
 

Nathan

New Member
Bassix
ß240
@ basstler
mit anlegen meinst du bestimmt wieviel ich ausgeben will oder ? also geld ist in 1. linie mal egal, weil ich ja erstmal gucken will/wollte was ich mir jetzt hole...

meine musikrichtung geht auch mehr so nach rock.. also punkrock, ein bisschen metal, so alles in der richtung und ein horn brauch ich eingentlich nicht, kann aber ja nciht schaden wenns drin ist ;-)

nochmal zu den 211er boxen... könnte man eine 211er alleine anspielen oder sollte ich dann wenn eine 211 und eine 411 oder doch nur eine 411 und dann irgendwann dazu noch eine 211 noch dazukaufen oder.. was würdest du denn jetzt empfelen für so mehr die rockige richtung (also kein geslappe, hammer ons etc.) ?
 

Chefdenker

New Member
Bassix
ß200
Für Punkrock dürfte wohl Ampeg und Mesa Boogie das A und O sein. Aber das ist natürlich trotzdem noch Geschmackssache. Aber wenn du mal "die großen Bands" dieser Szene näher begutachtest, wirst du feststellen, dass die Meisten Produkte von Ampeg benutzen.
 

Oben