Unterstützung bei der Boxensuche für Heimgebrauch / Trio

Dr.Gore
Dr.Gore
Well-Known Member
Bassix
ß22.221
Ich brauche mal die Unterstützung der Schwarmintelligenz um eine neue Box für mich zu finden.

Bislang habe ich zuhause immer über einen EBS Drome Combo mit 12er Speaker an 150 Watt gespielt. Das ist ein wirklich geiles Teil. Der Drome drückt ordentlich in den Mitten und klingt sehr brillant. Leider gibt er nicht so viel Tiefbass raus.
Letztes Jahr habe ich mir ein Club Cab aus der Hellborg reihe für den Heimgebrauch gekauft. Die waren ja beim Thomann unverschämt günstig zu bekommen. Seit dem war der Drome abgemeldet. Ich habe nur noch mit dem Steamhammer über das Club Cab gespielt. Der Sound war viel tiefer, raumfüllender und entspannter als über den Drome. Im Vergleich zum Halfstack wirkte der Kombo leise gespielt viel aufdringlicher und kompakter. Nach dieser Erfahrung möchte ich mir jetzt eine neue Box zulegen. Naheliegend wäre es gewesen das Club Cab noch einmal für den Heimgebrauch zu kaufen. Mittlerweile ist es aber ausverkauft.

Mein Club Cab steht mittlerweile in einem kleinen Proberaum für ein Bandprojekt (Gitarre/Schlagzeug/Bass). Ich möchte also jetzt eine neue Box für den Heimgebrauch und gelegentliche Sessions / kleine Auftritte haben.

Die Neue Box soll:
Gut aussehen.
Leider hört bei mir das Auge mit. Überwiegend möchte ich die Box im Heimgebrauch nutzen und hier soll sie nicht negativ herausstechen. Die Box sollte nicht größer als notwendig sein aber schon einen ordentlichen Tiefgang bieten. Was die Optik angeht stehe ich auf Tolex und Frontbespannung. Mit Filzbespannten Boxen im Wohnumfeld kann ich mich nicht mehr anfreunden.

Einen möglichst linearen Frequenzgang haben und sehr direkt ansprechen.
Ich spiele überwiegend über Kopfhörer. Es wäre Ideal wenn ich den Kopfhörersound mit der Box abbilden könnte. Vor allem weil ich zeitweise meinen Sound mehr über verschiedene Pedalpreamps oder mein Helix generieren möchte. Ich weiß nicht ob es dann gleich FRFR Boxen sein müssen. Die Auswahl an basstauglichen FRFR Boxen ist recht begrenzt und den Gitarrenzeuch traue ich nicht wirklich über den Weg. Andererseits hat hier vielleicht auch jemand einen günstigen und schicken Geheimtipp der Als Heimbox ausreicht?
Die Box sollte natürlich auch eine B Saite straff und definiert rüberbringen können.

Für ein Trio reichen.
Es wäre schön wenn die Box schon alleine in einer Triobesetzung für Proben und Kneipengigs reicht aber das ist nicht mein Hauptkriterium. Möglicherweise wäre es klug hier auch darauf zu setzen das die Box für größere / lautere Angelegenheiten erweiterbar bleibt. Also denke ich an eine 8 Ohm box die mindestens 250 bis 300 Watt schlucken soll.

Bezüglich der Speaker
bin ich noch nicht festgelegt. Wichtig ist mir hauptsächlich eine möglichst lineare Widergabe. Was ich schon getestet habe und für mich ausscheidet ist eine Box mit einem 10er. Da fehlt mir für meinen Wohlfühlfaktor definitiv der Schub im Bass. Ich Vermute, dass es schon eine 210er sein müsste. Stramm agierende 15“ Boxen wären für mich definitiv auch eine Option. Hochtöner sollten im Idealfall regelbar sein. Einfach AN / Aus ist mir da vermutlich etwas zu wenig. Bislang habe ich leider nur wenig Erfahrungen mit 112ern. Mittlerweile gibt es aber gerade da ein großes Angebot. An praktischen und schicken Boxen. Ich war bisher immer der Überzeugung, dass eine 12er alleine nicht Für 5-Saiter in der Band ausreicht. Liege ich hier möglicherweise komplett daneben? Ich möchte auch gerne versuchen mich hier von meiner mehr ist mehr Mentalität zu befreien.
Letztlich sollte die Box auch nicht teurer als nötig oder sackschwer sein.

Meine bisherigen Überlegungen

EBS Classic 210 / 112
Hauptsächlich wegen der Optik und dem günstigen Preis. Allerdings habe ich bislang kaum gutes über die Boxen gehört. Vorteil hier wäre das ich sie um einen 12er erweitern könnte.

Eich 212s / 210s oder 1210s
Die Eich Boxen Machen auf mich einen sehr soliden und durchdachten Eindruck und sehen gut aus. Verschiedenen Testberichten entnehme ich, dass die Box recht linear ist. Liege ich hier richtig? Die Specs lassen einen guten tiefen Bassbereich vermuten.

Barefaced ???
Hier habe ich leider gar keine Ahnung von den Modellen und bin auch etwas skeptisch was den EU Import und das Rückgaberecht bei nicht gefallen angeht. Ein Blindkauf wäre mir zu unsicher. Ich finde auch relativ wenig Infos aus deutschsprachigen Foren. Bei Talkbass und vereinzelt bei Basschat wird ja schnell mal etwas über den grünen Klee gelobt.

Aquilar 12er
Die sehen wirklich klasse aus. Ich lese aber immer wieder vom „Ammisound“. Das schreckt mich ab weil ich keine färbende Box möchte.

Natürlich hab ich auch über FMC nachgedacht. Eine HR könnte genau sein was ich suche. Allerdings ist die Filzoptik bei mir ein Ausschlusskriterium.
Gleiches gilt für die Glockenklang Boxen.

Was für Boxen könnte ich noch in Erwägung ziehen?
 
anbra
anbra
reitet Mustangs
Bassix
ß73.239
Eich 212s / 210s oder 1210s
Die Eich Boxen Machen auf mich einen sehr soliden und durchdachten Eindruck und sehen gut aus. Verschiedenen Testberichten entnehme ich, dass die Box recht linear ist. Liege ich hier richtig? Die Specs lassen einen guten tiefen Bassbereich vermuten.
Sie spielen sich auch super. Auch die 112 von Eich kannst Du mit in die Betrachtung einbeziehen. Eine ordentliche H-Saite transportiert sie problemlos. Ob 1 x 12" Membranfläche für die jeweilige Band ausreichen, vermag ich nicht einzuschätzen. Auf 2 x 12" kämst Du auch mit 2 von den Dingern und wärest "handlicher" und flexibler unterwegs. Daheim reicht *auf*jeden* Fall eine 112. Hier im Haus sind wir von Eich 112 zu FMC 114 gewechselt, weil die 114 (unserem Empfinden nach, in unseren Räumen, an unseren Amps ;-)) ohne großes EQ-Gedrehe am Amp einen etwas strafferen, weniger wolligen (und daher etwas weniger dröhnanfälligeren) Tiefbass als die Eich 112xs liefert und insgesamt auch etwas linearer daherkommt (nicht gemessen, nur gehört / gefühlt).

Wenn die Größe von 212 oder 1210 kein Problem darstellt, probiere die 1210 auf jeden Fall mal aus. Ich war bei einem kurzen Anspielen (Seite an Seite mit einer Eich 212 und einer FMC 114EX) sehr angetan. Ich bin kein 10er Freund (2x10 oder 4x10 gefallen mir oft bis meistens nicht so gut), aber die 1210 klingt meiner Meinung besser als die 212 und die 112.
Bei den Eich Boxen sind die Hochtöner in drei Stufen schaltbar (mittel, voll und aus), nicht regelbar.
Bei FMC sind die Mittel-/Hochtöner regelbar.

Eine FMC 115 UL ist im Nachbarthread im Bild zu sehen, trägt kein Fell, sondern Tolex und stünde bei Ralf zum Verkauf. Die FMC 15er sind straff und schnell; die Mitteltöner gehen recht weit rauf und sind fein regelbar. Das ist zwar keine HR, ... aber Ausprobieren hilft.
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß45.493
Meine Fender Rumble 112 V3 ist recht leicht, günstig und klingt ordentlich. Nicht zuletzt sieht sie gut aus.
Im Gegensatz zu einigen anderen Fender Boxen der Rumble Serie gefällt sie mir.
Vielleicht wäre so eine ja etwas für dich?

Hier findest du übrigens einen Vergleichstest verschiedener 12er, sie kommt darin gut weg.

Zwar wird diese Box nicht mehr gebaut, aber Restbestände und Gebrauchtboxen werden immer mal wieder günstig angeboten.

Ich finde sie ganz ok.
Sollte mir noch eine 2te über den Weg laufen werde ich sie mir dazu kaufen.
In Verbindung mit meinem Puma 900, der optisch übrigens gut dazu passt, dürfte dass dann schon recht ordentlich abliefern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bassralf
Bassralf
Benötigte Bässe = vorhandene Bässe +1
Bassix
ß86.891
Was für Boxen könnte ich noch in Erwägung ziehen?

Zum Beispiel meine FMC 115M UL, also eine 115er mit Mitteltöner.
Die deckt objektiv Deine Anforderungen ab - Dein persönlicher Geschmack natürlich vorbehalten.

20200312_071114_HDR[1].jpg
Es ist die Box ganz unten auf dem Foto.

Ich sehe gerade, der Kollege @anbra hat meine Box schon genannt - Danke!!

Alles weitere gerne per PN.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Bassix
ß90.820
Eine 12er HP wäre auch meine Empfehlung. Der von Hans @FMC in der 12er HP verbaute Faital Pro 12FH520 ist schon ein geiles Teil. Macht gut Dampf und bringt auch einen sehr ernsthaften Tiefbass. Schade, dass er nicht auch den Kalottenhochtöner aus der Glockenklang Space Art verbaut. Mit der Kombination und seinen Preisen könnte er der Glockenklang Space Art sehr ernsthafte Konkurrenz machen. Vielleicht liest er ja mit ... ;-)
 
Dr.Gore
Dr.Gore
Well-Known Member
Bassix
ß22.221
Danke für die bisherigen Antworten!
Hans von @FMC realisiert auch andere Oberflächen!
Auf der aktuellen Homepage ist der Punkt Customizing nicht mehr zu finden. Ich meine mich zu erinnern das Tolex und Frontbespannung einen gesalzenen Preisaufschlag zur Folge haben. Dieser ist sicherlich gerechtfertigt aber damit rutschen die Boxen natürlich schon in den kostspieligen Bereich. Ich glaube ich lese hier noch einmal die Berichte zu den 14 Zoll Boxen. Die hatte ich bislang noch nicht so wirklich in Erwägung gezogen.
@TheBass Meinst du HP (Gabs da nicht mal so etwas wie High Power) oder HR? Habe ich es jetzt richtig verstanden das alle Art Boxen von Glockenklang diese Kalottenhochtöner verbaut haben und deshalb so schweineteuer sind?

@anbra Danke für die Infos zu den Eich Boxen. Es hört sich so an als ob die 1210s gut passen könnte. Leider ist das schon wieder so ein Schweineteures Teil...

@deeptone Die Fender Box ist nach allem was ich mitbekommen habe stark färbend. Damit ist sie für mich raus. Aber sie sieht schon sehr geil aus!

Kenne ich nicht vom anhören her aber werden in einschlägigen Foren auch recht gelobt und optisch zumindest genau mein Ding: www.tks.se
Optisch sind die Boxen sehr sehr geil. Auch die Optionen sind wirklich Klasse. Wenn ich mir die Preise und Specs angucke vermute ich aber das ich bei FMC besser aufgehoben wäre.
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Bassix
ß45.059
Zu Barefaced kann ich meine Eindrücke schildern.
Ich hatte mal die Super Twin (212) eine Zeit lang. Ich war lange Zeit geflasht von den überschwänglichen Aussagen im englischsprachigen Foren Und habe dann zugeschlagen, als eine gebrauchte angeboten wurde. Zudem hatte ich mal die Möglichkeit, die Two Ten mal zu testen.
Kurz: Ich war enttäuscht.
Das ist gut an den Boxen:
- wirklich super leicht
- wertig gebaut

Das fand ich nicht so gut:
- beworben wird immer, dass sie “extrem viel Leistung“ vertragen. Stimmt schon, aber nur weil der Wirkungsgrad schlecht ist Und sie viel Leistung schlucken. Die Boxen sind wesentlich leiser als z.B. FMC mit denen ich sie damals verglichen habe.
- vom Klang her waren sie ok. Aber nicht besser als andere Boxen.
- diese Selbstbeweihräucherung von Alex Caber selber, dass er die besten Boxen der Welt baut. Diesen Hype auf Talkbass finde ich auch etwas übertrieben. Aber Respekt: er hat ein geniales Marketing um seine Marke aufgebaut.

Für dich wäre die Super Midget oder die Big Baby 2 die passenden Boxen. Diese kenne ich nicht. Diese haben auch Hochtöner und klingen sicherlich offener als die beiden oben beschriebenen eher vintage ausgerichteten Boxen.
 
Dr.Gore
Dr.Gore
Well-Known Member
Bassix
ß22.221
Danke @Bassbernd99. Schön mal eine nüchterne Aussage zu den Boxen zu bekommen. Kritische Bewertungen sind für mich meist viel aussagekräftiger als blinde Lobhudelei.
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß45.493
@Dr.Gore
Das mit dem Färben der Fender Box stimmt natürlich, keine Frage.
Ich denke aber dass das auf viele zutrifft.

Eine andere Idee.

Hast du dir schon einmal überlegt es mit einem gebrauchten Schertler Combo zu probieren?
Die Dinger klingen sehr gut und sind bei niedrigen Lautstärken auch gut zur Basswiedergabe geeignet. Ich habe schon mehrfach über so einen gespielt und war überrascht wie gut das funktioniert. Ich weiss aber leider nicht mehr was für einer genau das gewesen ist.
Die Holzversionen sehen zudem ziemlich gut aus und bieten viele zusätzliche Möglichkeiten.
Natürlich eine ganz andere Lösung, aber vielleicht überdenkenswert?!

Billig sind sie halt nicht.

Es ist mir nur gerade so eingefallen.

Ansonsten fällt mir eigentlich nur Glockenklang ein. Die haben doch gerade kürzlich so relativ kleine neutrale Boxen überarbeitet.
Meinte @Paulito nicht das die absolut klasse sein sollen?!
Und ich glaube die haben keinen Filz sondern widerstandsfähigen Lack oder irgendeine Beschichtung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr.Gore
Dr.Gore
Well-Known Member
Bassix
ß22.221
@Dr.Gore
Ansonsten fällt mir eigentlich nur Glockenklang ein. Die haben doch gerade kürzlich so relativ kleine neutrale Boxen überarbeitet.
Meinte @Paulito nicht das die absolut klasse sein sollen?!
Und ich glaube die haben keinen Filz sondern widerstandsfähigen Lack oder irgendeine Beschichtung.
Meinst du diese? Etwas schicker als die grauen Filzboxen von Glockenklang. Was man so über diese Art Boxen liest macht mich ja schon neugierig...
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß45.493
Meinst du diese? Etwas schicker als die grauen Filzboxen von Glockenklang. Was man so über diese Art Boxen liest macht mich ja schon neugierig...

Ja, die meine ich. Die klingen angeblich wohl recht linear und gut. Ich selbst kenne die Boxen aber gar nicht.

Vor ein paar Jahren hatte ich mal eine einzelne passive PA Box in Verwendung. Ausgestattet mit einem 12er Bass und einer Mittel-Hochtonhornbestückung klang die ziemlich gut. Leider weiss ich nicht mehr um was für eine genau es sich handelte.
Von wegen linear ... man konnte natürlich auch wirklich gut Musik über sie laufen lassen. Das klang dann eigentlich so wie aus der HiFi Anlage.
Und natürlich ganz anders als über Basserboxen ... die klingen ja wirklich ziemlich daneben, kühl und mittig.
Eigentlich völlig daneben um Musik über sie laufen zu lassen.

Der angeblich nicht linear abgestimmte Amiboxensound kommt dem übrigens noch am nächsten!

Eine PA Box könnte auch eine Möglichkeit sein. Damit kommst du einem unverfärbten Sound sicherlich näher als mit irgendwelchen Bassboxen.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten