Versch. Techniken - Lautstärkeunterschiede

Lestat

Lestat

Audioticktackt
Bassix
ß19.069
Hallo Ihrs,

ich finde bei meinem Spiel den Lautstärkeunterschied zwischen dem "normalen" Fingerspiel (obwohl ich die Saiten relativ fest anschlage) und dem Slappen / Poppen [:II] relativ hoch. Gerade im Bandkontext muss ich das eigentlich (mit Hilfe des Bodentreters) ausgleichen, um nicht zu sehr in den Vordergrund zu treten.
Wie macht ihr das? Ist das ein übliches "Problem" oder fehlt mir die richtige Technik? ;-)
Grundsätzlich hab ich mir im Bodentreter halt sowieso den Sound für solche Stellen ein bissl modifiziert, weil ich denke - bei diesen beiden sehr unterschiedlichen Techniken braucht man auch einfach nen anderen Grundsound - und im Zuge dessen auch gleich die Lautstärke mitreduziert.

Gruß
Les
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.821
lestat...ich hatte früher für beide technikn immer verschiedene grundsounds und demnetsprechen waren die laustärkeunterschiede da auch zt. immens.
es kam immer auf die auf die soundlichen gegebenheiten der jewieligen location an....das lautstärkeproblem wa mal merh und mal weniger extrem.

seit einigen jahren verstelle ich grundsätzlich nichts mehr, wenn ich von einer technik zu anderen wechsle...beide techniken kommen jetzt mit exakt dem selben grundsound aus, am abgesehen von der passiven höhenblende.
seitdem habe ich keine probleme mehr mit lautstärkeschwankungen..habe mir hat da so einen grundsound ausgesucht, mit dem ich beim fingerspiel sowie beim slappen sehr gut klarkomme.

bauschi
 
Lestat

Lestat

Audioticktackt
Bassix
ß19.069
Hm.. ok.. - wie ihr ja vielleicht im anderen Thread gelesen habt.. - bin ich ja gerade so ein wenig auf Soundsuche.. - naja.. und da kommt das nun halt auch noch dazu.. :-)
 
SabbathSibby

SabbathSibby

New Member
Bassix
ß243
Evtl. versuchst du das mal mit nem Limiter... Entweder hast du sogar einen im Amp oder mit nem Pedal...

Der sorgt beim Slappen dafuer, dass die Lautstaerke einen gewissen Wert nicht ueberschreitet. Gut eingestellt sollte man die fast genau in den Bereich bekommen, den du mit Pleks oder Fingerpicking erreichst...

Und desweiteren brauchst du dich nich drum zu kuemmern, weil der er immer an ist und nur bei zu lauten Signalen eingreift.
 
Zuletzt bearbeitet:
rikki

rikki

Member
Bassix
ß807
hi Lestat,
ich glaube - wie Bauschi auch - dass das in erster Linie mit dem Sound und mit der richtigen Spieltechnik zu tun hat. Wir können das gerne beim WS mal antesten.
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.821
ich mach das auch nur mit einem sound und hab da keine probleme mit großen lautstärkesprüngen. allerdings ist mein anschlag auch sonst immer sehr hart...

 
Obiwotz

Obiwotz

Member
Bassix
ß350
Schließe mich da Bauschi an.
Slappen im Bandgefüge setze ich äußerst sparsam ein.
Und an Potis wird grundsätzlich so gut wie gar nicht rumgedreht. Versucht das mit den Fingern in den Griff zu bekommen.

Derartige Probleme hatte ich in frühen Bassjahren auch. Bis ich auf den Trichter gekommen bin, dass Slappen eben nicht heißt, aus dem vollem Arm auf die Saite zu dreschen, bzw. daran herumzureißen.
Okay. Wer hardcore-metal-mäßig slappen will, braucht etwas mehr Dresch. Eventuell hilft da ein vernünftiger, sorgsam eingestellter Compressor. Ich jedenfalls lass die Finger lieber auf den Saiten.
 
Diomonic

Diomonic

New Member
Bassix
ß240
Also bei mir ist beim Slappen so , dass die Plucks lauter sind als die Anschläge mit dem Daumen, kann aber auch daran liegen dass man die Plucks einfach besser warnimmt und lauter empfindet da sie höher sind
 
Mike`adelic

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.634
Das kann man üben. Es hängt auch davon ab, wo man im Fingerstyle bzw. dem Slappen anschlägt.

Für alles weitere (ich steh ja auch eher auf Badewanne, wenns ans losknallen geht): ein zusätzlicher Preamp und/oder Bodentreter.

Ich frag mich sowieso schon seit Jahren, warum's so wenig Zweikanäler gibt.

Aber ich weiß schon... Bassisten sind mit wenig zufrieden... (leider).

Edith sagt: es hat schon einen Grund, warum die "Großen" immer mit so vielen Pre-/Amps unterwegs sind (abgesehen davon, dass sie sich die Roadies leisten können) [;-)]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten