Vincent Bässe

el_loco
el_loco
Well-Known Member
Bassix
ß27.526
Hi,

ich wollte mal eure Erfahrungen mit Vincent - Bässen teilen.
Ich habe kürzlich einen Vincent Jazz Bass vom Kollegen Tobssecret gekauft und
muss sagen dass ich von dem Sound (vor allem vom Slapsound) sehr angetan bin.

Über Design lässt sich ja immer streiten und auch die Verarbeitung ist nicht 100% perfekt.

Gibt es hier noch mehr Basser/-innen mit Vincent Bässen?
Wo setzt ihr euren ein? Was sind die Besonderheiten?

Freue mich auf Feedback.

Grüße

el

P.S.: Bilder und mehr Infos zu meinem folgen.
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Bassix
ß27.526
Ich weiß, dass du nicht gut siehst aber beachte das post scriptum.
Kann leider erst nächste Woche Bilder hochladen. (Ich weiß kein Bild kein Bass, sorry)
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
beachte das post scriptum

Hab ich überlesen.

Wenn du googelst... bilder, oder auf deren hompage gehst u dann ein bild als grafik speicherst...
und zack :

Vincent JB.jpg

Ja, der ist mir schon mal bei irgend einem test in irgend einem heft aufgefallen.
1200.-, handmade, nicht schlecht der preis !

die Verarbeitung ist nicht 100% perfekt.

Wo zb ?
 
lordbasstard
lordbasstard
Well-Known Member
Bassix
ß82.413
es gab von vincent auch mal einen "bassicbass", ähnlich entstanden wie der Warwick, also die findungsphase und es wurde auch ein p/mm. die soundfiles fand ich auf jeden fall überzeugend.

http://www.vincent-bassguitars.de/bassicforumbass.html

ein paar Ideen (wie der nullbund gelöst ist) find ich auch ganz gut. hatte noch keinen in der hand. die preise scheinen auch echt fair zu sein.
 
SuperFour
SuperFour
Member
Bassix
ß13.417
Ich habe mir von Johannes vor Jahren mal einen Replacementhals auf meinen JB bauen lassen. Astreine Arbeit und genauso wie bei FMC ein offenes Ohr und viel Geduld.
Die Instrumente die ich da gesehen und auch ausprobiert habe waren wirklich hervorragend. Und die Preise sind auch top für die gelieferte Arbeit.
Macht Johannes überhaupt noch was?
 
A
Adolar
New Member
Bassix
ß1.583
Ich kann die Aussage vo SuperFour nur bestätigen.
Johannes baut noch Bässe. Meiner ist hergestellt Nov.2015.
 
A
Adolar
New Member
Bassix
ß1.583
Allgemeines:
- passiv
- Body Erle , Nitrolack durchscheinend matt
- ohne Anschleifungen am Korpus
- Hals 21 Bünde, Ahorn mit Olivenholz Griffbrett, nur geölt
- Bridge: Hipshot
- Mechaniken Schaller Light wight
- Häussel MM PU mit Ohren
- Volume, Tonblende, PU- Wahlschalter: parallel, seriell
- Keine Dots, nur Bundmarkierungspunkte auf dem Hals
Ohne Schnick- Schnack.
Fürs Gefecht: TOP-Allzweckwaffe.
 
  • Like
Reaktionen: Dad
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Sonstiges zum Bass bei Interesse.
img_0341-jpeg.66091

Das einzige was ich bei einem blick auf diesen u den obigen weissen bemängeln muß ist die
fehlende abrundung am korpus
für die auflage des rechten unterarmes.

Wenn das mein sound-traumbass wäre müßte ich da mit der raspel ran !

So siehts zumindest für mich beim anblick der bilder aus. ?
 
G
Gast97532468
Well-Known Member
Bassix
ß94.275
Ja - habe auch eine Vincent Bass. Damals hieß die Manufaktur von Johannes noch Bassfabrik. Es ist ein Bassfabrik Vincent Tribute Bass. Esche Korpus mit Hohlkammern. Hals aus Ahorn mit einem Katalox Griffbrett. P/J Bestückung von Häussel. Der J Pickup hat große Magnete.

Tierischer Preci-Ton - besonders mit Rounds - sehr rockig. Durch die enge Stellung des P und J-Pickups ist der Sound beider PUs gemischt wirklich speziell. Besonders wenn man die Höhenblende zudreht, hat man einen sehr durchsetzungsfähigen nasal drückenden Funksound.
FullSizeRender (4).jpg
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Bassix
ß27.526
Hi Guys,

so ein hartes Workshop-Wochenende liegt hinter mir und jetzt auch wie versprochen die Bilder.
Hier der ganze Bass:
Vincent_JB_ganz.jpg

Was ich noch gemacht habe ist neben der Komplettreinigung (war schon etwas speckig)
- die Reperatur einer Stimmmechanik (Flügel lose)
- Bunddrähte noch mal an den Griffbrettkanten etwas nachgefeilt (jetzt angenehmer beim Angreifen)
- den Riss in der Kopfplatte geklebt
(War soweit stabil und resultierte wohl aus einer Schwachstelle im Holz unter einer der Mechaniken,
durch diese ging nämlich der Riss von einem Mechanikloch zum nächsten)
Vincent_JB_Head.jpg
- am unteren Korpushorn war hinten ein daumengroßes Stück Holz abgesplittert.
(Wurde wieder angeklebt)
Vincent_JB_Horn.jpg
- die Gurtpins habe ich beide noch mal mit Streichholz und Sekundenkleber stabilisiert.
die haben sich ständig gelockert --> nervig.

Das Oberflächenfinish ist nicht sehr robust, deswegen hat der Bass schon einige Abnutzung.
Das ist mir jedoch egal und macht ihn irgendwie auch sympatisch.
Vincent_JB_Body.jpg


Sound ist geil, für manche Sachen jedoch etwas zu direkt und zu klar.
Slapsound geht voll Richtung Miller.
Sound des vorderen SCs läßt an einen Preci erinnern.

So far, so good.
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Bassix
ß27.526
Der Bumerang ist etwas gewöhnungsbedürftig vom Look her.
Ich freue mich nach wie vor, dass ich ihn geschossen habe.
:bier:
 
el_loco
el_loco
Well-Known Member
Bassix
ß27.526
Ich bin doch auch etwas erstaunt, dass man so wenig auf diese Bässe stößt?! Werden die eigentlich noch gebaut? Vg
 
b_string_funk
b_string_funk
Well-Known Member
Bassix
ß26.033
Ja - habe auch eine Vincent Bass. Damals hieß die Manufaktur von Johannes noch Bassfabrik. Es ist ein Bassfabrik Vincent Tribute Bass. Esche Korpus mit Hohlkammern. Hals aus Ahorn mit einem Katalox Griffbrett. P/J Bestückung von Häussel. Der J Pickup hat große Magnete.

Tierischer Preci-Ton - besonders mit Rounds - sehr rockig. Durch die enge Stellung des P und J-Pickups ist der Sound beider PUs gemischt wirklich speziell. Besonders wenn man die Höhenblende zudreht, hat man einen sehr durchsetzungsfähigen nasal drückenden Funksound.
Anhang anzeigen 66180
sieht cool aus.
wo liegt so ein Bass ca. preislich?
 
 

Oben Unten