===Warwick-Base===

tonedeaf

Primzahlenliebhaber
Bassix
ß18.221
Da gebe ich dir recht.

Allerdings ist gerade der Stingray-Preamp für seine färbenden Sound bekannt.

Der MEC ist (wie auch Glockenklang und Noll) eher neutraler, cleaner im Sound.
Soweit ich gelesen hab, gibt es bei Glockenklang auch keinen Unterschied beim Umschalten zwischen aktiv und passiv in der Neutralstellung.
Stimmt (GloKla kenn ich persönlich nicht) aber der MEC Pre ist auf flat sehr neutral!
Was man von den MEC PU´s (die aktiven) nicht behaupten kann...
Da ist ein Unterschied zwischen EMG und MEC klar zu hören, wobei die EMG´s sauberer klingen, dabei die MEC´s mehr Knurr ermöglichen...hmm :O!
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.202
Ehrlich gesagt hab ich an meinem Warwicks nie etwas an der Elektronik verändert, abgsehen von den Klinkenbuchse, die ggelegentlich mal kaputt werden.

Die MEC-Elektronik der deutschen Warwicks ist schweineteuer, aber dafür hochwertig, sodass die Potis bis heute problemlos funktionieren.

Leider nicht so bei meinem Rockbass NT1.
Da knistert das Pan- und Höhenpoti ein bisschen.
Nicht so schlimm, dass ich es mich zum Tausch veranlasst hat, aber trotzdem lästig.
Wenn es schlimmer wird, dann tausche ich wahrscheinlich gegen eine Glockenklang.
 

Herr Mosa

Gerätewahnsinnig und schwer vermittelbar
Bassix
ß16.335
Die MEC-Elektronik der deutschen Warwicks ist schweineteuer, aber dafür hochwertig, sodass die Potis bis heute problemlos funktionieren.
Ich habe in meinem Thumb (85) auch noch alles original. Beim Vol-Poti ist vor ein paar Jahren der Anschlag kaputtgegangen; das ist jetzt ein Endlos-Poti - nach voll kommt Mute und dann geht's wieder von vorne los :-) Der läuft aber nach wie vor sahnig.
Ich wollte den immer mal tauschen, habe mich aber inzwischen so daran gewöhnt, dass ich's gelassen habe. It's not a bug, it's a feature :D
IMG_0584.jpeg
 

Dr.Gore

Well-Known Member
Bassix
ß11.329
Kann jetzt nur für den MEC 2-Bänder aus der GPS Serie sprechen. Der müsste aber mit den bisherigen identisch seinIch höre schon einen Unterschied zwischen dem Aktiv und passiv Betrieb. Im aktivbetrieb wirkt er für meine Ohren etwas schlanker mit leicht betonten Höhen. Im Passivbetrieb ist der Sound dann etwas dicker. Finde ich ehrlichgesagt super. So hat man schon zwei Sound zur Verfügung. Den einen kann man dann noch weiter bearbeiten. Die Frequenzen vom Preamp finde ich Klasse. Ich habe auch Erfahrungen mit Noll, Glockenklang, EMG und dem Tonepump Preamp. Was die Transparenz angeht würde ich die MEC da im Mittelfeld anordnen. Die Noll und Glockenklang Preamps sind mir mittlerweile etwas zu farblos. Den MEC Preamp finde ich richtig gut. Gerade auch wegen der Einsatzfrequenzen.
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß6.674
Ich muss mal kurz in die Warwick Experten Runde fragen:
Ich interessiere mich für einen Warwick Corvette 5Saiter $$ (also mit 2 Humbuckern). Ich schaue immer mal wieder bei ebay kleinanzeigen, bin aber etwas verwirrt von den Preisunterschieden, da ist von ca 600 bis 1200 alles dabei. Gibt's da bestimmte Jahrgänge die "besser" (in welcher Hinsicht auch immer) sind als andere oder schwankt der Preis je nach Zustand so arg oder woran liegt das? Bei den meisten Sachen pendeln sich die Preise ja grob gleich ein, daher verwirrt mich diese große Preisspanne doch...
Freue mich über jeden Hinweis :-)
 

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß39.408
Ich muss mal kurz in die Warwick Experten Runde fragen:
Ich interessiere mich für einen Warwick Corvette 5Saiter $$ (also mit 2 Humbuckern). Ich schaue immer mal wieder bei ebay kleinanzeigen, bin aber etwas verwirrt von den Preisunterschieden, da ist von ca 600 bis 1200 alles dabei. Gibt's da bestimmte Jahrgänge die "besser" (in welcher Hinsicht auch immer) sind als andere oder schwankt der Preis je nach Zustand so arg oder woran liegt das? Bei den meisten Sachen pendeln sich die Preise ja grob gleich ein, daher verwirrt mich diese große Preisspanne doch...
Freue mich über jeden Hinweis :-)
Das kommt drauf an, für Limited Editions etc. zahlt man natürlich mehr. 600€ für eine Corvette $$5er ist aber ein richtiges Schnäppchen, wenn daran noch alles in Ordnung ist bis auf ein paar Kratzer.
 

EPBBass

Well-Known Member
Bassix
ß3.181
Und auf jeden Fall darauf achten, ob es eine RockBass Corvette ist oder eine Made in Germany.

Die RB Modelle werden ab und an nicht explizit als solche gekennzeichnet sind aber viel häufiger in den Kleinanzeigen zu finden.

Die RB Modelle sind entsprechend die Budget Versionen.
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß6.674
Dass ein Rockbass drunter liegt und Masterbuild und son Zeug deutlich drüber, ist ja klar. Mir ging es um nen mehr oder weniger "normalen". Falls es das gibt, ich habe wie gesagt keine Überblick darüber ob es verschiedene Specs bei verschiedenen Jahrgängen gab oder sowas. Daher rührt ja meine Frage. Vielleicht ist unter "Kennern" ja zb bekannt dass 2007-2011 nur Murks gebaut wurde, der entsprechend nur 600-700€ kostet und davor gab's den heißen scheiß, der entsprechend für über 1000€ den Besitzer wechselt... Sowas gibt's ja, vielleicht auch hier, keine Ahnung :nix:
 

EPBBass

Well-Known Member
Bassix
ß3.181
Achso.

Nun, und das ist meine persönliche Meinung, manch einer hat aufgrund der hohen Neupreise von Warwick Bässen aus deutscher Produktion eine etwas überzogenen Vorstellung vom Gebrauchtwert.

Diese Bässe sieht man dann einige Monate oder gar Jahre in der Bucht oder sonst wo stehen...

Ich hatte bisher nur gute Modelle in der Hand, die allesamt aus der Zeit zwischen 92 und 09 stammen. Wobei mir dir aus der Zeit 92 bis 97 am besten gefallen haben, wohl wegen dem Wenge Hals.

Wobei ich jetzt auch keine 2 Dutzend Bässe testen konnte.

Ansonsten verkaufe ich zufällig gerade ein Corvette 5 Saiter, allerdings mit Single Coil

Edith sagt: Und alles was NT ist wird grundsätzlich teurer als ein BO sein
 

Mr.Thumb-Bass

New Member
Bassix
ß925
Dank an Metalfist und Herr Gore.😁Ja mir ging es um die Frequenzen.Bin mir nicht sicher ob ich ein 3 Band reinbaue...? Mal sehen was Die Zeit bringt.Ja Foto folgt natürlich.
 

Mr.Thumb-Bass

New Member
Bassix
ß925
Ach ja ich dachte immer mec Elektronik ist mec Elektronik aber sind ja Preisunterschiede von bis zu 400,-.Die Thumb Elektronik kostet glaube mich zu erinnern über 500,- rundabout. (Quelle: Mec Elektronik).Ich hatte mal ein Glockenklang 3 Band Preamp in meinem Corvette 6 String,die habe ich aber aufgrund der für mich zu hoch angesetzten Höhenfrequenz 16 oder 18 KhZ wieder ausgebaut.
 

Metalfist

schnell und böse
Bassix
ß87.202
Dass ein Rockbass drunter liegt und Masterbuild und son Zeug deutlich drüber, ist ja klar. Mir ging es um nen mehr oder weniger "normalen". Falls es das gibt, ich habe wie gesagt keine Überblick darüber ob es verschiedene Specs bei verschiedenen Jahrgängen gab oder sowas. Daher rührt ja meine Frage. Vielleicht ist unter "Kennern" ja zb bekannt dass 2007-2011 nur Murks gebaut wurde, der entsprechend nur 600-700€ kostet und davor gab's den heißen scheiß, der entsprechend für über 1000€ den Besitzer wechselt... Sowas gibt's ja, vielleicht auch hier, keine Ahnung :nix:
Die $$ gibt es seit 2005. Damals war die fat-neck-epoche (bis 2010). Ich finde gerade diese Hälse absolut perfekt vom Profil her. Nachher wurden sie wieder schlanker.
Sumpfesche bolt-on kostet meist um die 700 euro .
Versionen mit bubinga oder necktrough oder Limited Edition sind teurer.

Gute Jagd, die $$sind hervorragende Bässe.
 

meisterede

Well-Known Member
Bassix
ß6.674
Viiiieeelen Dank, auf genau so ein "Insider" Wissen habe ich gehofft! Ich schau mir mal meine Kandidaten so durch die ich im Auge habe und versuche das mit deinen Angaben in Deckung zu bringen und dann schau ich mal weiter. Danke :great:
 
Oben