• Wegen eines anfallenden Updates der Software wird das Forum am in Kürze für wenige Minuten nicht verfügbar sein. Danke für euer Verständnis!

Welchen Bass in den USA

BassRoy

New Member
Bassix
ß200
Hi,
ich fahr in den Pfingstferien nach Florida, ich wollte mir dort nen neuen Bass kaufen preis bis ca 1200$. Hab mir überlegt ob ich mir den Fender J Bass hole, vielleicht hat ja jemand schon bessere erfahrungen gemacht und könnte mir nen Bass empfehlen.
MfG chrisi-roy
 

wallace

New Member
Bassix
ß4
naja, das so pauschal zu empfehlen ist sicher nicht einfach, aber bei Fender kannst du auf jeden Fall einiges an Geld sparen.
 

Niandra LaDes

New Member
Bassix
ß240
ich fahr im sommer nächsten jahres auch in die staaten fürn jahr...
[:D] glücklicher weise hab ich sogar von meinem vater grünes licht bekommen mir dort drüben nen bass zu kaufen, als meinen mitzuschleppen... nun denn..

wie ist das mit dem zoll?.. kann man das ding nicht ganz einfach als gepäck mitnehm?
 

volkerg

Member
Bassix
ß884
@Niandra LaDes

Sollte kein Problem sein, wenn du den Zöllnern glaubhaft versichern kannst, daß du den Bass schon aus Deutschland mitgenommen hättest.

Dafür ist es natürlich gut, wenn "gewisse" Gebrauchsspuren zu erkennen sind.
Die sollten aber nach einem Jahr "machbar" sein [:D].
Oder noch besser, gleich was gebrauchtes kaufen.
Ich würde da auch mal bei den örtlichen Pfandleihern vorbeischauen,
was ich da schon alles gesehen habe ....

mfg
volkerg
 

Bassertom

New Member
Bassix
ß224
also nen Fender kann man auch hier kaufen. wenn der Zoll noch oben draufkommt, hat man soviel auch nicht gespart, naja und das mit dem Service vor Ort....
Ich würde mich lieber irgendwelchen Bässen zuwenden, die man nicht in Deutschland bekommen kann. Du kannst ja auch mal spaßenshalber bei ebay.com schauen was es da so für Marken gibt und wo die preislich so liegen.
 

Bassist172000

Active Member
Bassix
ß508
Schau mal nach Spector...da sollen die amerikanischen Bässe der Hammer sein.
hier zum Bleistift
http://www.bunnybass.com/basses/spector_ns5xl_quiltmaple/spector_ns5xl_quiltmaple.shtml
http://www.loncohen.com/pix/85spector.html
http://template.edroman.com/resources/images/ns2jcmcurlymap.JPG (der ist der Hammer oder???)
http://www.basscentral.com/spector.html

Hier noch ein paar videos mit den Teilen(Steve Bailey und Quinten Berry)
http://www.spectorbass.com/NewFiles/webmovies.html

Viel Spaß in Amiland.


 

volkerg

Member
Bassix
ß884
@Niandra LaDes

Nein, man kriegt keinen Ausflugschein.
Aber man kann ja sagen daß man Musiker ist, und man den Bass schon aus Deutschland mit rübergenommen hat.
Was natürlich relativ schwierig ist, wenn es sich um einen nigelnagelneuen in Hochglanzfolie verpackten Bass handelt, wo noch das Preisschild dran baumelt.
Oder man zahlt halt Zoll.

Prinzipiell würde ich mir am ehesten einen Musicman kaufen. Auf jeden Fall keinen Edelbass mehr.
Die sind IMHO wirklich gerade mal den Preis wert, der in den USA dafür verlangt wird, die Preise die du in Europa dafür bezahlen müsstest, halte ich für absolut ungerechtfertigt.
Dann lieber einen LeFay, Kost, Ritter usw.
Ich habe mir mal Anfang der 90iger einen Tobias KillerB 5-Saiter
aus den Staaten mitgenommen.
Preis bei uns damals ca. 4.500 DM, in USA bekommen für 1.500 $ (2.300 DM). Also ein "Edelbass" zu einem Superpreis??
Ein paar Jahre später hat Gibson den Namen aufgekauft und bringt nur noch "Billiginstrumente" unter dem Namen Tobias auf den Markt.
Sowas stinkt mir und ist mir mit deutschen Bässen noch nie passiert.
just my two cents ..

mfg

volkerg
 

Niandra LaDes

New Member
Bassix
ß240
ja ich hab auch an nen musicman gedacht...
und wie es schon jemand gesagt hat...
in einem jahr sieht der auch nicht mehr nigel nagel neu aus... und ich werde mir vielleicht nen guten gebrauchten holen... man schwimmt ja nicht im geld
 

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
(@volkerg "Ein paar Jahre später hat Gibson den Namen aufgekauft und bringt nur noch "Billiginstrumente" unter dem Namen Tobias auf den Markt.
Sowas stinkt mir und ist mir mit deutschen Bässen noch nie passiert.")

Ausser mit unserem Stax noch nie,oder? :-)

 

Moldinho

Member
Bassix
ß277
wie siehts aus mit nem GL? nen L 2000 (4 Saiter) oder nen L 2500 (5 Saiter)...je nachdem, was dir eher liegt. Ist die zuletzt vom alten Leo gegründete Firma.

2 Humbucker, aktive Elektronic, bei Bedarf auch passiv schaltbar...mE hat der 2000 or 2500 mehr Möglichkeiten im Sound als nen MM Stingray...sehr zu empfehlen. Teste ihn auf jeden mal an, wenn du schonmal dort bist. Gibts bei Ebay.com teilweise schon für 800-900 $$, hat hier nen UVP von ca. 1.800 OIS, gibts aber hier auch schon für knapp 1.300, wenne nen Laden findest, die GL führen.

Antesten lohnt sich auf jeden.

Greetings Moldi
 

Shazam

Well-Known Member
Bassix
ß2.398
...wenn Du nicht belegen kannst, dass Du den Bass schon bei der Ausreise aus Deutschland dabei hattest, dann wirst Du sehr wahrscheinlich auf keinen Fall um die Einfuhrumsatzsteuer herum kommen! Diese Beträgt 16% vom Warenwert, den Du im Zweifelsfall belegen musst. Ob der Zoll ein augenscheinlich neues Instrument als ein wertloses ansehen wird, ist fraglich.. Viel Glück!
 

mEphiSto

New Member
Bassix
ß200
Bevor Du dir einen Fender holst, würde ich mir lieber einen Sandberg mit J/P Bestückung holen. Aber ich persönlich würde auch zu einen Music Man tendieren. Aber ist natürlich - wie immer - geschmackssache ;-)
 
Oben