Welcher preiswerte Bass?

klinski

New Member
Bassix
ß661
Nicht für mich, sondern für einen Anfänger:

Welchen günstigen Bass würdet Ihr einem absoluten Neuling empfehlen? Günstig bedeutet hier mal nicht "nur 750 für 'ne Ricke", sondern echt was im Bereich bis max 150 Euro. Es geht um den 12-jährigen Sohn einer Freundin und sie hat kaum Geld... ich kenne mich leider in dem Preisbereich nicht gut aus.

Was würdet Ihr jemandem empfehlen, der ganz frisch dabei ist und wenig Geld hat?
 

klinski

New Member
Bassix
ß661
Gebrauchtmarkt ist natürlich immer eine Möglichkeit, nur sollte das Teil auch noch Garantie haben... sagt seine Mami jedenfalls. Ein gebrauchter Yamaha wäre auch eine meiner Ideen - aber was gibt's so als vernünftige Neuware?
 

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß32.061
Career und harley benton bieten ganz gutes einsteigerzeugs zum dumpingpreis.... wenn du ihm den bass noch ordentlich einstellst, kann man da für den anfang eigentlich nix falsch machen... mein tip wäre hier der career stage p...
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Gebrauchtmarkt ist natürlich immer eine Möglichkeit, nur sollte das Teil auch noch Garantie haben... sagt seine Mami jedenfalls. Ein gebrauchter Yamaha wäre auch eine meiner Ideen - aber was gibt's so als vernünftige Neuware?
Wenn sie Dir so vertraut, soll sie selbst einen kaufen.
Gebraucht, und gut ist.
Garantie macht wenig Sinn. Bei nem Amp, ok, aber einem Bass?

Neu führen wenige Wege an Harley Benton, Jack und Danny, Stagg, Fernandez usw. vorbei.
Ich persönlich habe keine schlechten Erfahrungen mit HB Bässen gemacht, 3 Jahre Garantie für nen Bass zwischen 100 und 150 Euro. Gute Bässe fürs Geld, aber keine Wunder erwarten.
Keinen der Billiheimer auf eBay kaufen, dann lieber bei T. MS. und Konsorten.
 

airbagger

Bergischer Basser
Bassix
ß63.690
Vielleicht solltest du mal mit dem Burschen zusammen auf den Seiten der grossen Händler in der angepeilten Preisklasse stöbern und ihn fragen, was ihm so rein optisch gefällt. Nach entsprechender Vorauswahl kannst du dann hier gezielt nach Erfahrungen mit den Geräten fragen. Was nutzen hier die Empfehlungen, wenn den Bengel beim Auspacken das kalte Grauen befällt ?
 

Trebor

New Member
Bassix
ß257
Ich habe mit einen Ibanez GSR 190 angefangen, hat knapp unter 190€ gekostet, ist eine Kombination aus P- und J-Bass. Ist gut verarbeitet und hat für meine ersten Basserjahre gut gepasst, da Du ihn vielseitig einsetzen kannst. Es sollte ihn heute auch noch geben, ggf im Kombi mit einem kleinen Verstärker
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ich habe mit einen Ibanez GSR 190 angefangen, hat knapp unter 190€ gekostet, ist eine Kombination aus P- und J-Bass. Ist gut verarbeitet und hat für meine ersten Basserjahre gut gepasst, da Du ihn vielseitig einsetzen kannst. Es sollte ihn heute auch noch geben, ggf im Kombi mit einem kleinen Verstärker
Maximal 150 Euro!
 

klinski

New Member
Bassix
ß661
airbagger - das ist 'ne gute Idee! Ich schleppe den Kleinen mal mit zu JustMusic und No1. Billigheimer bei ebay würde ich eh nicht kaufen.... deshalb ja meine Frage. Aber neu sollte er sein (ich sehe das zwar anders, aber die Mami will das eben so :-)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
schon klar, wir würden über die paar kröten lachen, aber wenn 150 schon das maximum ist, sind das rund 20% über dem höchstbetrag. wer das geld so knapp hat....
legt dann noch einen lächerlichen hunni drauf, haste nochmal einen anderen bass....
 

Der_Schroeder

Well-Known Member
Bassix
ß16.014
Zuletzt bearbeitet:

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.847
Bei 150,- würde ich auch zu nem soliden Gebrauchten tendieren.
Zeig der Mami doch mal diesen Thread...?;-)
Was will man mit Garantie -die Sachen gehen doch eh immer 2 Wochen nach Ablauf der Garantie kaputt.:rolleyes:
Ausserdem: einen vernünftigen Gebrauchten kriegt man für die gleichen 150,- auch wieder los, sollte dem Jungen das Bassen doch nicht gefallen und er will lieber BMX fahren oder Playstation zocken...
Das geht mit einem fuschneuen Billighobel nicht -der Wertverlust ist höher und die will keiner gebraucht kaufen, weil sie ja schon für 150,- neu zu haben sind...:idee:

oh, nix neues, Floyd Pepper u.a. sehen das auch so;-)
 

lordbasstard

Well-Known Member
Bassix
ß61.290
http://www.muziker.de/bassgitarren/...se/p/105794-sx-Vintage-Precision-Bass-57-2-TS

wenn es den neu sein muss. den nehm ich dann nach einen halben jahr für 80,-, wenn es denn dann nicht sein soll mit bass spielen.

ansonsten scheint mir nymi schon das richtige geschrieben zu haben. yamaha BB414 gebraucht, den nehm ich dann für den selben kurs wie eingekauft ab :-).

aber ich hoffe natürlich das er genauso viel spaß am bass hat wie wir hier!
 

clumsybass

Well-Known Member
Bassix
ß32.061
gebraucht im untersten preissegment ist immer so eine sache... man hat manchmal schon glück uund bekommt einen fast neuen von nem einsteiger der das bass spielen wieder an den nagel hängt, größtenteils geben die leute auf so einen billigheimer aber eher weniger acht: bleibt im kalten proberaum stehen, wird nicht geputzt, bekommt keine gute tasche oder koffer spendiert (würde ja quasi mehr kosten als der bass) etc...
 

Metalfist

schnell und böse
Die Freundin will lieber einen neuen Cheapo kaufen, als einen höherwertigen gebrauchten Bass?
Naja, wenn sie meint... [¦)]

Aber gerade wenn das Geld knapp ist, würde ich sehr davon abraten. Für einen 150 Eurobass kann sie froh sein, wenn ihn im Wiederverkaufsfall jemand um 50 Euro abnimmt.

Ein gebrauchter Bass tut nicht weh und kann auch leicht geputzt werden, sodass kein Grind mehr vom Vorbesitzer drauf pickt.
Einstellen ist auch keine Affaire, weil es sehr gute Anleitungen dazu gibt.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.223
der threadtitel ist falsch: das ist nicht mehr günstig, sondern billig. aber bei einem 12jährigen egal, da sind in 2 wochen eh peinliche aufkleber drauf.

also:
den kleinen mit in den musikladen nehmen, die haupttypen klanglich und ergonomisch (ganz wichtig: der kleine ist wahrscheinlich noch klein, ändert das aber sehr bald) vorstellen.
am besten auch die mutter mitnehmen, vielleicht ist das leuchten in den augen bei einem modell das nur gebraucht ins budget passt gross genug um gewisse prinzipien zu kippen.
vielleicht noch ein einzelgespräch mit der mutter, notfalls einen harley benton vom big t, den dann aber inspizieren und mit dem kleinen gut einstellen. da lernt er schon mal wichtige dinge, die neben dem spielen dazu gehören.
 
 

Oben Unten