welches ist euer Lieblings bassist??

chappie98

chappie98

Well-Known Member
Bassix
ß7.166
Moin,
bei mir gibt es jetzt nicht 'den einen'. Es gibt mehrere bei denen ich jeweils individuelle Eigenschaften und Spielarten schätze - und auch Sympathie spielt eine nicht unbedeutende Rolle (insofern man das aus der Entfernung möglich ist).

Einer meiner Top-"Lieblinge" ist Victor Bailey. Hatte ja noch das Glück ihn in zwei mal in kleinen Locations live zu erleben.


Aus der Stuttgarter Gegend gehören auf jeden Fall dazu: Franco Petrocca und Benny Jud
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Knapp hinter Tony kommen für mich übrigens John Myung, Hugo Doyon-Karout und Forest Lapointe.
Ich spiel ja selber so beklopptes Zeug.
Deswegen durfte ich mir von unserem Drummer am Montag wieder anhören, daß sowas doch kein Mensch haben will. So Jungs stehen doch nur für sich selber auf der Bühne.

Na gut, meine Konsequenz: Ich bleib zwar bei Poisonic, aber ich hab was neues am Start für die ganz bekloppten Sachen, die keiner hören will. :D bass-guitar
 
4enima

4enima

Well-Known Member
Bassix
ß14.704
+1! ...auch einer meiner Lieblingsbassisten...

Mir gefallen die Typen, die einen Song fördern und durch ihre Spielweise auch besonders machen. Sologefuddel mag zwar momentan beeindruckend sein, aber musikalisch berührt mich das äußerst selten.

Ach ja, und natürlich Gale Ann Dorsey, Paul Denman, Flea, Tim Commerford...
Jop, geht mir auch so. Gibt soviele geile Solisten/Techniker und jedes mal beeindruckend, aber am Ende des Tages hör ich sowas halt doch nicht (regelmäßig) :D

Hier werden auch viele super & songdienliche Bassisten bzw. "Klassiker" am Bass genannt, kann ich alle unterschreiben, geile Typen.

Für mich sind dann aber am Schluss eher die Musiker, die einfach mal etwas Out-of-the-Box denken/spielen, neue Akzente setzen und trotzdem "songdienlich" sind. Tony Levin ist da auch ein gutes Beispiel. Mal mit Chapman oder klöppeln an den Fingern, experimentell, coole Effektsounds, aber immer auf den Punkt und trotzdem songdienlich bzw. Songerweiternd :great:

(Songdienlich ist auch so ein blödes Wort, da so unterschiedlich auslegbar ... im Alltag heißt das oft, halt die Fresse und spiel dezent, bloß keine Experimente :D gähn)
 
Stevani Harris

Stevani Harris

Well-Known Member
Bassix
ß17.240
Steve Harris.......Welch Überaschung

Dazu kommen:
Dusty Hill
Geezer Butler
Mark Iversen (Mad Caddies), seine Bassläufe bringen mich zum verzweifeln
Troy Sanders, zu schwer für mich
Tom Araya, na weil Slayer
Juan Alderete de la Peña , fantastischer Basssound
Jürg Aebersold (Rodeo Rancher) er hat mich als erstes zum Bassspielen inspiriert
Robert Trujillo , bevor er seine Seele verkauft hat:teufel::teufel::teufel:
 
seppblind

seppblind

Well-Known Member
:great:
Sage ich ja seitdem auch. Bei Suicidal Tendencies und Infectious Grooves fand ich seine Arbeit richtig gut. Aber zu der Band, die nicht nur sich selbst, sondern den Metal verraten hat, paßt er nicht so richtig. Dafür verdient er sich wahrscheinlich dumm und dämlich.
Bei der geschichte muss ich an einen meiner
lieblingsbassisten denken : Darryl Jones.
Da frag ich mich von anfang an -
"was macht der bei den Stones ?".
Da fallen mir nur die Dollarnoten ein.
 
C

Californio

Member
Bassix
ß1.855
Ist doch schön, wenn man sich früh bis zur Rente absichern kann. Falls die Arbeit dann mit der Musik und den Leuten mental nicht mehr zu ertragen ist, kann mann ja immer noch Ausgleichsprojekte starten oder Pillen schlucken ...
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Man wird doch ein bisschen überspitzt formulieren dürfen, oder?
Fakt ist, daß sie damals bestenfalls Hardrock mit poppigem Einschlag gemacht haben und es nicht so wirklich Metal ist, seine Fans auf Schadensersatz zu verklagen, weil sie Napster genutzt haben.

Ich erinnere mich gut an den Konter von Anthrax, die daraufhin ein paar neue Songs ganz offiziell zum Download bereitstellten mit der Anmerkung "Actually we were going to sue our fans for downloading our stuff, but uh, screw it..." :great:
 
uncool sam

uncool sam

what we do is secret
Na gut...

  • Graham Lewis (WIRE)
  • 1599320407273-png.412890
  • Jean-Jaques Burnell (STRANGLERS)
1599320573410-png.412893

  • Dee Dee Ramone (RAMONES)
1599320655776-png.412894

  • John Entwistle (THE WHO)
1599320721917-png.412895


Das sind meine Lieblings-Bassisten, nicht die besten der Welt (außer vielleicht J.E.) !!!
Vielleicht noch Christopher Wolstenholme, die Sau! Aber sonst...
 
 

Oben Unten