Wer spielt 4 und 5Saiter?


volkerbassman
volkerbassman
Tieftondienstleister
Beiträge
43
Ort
DE
Bassix
ß2.259
Hallo zusammen,

wer von euch spielt 4 und 5 Saiter?
Kommt ihr beim Wechsel durcheinander?
Spiele oft dropped D und überlege mir zusätzlich einen 5 Saiter zuzulegen.
Meine 4 Saiter G&L möchte ich nicht hergeben weil ich sie liebend gerne spiele.
Denn 5er möchte ich dann nur bei Bedarf einsetzen habe aber Angst dann durcheinander zu kommen.

Wie macht ihr das?
Danke für eure Infos
 
BassMann
BassMann
Funbasser
Beiträge
2.823
Ort
DE
Bassix
ß40.987
Jou ich 🙋‍♂️.....nach langer Zeit, habe ich wieder einen 5 Saiter im Betrieb, es ist aber nicht meins, bzw. mir fällt die Umstellung schwer....
4 Saiter HEAD gestimmt, gefällt mir irgendwie besser.
Ich habe einen echt geilen Yamaha BB 735A um den es mir leid tun würde, ihn wieder abzugeben.
Ein perfektes Instrument......
 
Zuletzt bearbeitet:
aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Beiträge
2.907
Bassix
ß55.467
Ich spiele hauptsächlich 5er und wechsele nicht so oft. Aber wenn, dann reicht es aus, einen 4er bewusst in die Hand zu nehmen. Wenn ich auf dem Zettel habe, dass der 4er in den Griffeln hängt, gibt es kein Problem.
:bier:
 
aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Beiträge
2.907
Bassix
ß55.467
Wer hat auf dem 4er BEAD? Muss man den Sattel auffeilen? Jazzbass Hälse, halten die den Saitenzug gut aus?
Eigentlich ist das eine sehr reizvolle Idee: BEAD auf dem 4er :bier:
 
Realdeal
Realdeal
Kurpalzbasser
Beiträge
3.599
Bassix
ß93.272
Ich komme bei 4er und 5er im Wechsel immer durcheinander. Deshalb einen 4er Bass mit D-Tuner. Bei dem Zeug ,was wir spielen passt das so. Mehr als Drop D brauche ich nicht. Warum stehen so viele 5 Saiter in den Kleinanzeigen?
 

airbagger
airbagger
Bergischer Basser
Beiträge
3.485
Ort
DE
Bassix
ß138.831
Wer hat auf dem 4er BEAD? Muss man den Sattel auffeilen? Jazzbass Hälse, halten die den Saitenzug gut aus?
Eigentlich ist das eine sehr reizvolle Idee: BEAD auf dem 4er :bier:
Ich hab meine 4-Saiter seit Ewigkeiten auf BEAD, den Hälsen macht das gar nix, zum Sattelanpassen nehm ich die Saiten, die rein sollen. Mit den rauen Warwick red klappt das ziemlich gut.
 
ollo
ollo
Feudelbassist
Beiträge
10.128
Lösungen
1
Ort
dem Schorleland
Bassix
ß165.818
Aber zum Thema: ich habe hier unterschiedlichste Saiteninstrumente mit Mensuren zwischen 40 und 76 cm, mit und ohne Bünde, zwischen vier Saiten und sechs Chören. Das geht alles, das Instrument gibt mir ein bestimmtes Gefühl. Bei zwei bis auf die Saitenanzahl identischen Instrumenten könnte ich es mir aber schwieriger vorstellen.
 
Basstuppes
Basstuppes
Member
Beiträge
37
Bassix
ß2.322
... - tjoa, das übliche Dilemma: Bei vier Saiten fehlt irgendwie watt und bei Fünfen wird et beim beherzten Reingreifen schomma eng untenrum. Aber letztlich isset nur 'ne Sache der Gewöhnung. Richtig fies find' ich immer den Wechsel vom Bass auf die Renaissancelaute...
 
Scorn8
Scorn8
Well-Known Member
Beiträge
1.256
Ort
Berlin
Bassix
ß56.220
Die 4 Saiter n EADG oder Drop D.
Oder halt nen 5 Saiter bei Bedarf.
Kommt immer auf den Song an wie es für mich besser geht.
Probleme beim Wechsel habe ich da aber keine.
 
Zuletzt bearbeitet:
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Beiträge
6.201
Lösungen
4
Bassix
ß132.374
Fast 30 Jahre lang nur 4er gespielt dann Umstieg auf den 5er wegen der ständigen Transponiererei für SängerInnen, denen die Stimmlage mit zunehmenden Alter in den Keller rutscht. Wer oft mit Bläsern spielt weiss auch, dass auf deren Instrumenten nicht immer alle Tonlagen möglich sind und die am liebsten in Bb oder Eb spielen. Seit 12 Jahren spiele ich eigentlich nur noch 5er. Die Umgewöhnung ging deutlich schneller als ich befürchtet hatte, insgesamt vielleicht 3, 4 Monate bis alles wieder so flüssig wie auf dem 4er lief. 5er sind einfach praktischer und man braucht längst nicht so viele Lagenwechsel.

Mit 6ern komme ich allerdings gar nicht zurecht. Ich kann mit der zusätzlichen Saite einfach nichts sinnvolles anfangen und die Dämpfungstechnik ist ein einziger Alptraum.
 
 

Oben Unten