Yamaha BB Bass Club - exklusiv alles zur BB Serie


cfortner
cfortner
Well-Known Member
Beiträge
2.571
Ort
Hamburg
Bassix
ß191.718
Der Dolf hat mir einen perfekt passenden Humbucker-Austausch-PU mit Blade-Magnet für die Bridgeposition meines BB425 gebaut. Toller Sound, passt perfekt und war nicht teurer als andere Firmen.
 
BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
476
Bassix
ß16.009
Moin,
an euch Yamaha Freunde. Wisst ihr aus was für einem Holz ein Yamaha BB 300 Made in Taiwan ist? Ich konnte dazu leider keinerlei Informationen finden.
Munter bleiben!
VG BASSBEGINNER!
 
BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
476
Bassix
ß16.009
Danke für die Info :-)
Habt ihr noch weitere Erfahrungen mit den Bässen der 300er Serie? Besonders mit denen aus Taiwan?
Ich habe ja schon ein wenig was gelesen... das bezog sich aber hauptsächlich auf die Japaner...
 
  • Like
Reaktionen: fmm
Jogi68
Jogi68
Well-Known Member
Beiträge
2.511
Ort
DE
Bassix
ß49.882
Danke für die Info :-)
Habt ihr noch weitere Erfahrungen mit den Bässen der 300er Serie? Besonders mit denen aus Taiwan?
Ich habe ja schon ein wenig was gelesen... das bezog sich aber hauptsächlich auf die Japaner...

Die Taiwanesen sind genauso gut, kannst praktisch alles was über die Japaner geschrieben wurde übertragen.
 
BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
476
Bassix
ß16.009
Ah, ok. Der Bass, der mich interessiert hat die Seriennummer:
PP21043
also dürfte der made in Taiwan sein. 1999 ist wohl Baujahr. Oder 1989? Es ist ja das System E11, laut dieser Pdf Datei... also Made in Taiwan 1984-2002. 2 Buchstaben und 5 Zahlen.
Edit: der Pickup ist nicht reversed. Und die Bridge hat nicht diese typischen Böckchen, die auch immer bei Fender zu finden sind, sondern welche, die wohl mit zwei Schrauben jeweils verstellt werden können. BTW, das ist ein Linkshänder-Bass... Ich bitte darum, mir den nicht vor der Nase weg zu schnappen. (Ich möchte den Bass doch so gerne haben...) Ich habe den Verkäufer bereits kontaktiert, morgen erfahre ich mehr...

Edit edit: das ist wohl eine Kahler-Bridge... so und jetzt kommt ihr... ist der jetzt von 89 oder99?
 
Zuletzt bearbeitet:
Jogi68
Jogi68
Well-Known Member
Beiträge
2.511
Ort
DE
Bassix
ß49.882
Ah, ok. Der Bass, der mich interessiert hat die Seriennummer:
PP21043
also dürfte der made in Taiwan sein. 1999 ist wohl Baujahr. Oder 1989? Es ist ja das System E11, laut dieser Pdf Datei... also Made in Taiwan 1984-2002. 2 Buchstaben und 5 Zahlen.
Edit: der Pickup ist nicht reversed. Und die Bridge hat nicht diese typischen Böckchen, die auch immer bei Fender zu finden sind, sondern welche, die wohl mit zwei Schrauben jeweils verstellt werden können. BTW, das ist ein Linkshänder-Bass... Ich bitte darum, mir den nicht vor der Nase weg zu schnappen. (Ich möchte den Bass doch so gerne haben...) Ich habe den Verkäufer bereits kontaktiert, morgen erfahre ich mehr...

Edit edit: das ist wohl eine Kahler-Bridge... so und jetzt kommt ihr... ist der jetzt von 89 oder99?

1999 gab es den nicht mehr, also 89.

(Editiert wg. Blödsinn)
:-)
 
Zuletzt bearbeitet:

BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
476
Bassix
ß16.009
Ach so. Ja, den gab es wohl mit reversed PU.
Und gebaut wurde der jetzt von Anfang der 80er bis 1996?
 
BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
476
Bassix
ß16.009
Laut Yamaha (der Verkäufer hatt die nochmal gefragt, was das für ein Korpusholz ist) soll der Body aus Mahagoni sein...
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.273
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß293.386
Die Endausbaustufe meiner BB405 und BB605 ist wohl erreicht und ich bin damit recht glücklich...

BB405 Upgrade: Aktive MECs, Onboard-NE_04, Sandberg Brücke.

BB605 Upgrade: Aktive MECs, Onboard-NE_04, passive Tonblende, Sandberg Brücke.

Aus guten Günstig-Bässen sind sehr gute Mittelklasse-Bässe geworden. Ausgewogen, klar und definiert, durchsetzungsstark, flexibel, top Bespielbarkeit, usw...
Haben sich wirklich gelohnt, die Umbauten. :-) Tolle Bässe!!!

Der BB405 ist EADGC besaitet, der BB605 ist HEADG besaitet. Beides klingt prima und funktioniert perfekt...

20220523_135455.jpg


20220518_142607.jpg


20220523_134305.jpg
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
6.311
Ort
DE
Bassix
ß95.220
Die Endausbaustufe meiner BB405 und BB605 ist wohl erreicht und ich bin damit recht glücklich...

BB405 Upgrade: Aktive MECs, Onboard-NE_04, Sandberg Brücke.

BB605 Upgrade: Aktive MECs, Onboard-NE_04, passive Tonblende, Sandberg Brücke.

Aus guten Günstig-Bässen sind sehr gute Mittelklasse-Bässe geworden. Ausgewogen, klar und definiert, durchsetzungsstark, flexibel, top Bespielbarkeit, usw...
Haben sich wirklich gelohnt, die Umbauten. :-) Tolle Bässe!!!

Der BB405 ist EADGC besaitet, der BB605 ist HEADG besaitet. Beides klingt prima und funktioniert perfekt...

Anhang anzeigen 590144

Anhang anzeigen 590146

Anhang anzeigen 590147
Top :-)
 
Basspekoe
Basspekoe
...schon ein bißchen bassverrückt ;)
Beiträge
4.273
Lösungen
5
Ort
Seligenstadt
Bassix
ß293.386
...und wie klingt ein BB405/BB605 so uffgemotzt? Total verschieden, weil PU-Balance und NE_04 den ganzen BassSound komplett verdrehen können.
Wenn ich aber nicht zuviel am EQ/Balance schraube, kommt ein sehr moderner Yamaha Sound a la NE2 dabei heraus. Mittiger Rotz können die zwar auch, aber ich hab mal Schönklang aufgenommen. Und zwar mittels Stereomikrofon direkt vor meine Bassbox gestellt. Man hört also Bass (BB405/BB605) - Markbass Little Mark - Markbass NY604 ... direkt mit dem Stereomikrofon des Sony HDR MV1 Video-Musikrecorder
aufgenommen.












Der Onboard-NE_04 regelt minimal anders, als der normale NE_04. Um den Ton von den Beispielen einzustellen müsste der normale NE_04 in etwa so eingestellt werden...
...der Druckkopf steht in Stellung Shallow (nur geringe Absenkung), der Frequenzregler ca +/- 9:00Uhr.

Beim Little Mark sind die Bässe und Highmids ganz leicht angehoben, die Lowmids etwas abgesenkt, Höhen Flat, VLE und VPF ebenfalls Flat.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten