ZCAT Blender Looper

schubi_neu_38615

schubi_neu_38615

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.808
Da der Strom braucht, vermute ich, dass die Blend-Funktion gepuffert ist ... aber wie gesagt, ist kein Wissen, sondern eine Vermutung.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Passiver Blend gäbe sogar eine nette Rückkopplung, wenn das Ausgangssignal über die Potis und Widerstände wieder auf den Input des Effektgerätes zurückgelangen würde :-)
Solche passiven Pedale funktionieren nur, wenn man aus einer Quelle z.B. zwei Amps ansteuern möchte.

Der ZCAT ist schon recht interessant, da ich zur Zeit auch gerne mit "artfremden" Pedalen arbeite, die mir u.U. Tiefbässe klauen können. Für 69€ lohnt sich (für mich) kein Selbstbau.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

Da gibt es ja noch den hier:
http://www.thomann.de/de/xotic_x_blender.htm?sid=7313be74dec0b2f125f44fb39c0821e2

Der ist sicher sehr gut, mir aber zu teuer.

In der Basswitch gibt es ja auch die Funktion, habe da aber trotz des Phasen Schalters immer Probleme gehabt.
Es klang immer Phasig....

Bin gespannt, wie sich der ZCAT so macht, dann kann ich den Zoom MS60B immer zum Originalsignal mischen ohne durch die Wandler zu müssen.
Schau ma mal, in ein paar Tagen weiß ich dann mehr.

Buuuuuummmmm,
Paul
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Hm... digitales Pedal parallel... weiss nicht ob das gut kommt...
Ouw, ja!... Sagen wir mal das Teil hat 2ms Latenz. Wenn man, der Einfachheit halber, einen Sinus nimmt, hat man bei: 1/0,002s=500Hz -> Überlagerung und bei 250Hz eine Auslöschung.

Probiere es mal aus und berichte! ;-) "Phasig" sollte das Phänomen ziemlich gut beschreiben.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
2ms wäre aber schon High-End für ein Pedal mit AD/DA-Wandlung.
TC gibt z.B.für die Nova-Teile 5ms pro Effekt an. Bei Parallelschaltung der Ausgangssignale hätte ich dann alle 200Hz einen Buckel und bei 100, 300, 500, 700 usw. Hz tiefe Kerben.
Das klingt richtig gruselig. Im DAW-Bereich oder bei digitalen Effektgeräten mit Blend-Regler-Möglichkeit wird auch das Dry-Signal so verzögert, daß es zeitgleich mit dem Effekt zusammentrifft. Nur so geht es.
Ausnahme wäre, wenn der Effekte ein reines Wet-Signal liefert, z.B. bei Chorus und Delay-Sachen. Dann stört der kleine Zeitversatz nicht. Leider hat kein mir bekannter Bodentreter und schon gar kein Multieffekt die Funktion, ein reines Wet-Signal auszugeben.
Versuche mit meinem Boss ME im Parallelbetrieb haben mich schnell davon abgebracht.
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
O je, ich fürchte ihr habt recht.
Ist ja auch ganz logisch.:rolleyes:
Der Zoom kann aber bei den meisten Effekten über den internen Mix ein reines Wet-Signal ausgeben.
Wir bleiben gespannt....

Buuuuummmm,
Paul
 
alex_de_luxe

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß36.009
Jo, wollt ich auch grad sagen. Die M Reihe von Line6, die Zooms etc können doch alle voll Wet. Ist ja nicht ungängig bei Gitarristen diverse Effekte im parallelen FX Weg des Amps laufen zu lassen.
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Wenn der Zoom das kann, spricht das voll für ihn. Wie gesagt, bei Phaser, Flanger, Delay etc. macht das keine Probleme. Distortion, Compressor etc. sollte man dann aber besser lassen :-)
Da dürfte man bei 'nem Empress davor sowieso keinen Bedarf haben ;-)
 
Paulito

Paulito

Well-Known Member
Hallo,

Habe den ZCAT Blender seit ein paar Tagen.
Wurde prompt per Einschreiben geliefert.
Die Firma hat sehr gut kommuniziert.

Die Verarbeitung ist sehr gut, das goldene Gehäuse sehr schick!

Das Pedal macht was man erwarten würde.
Habe zuerst mal den ZCAT mit der Blend Funktion im Empress Compressor getestet. Von dieser bin ich ja sehr begeistert.....
Grundsätzlich geht das gut mit dem ZCAT Blender, aber der interne Mix im Empress klingt besser, homogener, geschmeidiger. Vermutlich liegt dies an der optimalen Anpassung.
Der ZCAT Blender muss es halt allen möglichen Signalen recht machen, während eine spezialisierte, interne Lösung genau angepasst ist.

Edit:
Sehr gut ist, das man jetzt den Kompressor auf 100% Wet stellen kann. Das blending macht dann der ZCAT Blender. Jetzt hat man 3 Sounds:
1. True Bypass. (Comp und Blender off)
2. Buffered Bypass aber leiser bzw. lauter. (Comp off Blender on)
3. Comp und Direkt gemischt. (Comp on Blender on)

Nicht uninteressant!

Mit dem Zoom hat das ganze wie weiter oben schon erörtert nicht so toll funktioniert. Die Latenz des Zoom macht hier erhebliche Phasen Probleme.
Das geht nur mit Hall oder Delay, alles andere klingt intern im Zoom gemischt besser bzw. klingt sehr "phasig", also eigentlich nicht zu gebrauchen. Schade, war aber zu erwarten.

Mit Latenzfreien Pedalen lässt sich der ZCAT Blender aber gut verwenden.
Kann ich mir sehr gut mit Verzerrerpedalen vorstellen.
Der Buffer klingt gut, neigt aber bei dem ein oder anderen Signal zu leichtem Rauschen. Es ist halt noch ein zusätzlicher OP Amp im Signalweg.

Um einen Kompressor mit dem Originalsignal zu mischen, ist der ZCAT Blender aber sehr gut geeignet. Auch als regelbaren 2ten Input lässt er sich gut hernehmen.

Ein gutes "Utility" Pedal zum fairen Preis.

Buuuuuummmmm,
Paul
 
Zuletzt bearbeitet:
drone

drone

Well-Known Member
Bassix
ß70.961
danke, überlege ja immer mal wieder, ob ich nen blender für die zerren will. hatte auch mal nen ls2 aber irgendwie fand ich es dann doch nich so toll aber wenn ich doch noch mal lust auf solch experimente habe, werde ich bestimmt mal den zcat probieren. echt ein guter preis im vergleich zum ls2.
 
 

Oben Unten