Zeig dein Board!

DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß28.923
also die 2er speziell für bass und keyboard... ne passive

Die ist ok...

diese hier gibt’s immer wieder gebraucht für 130€, wäre (passiv) meine erste Wahl:

 
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.083
Ohje, so prickelnd klingt das ja nicht... ;-) Im Vergleich zum Vong?
Diese Probleme kommen höchst wahrscheinlich vom Desktop Netzteil.
Mit dem Laptop und Netzteil gibt es diese Probleme bei mir nicht.
Ich kann da natürlich keine Garantie drauf geben, aber seit ich diesen USB-Hub nehme sind die Geräusche zumindest stark minimiert.
Allerdings kann ich keine Aussagen zum Audio Interface des Stomp in diesem Zusammenhang machen, da noch nicht getestet und auch nicht benötigt.
Hab jetzt auf die schnelle nur einen Amazon Link deswegen PN an @Unmögbar
Also ich muss da vielleicht mal was klar stellen. In erster Linie geht es bei mir um die reine Stromversorgung und nicht um ein USB-Interface.

Unter dem Board habe ich eine USB-"Steckdose" bzw. Adapter von Anker. Der dient ausschließlich zur Stromversorgung von Beleuchtung, Tablet und Smartphone (für Leadsheets und zur Monitorsteuerung unseres Digitalmischpults). Daten fließen hier keine ... Dennoch verursacht es (ab und an) Störgeräusche.... Hier habe ich mal versuchsweise das Kabel unter dem Board nicht an den Verteiler von ANker zu ängen, sondern nach außen an den Port eines PCs... DA war auf ein mal Ruhe im Karton... Also denke ich schon, dass es irgendwie mit dem USB-Strom zu tun hat.

Die zweite (völlig unabhängige) Sache ist das Problemchen mit dem USB - INterface... Das Stomp selbst funktioniert hervorragend und in super Qualität als USB-Interface, also wenn man es selbst nutzt. Wenn man allerdings über ein externes USB Interface geht (ich gehe da Symetrisch über den Main-Ausgang des Stomp in ein Steinberg UR 22 mkII) und schließt gleichzeitig den Stomp direkt am PC an, dann gibt es ebenfalls Störungen. Zumindest auf meinem Board. Das Phänomän ist allerdings meines Erachtens vernachlässigbar. Ich nutze am PC in Zukunft eh Line 6 Native.

Die "wichtigen" sind die oben erst genannten ;-)

Danke Tomtom für den Tip mit dem Hub... :-)
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß7.288
Wie auch immer, erstens hat sich durch den Jojo Filter das Geräusch nicht minimieren lassen, zweitens ist der Helix Stomp nach kurzer Betriebszeit immer wieder ausgegangen und ist neu gestartet.
Den Filter würde ich am HX nicht verwenden, da er zu wenig Strom kann.
Parallelschalten von diesen Filtern ist auch nicht so einfach, wenn der Filter aktiv arbeitet (Brummsiebung? Aber ich hatte so ein Teil noch nicht offen, daher kann ich nur vermuten.) ist nicht zwingend sichergestellt das beide Filter gleich viel Strom führen.
(Solch eine Brummsiebung kann man sich beim "Bass Amuser Workshop" unter "Spannungsregelung" anschauen.)
Die zweite (völlig unabhängige) Sache ist das Problemchen mit dem USB - INterface... Das Stomp selbst funktioniert hervorragend und in super Qualität als USB-Interface, also wenn man es selbst nutzt. Wenn man allerdings über ein externes USB Interface geht (ich gehe da Symetrisch über den Main-Ausgang des Stomp in ein Steinberg UR 22 mkII) und schließt gleichzeitig den Stomp direkt am PC an, dann gibt es ebenfalls Störungen. Zumindest auf meinem Board. Das Phänomän ist allerdings meines Erachtens vernachlässigbar. Ich nutze am PC in Zukunft eh Line 6 Native
Das sollte recht einfach erklärt sein. Hier baust du dir über die USB Verbindung sowie über die XLR Verbindung eine Schleife auf. Eigentlich sollt das der GND Lift des XLR Ausgangs deines Boards lösen, aber wenn dieser defekt ist.
Was mir hier auffällt. Du gehst doch von dem Vong XLR Ausgang auf deine Board Patchbay und das ist alles in D-Norm ausgeführt und aus Metall? Somit hast du die Funktion des GND Lift Schalters vom Vong zunichte gemacht, da die XLR Buchse über deine metallene Patchbay mit allen GND-führenden Teilen deines Boards verbunden ist. Die XLR Buchse welche du mit dem Vong verbindest musst du isolierend montieren, nur dann kann der GND Lift vom Vong arbeiten.
Warum der GND Lift trotzdem eine Änderung bewirkt liegt an dem Kondensator im GND-Lift Schalter. Schaltest du den GND-Lift an, wird nicht einfach die Masseverbindung getrennt, du bringst viel mehr ein RC-Netzwerk in den Massekreis (ganz grob gesprochen). Für Gleichstromanteil ist das C (Kondensator) eine Auftrennung der Verbindung, Frequenzanteile können, abhängig von dem C und R (Widerstand) trotzdem durchkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.083
Den Filter würde ich am HX nicht verwenden, da er zu wenig Strom kann.
Parallelschalten von diesen Filtern ist auch nicht so einfach, wenn der Filter aktiv arbeitet (Brummsiebung? Aber ich hatte so ein Teil noch nicht offen, daher kann ich nur vermuten.) ist nicht zwingend sichergestellt das beide Filter gleich viel Strom führen.
(Solch eine Brummsiebung kann man sich beim "Bass Amuser Workshop" unter "Spannungsregelung" anschauen.


Das sollte recht einfach erklärt sein. Hier baust du dir über die USB Verbindung sowie über die XLR Verbindung eine Schleife auf. Eigentlich sollt das der GND Lift des XLR Ausgangs deines Boards lösen, aber wenn dieser defekt ist.
Was mir hier auffällt. Du gehst doch von dem Vong XLR Ausgang auf deine Board Patchbay und das ist alles in D-Norm ausgeführt und aus Metall? Somit hast du die Funktion des GND Lift Schalters vom Vong zunichte gemacht, da die XLR Buchse über deine metallene Patchbay mit allen GND-führenden Teilen deines Boards verbunden ist. Die XLR Buchse welche du mit dem Vong verbindest musst du isolierend montieren, nur dann kann der GND Lift vom Vong arbeiten.
Warum der GND Lift trotzdem eine Änderung bewirkt liegt an dem Kondensator im GND-Lift Schalter. Schaltest du den GND-Lift an, wird nicht einfach die Masseverbindung getrennt, du bringst viel mehr ein RC-Netzwerk in den Massekreis (ganz grob gesprochen). Für Gleichstromanteil ist das C (Kondensator) eine Auftrennung der Verbindung, Frequenzanteile können, abhängig von dem C und R (Widerstand) trotzdem durchkommen.
Boa danke für die Ausführungen. Klingt alles super logisch.

Ich habe mir jetzt mal diese Kunststoffschutzkappen bestellt:


Nach meinem Verständnis sollten die dann auch isolieren, oder?
 
Bass@SetAlight

Bass@SetAlight

Active Member
Bassix
ß7.288
Dann brauchs aber auch Kunststoffschrauben.

Noch ein Nachtrag:
Hast du ein Multimeter?
Einfach mal auf "Durchpiepsen" stellen.
Dann mit der einen Strippe an einen Punkt der immer Masse haben soll, z.B. diese metallischen Klinkestecker die aus deinem Relay G70 raus kommen.
Dann mit der anderen Strippe an den Schirm bzw. das Gehäuse des Steckers (diese sollten ja verbunden sein) des XLR Kabels welches aus deinem Board raus kommt.
Jetzt müsste es einen Unterschied machen ob du den GND-Lift drückst oder nicht. In einer Stellung muss es piepsen in der anderen darf es nicht piepsen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.083
Dann brauchs aber auch Kunststoffschrauben.

Noch ein Nachtrag:
Hast du ein Multimeter?
Einfach mal auf "Durchpiepsen" stellen.
Dann mit der einen Strippe an einen Punkt der immer Masse haben soll, z.B. diese metallischen Klinkestecker die aus deinem Relay G70 raus kommen.
Dann mit der anderen Strippe an den Schirm bzw. das Gehäuse des Steckers (diese sollten ja verbunden sein) des XLR Kabels welches aus deinem Board raus kommt.
Jetzt müsste es einen Unterschied machen ob du den GND-Lift drückst oder nicht. In einer Stellung muss es piepsen in der anderen darf es nicht piepsen.
Ohje 😳 Hab ich nicht... Kunststoffschrauben? Mal kucken. ..
 
Tomtom

Tomtom

p e a c e
Den Filter würde ich am HX nicht verwenden, da er zu wenig Strom kann.
Parallelschalten von diesen Filtern ist auch nicht so einfach, wenn der Filter aktiv arbeitet (Brummsiebung? Aber ich hatte so ein Teil noch nicht offen, daher kann ich nur vermuten.) ist nicht zwingend sichergestellt das beide Filter gleich viel Strom führen.
(Solch eine Brummsiebung kann man sich beim "Bass Amuser Workshop" unter "Spannungsregelung" anschauen.
https://www.musiker-board.de/threads/workshop-bass-amuser.274608/)
Danke für die Erklärung.
War auch meine Intention, dass die Stromlast für den Filter zu hoch ist.
Wird auch sehr warm btw.
Kannst du vielleicht den Link kontrollieren, bei mir funzt der nicht.
Danke.
 
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.004
Hier mein frei fliegendes Miniboard XXS ;-)

One Control Lemon Compressor und der Blue 360 am Akkunetzteil.
Eigentlich sieht es anders aus .... nämlich Lemon Compressor, Crimson Red und Silver Peg.

Mit dem Blue hab ich jetzt noch einmal herumgespielt bevor er verkauft ist. Ich verwende ihn einfach zu wenig.
Aber er klingt schon cool :great:
Vor allem wenn man das Zeugs an einen eigentlich recht langweiligen (neutralen) Combo anhängt.

20210325_101300.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß29.004
@Tomtom

Der Kollege aus dem 2ten Video hat doch schon alles gesagt ;-)

Ich setze den Comp gerne zusammen mit dem Crimson oder Silver Peg ein, aber nur sehr dezent.
Und da gefällt er mir.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dr.Gore

Dr.Gore

Well-Known Member
Bassix
ß20.984
Nochmal was größeres von Mir... Nichts ausgefallenes auf dem Board. Aber sehr funktional.
Kette: Multicomp -> White Loop (A: Helix / B: B7K US-Version) -> Hotone Skyline Tuner -> VTDI

Das Board ist für 9v Betrieb ausgelegt und kann entweder mit einer kräftigen Wandwanze (Onespot) oder KSE Falcon Akku betrieben werden. Alle geräte hängen über Daisychain zusammen. Das Helix habe zur Sicherheit von den restliche Effekten durch einen Joyo ZGP Noiseblocker getrennt.
Weil am Patchbay im Prinzip 3 Ausgänge frei sind, habe ich gleich den Eingang und beide Ausgänge der VTDI verkabelt. So kann ich mit einem Patchkabel entscheiden ob ich die VTDI, im Prinzip als Ersatz für einen Amp, im Signalweg habe oder nur die Effekte. Das Board ist ein Rockboard Tres 3.0. Beim Aufbau habe ich öfters geflucht und bereut kein 3.1 oder Quad genommen zu haben. Letztlich freue ich mich aber immer über kompakte Lösungen.
 

Anhänge

  • IMG_20210327_001657.jpg
    IMG_20210327_001657.jpg
    156,5 KB · Aufrufe: 58
Mad Jazz Morales

Mad Jazz Morales

Scheich vom Deich - Prinz vom großen Plöner See
Bassix
ß43.229
Huhu, passt das palmer batpack unter das pedaltrain nano?

Jo - Passt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Unmögbar

Unmögbar

Well-Known Member
Bassix
ß15.083
Da ich meine D-Norm Anschlüsse etwas schützen und vor allem "entkoppeln" wollte, habe ich diese Schutzkappen bestellt:


Da waren jetzt jeweils zwei kleine Messingringe mit dabei. Vermutlich zur Verwendung als Beilegscheiben. Sind aber echt dünn... Kann mir jemand den Sinn erklären?

Danke schon mal
 
 

Oben Unten