zeigt her euer Frankensteine (Frankensteins home)

bassdi

bassdi

Member
Bassix
ß1.490

Tesla Bass Pickup VR B3 Neck Black Dual Coil Tonabnehmer

... dann sind das wohl die, die ich von mulhofa habe. :-)
20210407_175332[1].jpg

Der Bass klingt genau so wie ich es mir von einem P- (PJ) Bass wünsche.
Eine Sound-Beschreibung fällt mir schwer. Ich würde dazu vintage, satt rockig und dennoch definiert sagen (sofern man das alles den Pickups zuschreiben kann...).
 
mulhofa

mulhofa

Well-Known Member
Bassix
ß75.709
So, die Pink-Lady hat einen "kleinen" blauen Bruder bekommen:
IMG_20210408_173335_1.jpg
IMG_20210408_173413.jpg
IMG_20210408_173425.jpg
IMG_20210408_173442.jpg


Verbaut sind zum Großteil Parts hier aus den Kleinanzeigen. Besten Dank nochmal an @Jost Halenta , @Crysard und @Feelband für die geschmeidigen Deals.

Mit 4,1kg auch absolut im Normgewicht was Jazz Bässe angeht. Ich wollte eigentlich ein Tortoise drauf machen, aber als heute das FLEOR Pickguard kam, war das Ding klar. Es kommt einfach ein bißchen mehr der bunte Frühling durch.
 
Bassman1788

Bassman1788

Silent Island
Bassix
ß6.974
Mal eine Frage an die geneigten Frankensteinisten:
Folgendes Szenario:
Body mit Fender US- Maßen (Halstasche) und Fender Mex- Hals.
Passt das zusammen?

Hintergrund: Die Strat- Hälse der Mexikaner z.B. sind etwas schmaler (auch das String- Spacing an der Bridge) als die der US-Strats.

Ist das bei den Bässen genauso?
 
C

Crysard

Active Member
Bassix
ß4.470
Hier mal meiner:
Squier Jaguar special umgerüstet auf passiv
- Linde body mit einem 41,3 preci hals unbekannter herkunft
- SD Quarterpound PU's
- Sandberg mechanikem
- Dunlop Flats
- Schaller strat knobs
- Gotoh 404BO C Bass Bridge (imo die beste bridge für fender-artige)
Und 4,01 kg ist er recht leicht für nen Preci würd ich sagen,
ausser dem PG und Body ist nix mehr original
 

Anhänge

  • 20210411_134600_HDR.jpg
    20210411_134600_HDR.jpg
    223,9 KB · Aufrufe: 56
  • 20210411_134625.jpg
    20210411_134625.jpg
    286,3 KB · Aufrufe: 50
  • 20210411_134844_HDR.jpg
    20210411_134844_HDR.jpg
    84,8 KB · Aufrufe: 42
  • 20210411_135238.jpg
    20210411_135238.jpg
    200,1 KB · Aufrufe: 35
  • 20210411_135245_HDR.jpg
    20210411_135245_HDR.jpg
    149,6 KB · Aufrufe: 42
  • 20210411_134539~2.jpg
    20210411_134539~2.jpg
    115,4 KB · Aufrufe: 48
olbass

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß74.382
Hier mal meiner:
Squier Jaguar special umgerüstet auf passiv
- Linde body mit einem 41,3 preci hals unbekannter herkunft
- SD Quarterpound PU's
- Sandberg mechanikem
- Dunlop Flats
- Schaller strat knobs
- Gotoh 404BO C Bass Bridge (imo die beste bridge für fender-artige)
Und 4,01 kg ist er recht leicht für nen Preci würd ich sagen,
ausser dem PG und Body ist nix mehr original
Darf ich mal fragen womit Du die ganzen Schraubenlöcher gefüllt hast?
Das sieht sehr gelungen aus. Eher wie Reparaturwachs oder Holzspachtel als wie kleine Dübel aus Zahnstocher oder ähnlichem.

Ich habe die Tage auch sowas vor und weiß noch nicht genau womit ich die alten Löcher zumachen soll. Tendiere im Moment etwas zu Reparaturwachs.
 
Mudskipper

Mudskipper

.
Ich habe die Tage auch sowas vor und weiß noch nicht genau womit ich die alten Löcher zumachen soll. Tendiere im Moment etwas zu Reparaturwachs.
War bis jetzt auch meine Idee bzw mache mir da die gleichen Gedanken. Die Tage kommen hier güldene Hipshots für meinen Charvel an. 200 Gramm Hebel weniger machen bei einem 4,8 Kg Bass dann ja doch Einiges aus.
 
 

Oben Unten