AirBorne, XVive, WMS 40...welche Budget Drahtloslösung?

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß23.966
Wir hatten letztes WE eine kleines Festival "gespielt". Die Bühne dort mit Digipult und eigenem WLAN Router, das hier schon genannte AirBorne, mein Shure GLXD sowie ein WLAN Hotspot des Veranstalter ins Betrieb.
Alles ohne Probleme.
 

Jogi68

Well-Known Member
Bassix
ß28.302
Bei einem großen Festival hab ich mein GLXD mal nicht zum Laufen bekommen, vielleicht war ich in der Hektik aber auch nur zu blöd.
 

eLJotKa

New Member
Bassix
ß302
Darf ich noch eine Frage in diesen Thread stellen, bevor ich auch morgen ein Paket bei meinen Lieblingen von Thomann bestelle: Hält das t.bone GigA Pro auch bei hyperaktiven Bassisten wie mir? Hat da jemand Ahnung?
 

tonedeaf

Primzahlenliebhaber
Bassix
ß28.925
so habe mir nun den t.bone GigA Pro bestellt...mal sehen was das kann...
hatte damals ein Shure GLXD 16, welches mir gestohlen wurde...

was mir am GigA gefällt:
2 ausgänge (irgendwann könnte man ja den 2ten brauche)
tuner out und XLR...
perfect...der Tuner wie beim GLXD wird mir fehlen...aber dafür hab ich mir nun einen Bodentreter zusätzlich gelöhnt...und die 300teuro mehr ists mir nicht wert...

mal sehen wie sich das Teil in der Praxis bewährt! :bier:
 

tonedeaf

Primzahlenliebhaber
Bassix
ß28.925
So kurzer Bericht zum t.bone GigA Pro nach der gestrigen Probe:

Zuallererst...
die Bedienung ist echt DAU-Sicher! Man könnte getrost die Anleitung kübeln!
Das Pedal wie auch der Sender sind wertig.
Heee und man kann die LED Farbe am Pedal ändern! was für ein Gimmick...

Mit einem aktiven Bass bin ich quasi andauernd in den oberen 90% des Pegel-schätz-meters...
Somit was ich eh schon länger machen wollte -> PU´s ein wenig tiefergelegt...basst!
Vom Sound her, meinte mein gitter, das ich mehr Höhen hatte!
Kann ich nicht nachvollziehen...wahrscheinlich wars sein tinitus! (gestern hat er eindeutig zu laut gespielt)
und wenn man glaubt das die höhen zu viel sind, kann man ja die "Kabelsimulation" bis auf 30m ausprobieren -.-

Bei der Übertragung hats keine Probleme gegeben...selbst als ich mich ~5-6m zum Kühlschrank bewegte um Bier zu holen!

Nach rund 3h Probe (hab dazwischen nicht ausgeschaltet...wollte es drauf ankommen lassen) ist der Senderakku von 100 auf 80% geschrumpft, also eigentlich ganz passabel!

Das einzig ärgerliche finde ich den 5V Stecker für die Sender Ladestation!
hätte bei meiner Akku power bank einen 5V USB Ausgang welchen ich nützen könnte, doch in meiner Sammlung von Steckern, Wandwarzen und Adaptern findet sich kein Teil was auch nur annähernd diesen Stecker besitzt (zum umlöten)
quasi nervig, aber eindeutig ein 1ste Welt Problem!

Also bis jetzt kann ich das Teil nur empfehlen... :bier:
 

Rhino-

Purist
Cooles Ding, gefällt mir gut.
Auch von der Ausstattung und den Features. Ein eingebauter Tuner wäre noch das i-Tüpfelchen gewesen, aber ein Tuner-Out ist ja auch schon mal nicht schlecht.
 

tonedeaf

Primzahlenliebhaber
Bassix
ß28.925
genau das!
da kann man soviel "einstellen" und machen mit dem ding, und braucht trotzdem einen tuner! grmml
bei mir hab ich dafür nun den Valetone Coral tuner drauf....funzt gut und flott!
gut sichtbar und geht sogar bei meinem auf G runtergestimmten DW ng2 5er gut.
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß53.261
Da wir jetzt zum Corona-konformen Proben in die grosse Halle unseres Saxophonisten umgezogen sind und die einen extrem staubigen Zementfußboden hat habe ich mir als zweiten versuch nach dem Xvive jetzt das HB Airbourne bestellet.
Wir haben ja jetzt sehr viel Auslauf und schmutzige Kabel sind ja auch blöd. 😉
Mal schauen ob es lauft 7nd nicht wieder in die Kalmpfen von meinem Gitarrero einstreut, wie das Xvive.

Der nächste Schritt, also Line G30, t.bone GigA Pro o.ä. würde gleich Umgestaltung des Boards bedeuten, da ich keinen Platz mehr habe.
Oder ich müsste halt mal für ein Steckersystem tief in die Tasche greifen und hoffen, dass Sennheiser abliefert.
 

fmm

Well-Known Member
Der nächste Schritt, also Line G30, t.bone GigA Pro o.ä. würde gleich Umgestaltung des Boards bedeuten, da ich keinen Platz mehr habe.
Oder ich müsste halt mal für ein Steckersystem tief in die Tasche greifen und hoffen, dass Sennheiser abliefert.
Zum testen könnte ich Dir mein G30 leihen.
 

Passilein

Active Member
Bassix
ß3.004
Also das Sennheiser ist klasse...Okay....der Preis halt.
Im Proberaum habe ich zwei G10-Systeme und daheim noch ein G30 (für Westerngitarren-Missionen)...
Beim Sennheiser habe ich mir noch eine Powerbank-Aufbewahrungstasche (die perfekt in mein Bass-Case passt) gegönnt, da das edle Teil schön safe sein soll:-)
Ich nutze den Sennheiser mit dem Gurtclip (den man aber bei Liveaction mit einem Kabelbinder fixen sollte...also die Verbindung Sender/Clip) und habe mir dafür auch ein Extrakabel anfertigen lassen, da das Mitgelieferte echt zu lang ist...
Wie dem auch sei...der Hersteller hätte hier etwas mehr an Zubehör beilegen können.
Bässte Grüße
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß53.261
Jetzt mein Update zum HB Airbourne. Leider streut der wie wild in meine aktiven Bässe, selbst mit wenn er mit Kabel am Gurt montiert wird.
Das war bei dem Xvive nur der Fall, wenn er direkt in die Buche am Bass gesteckt worden ist.
Aber bei der letzten Probe habe ich ihn mal unserem Saxophonisten für sein Aerophone gegebn und er hat den Sendersatz gleich übernommen.
Zwischenzeitlich habe ich mich dann nun doch zu einem Set mit Empfängerin Pedalform durch gerungen und mir dann das t.bone GigA Pro Set mit 2 Sendern bestellt.
Ich kann nur die Ausführungen von @tonedeaf bestätigen. Alles super. Nur bei der Montage des Gurtclips musste ich echt kämpfen und bei Youtube nachschauen.
Top Sound, keinerlei Nebengeräusche an den aktiven Bässen bei Verwendung des Gurtsets, nach 3 Stunden Probe war der Akkustand noch bei 90%, die Akkus kann man nachkaufen und somit auch einen geladenen Ersatzakku mitnehmen. Reichweite ist auch viel mehr als ich benötige.
Wie heißt es so schön "Versuch macht klug".
Und wegen des Empfängers mußte ich mir auch noch einen größeres Board kaufen auf dem jetzt noch Platz für 1-2 neue Treter ist. ;-) :-)
 

olbass

A Nordish Bass Nature!
Bassix
ß53.261
Darauf weist Thomann in der Beschreibung des Airborne allerdings ausdrücklich hin: "Hinweis: Nicht kompatibel mit aktiven Tonabnehmersystemen."
Das weiß ich wohl, scheint ja für fast alle Steckersysteme der Fall zu sein, aber ich hatte die Hoffnung, dass sich dies durch ein Gurtkabel beheben lässt.
 

TieftonTom

Well-Known Member
Bassix
ß8.240
Darauf weist Thomann in der Beschreibung des Airborne allerdings ausdrücklich hin: "Hinweis: Nicht kompatibel mit aktiven Tonabnehmersystemen."
Habe das Airborne von HB. Gleiches Problem bei meinen Aktiven mit der Einstreuung.
Einzige Ausnahme: Bei dem Jazz Bass Deluxe (Mex) keinerlei Einstreuung/Nebengeräuche. Liegt also wohl auch am Bass/Abschirmung.
Bei allen passiven Bässen sowieso kein Problem.
 

DerGerät

Ist immer vor der Chef, im Geschäft
Bassix
ß4.244
Habe auch das Airbourne, seit nen paar Proben und keine Probleme mit meinem aktiven Bass(2x EMG 40DC).

Inwiefern streut da bei euch was?
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten