Aluminium Bass


Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.759
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß126.593
20210407_224456.jpg
 
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.759
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß126.593
Geiles Gerät, eigentlich hatte ich den Hals für diesen Bass bestellt gehabt. Dann während dem Warten neue Pläne gesponnen. Die sind aber grad auf Eis gelegt, wegen Corona, Warten, Grenze zu, etc. Drum hab ich den Hals doch an den Bass geschraubt, geil! Den Ricky hat er vom Hauptbass-Thron gestossen, den Rickenfaker zu den Shorties ins Exil geschickt und den Originalhals unters Bett gejagt.

Aktuell hab ich eine Hauptband und ein neues, zweites Projekt: Hauptband Aluhals PJ und Zweitprojekt Kramer, zweimal Alumoonium.

Die Thunderbird-PUs die für's Aluhalsbassprojekt gedacht sind, bau ich grad in den Ricky ein, da gibt's ein Foto in Rickenfred.
 
Badmorefinger
Badmorefinger
Well-Known Member
Beiträge
1.413
Bassix
ß49.670
Mein Alu--Bass braucht endgültig neue Saiten. Und ich kann mich nicht entscheiden. Spielt hier vielleicht irgendwer Flat-Wound auf nem Alubass, bzw. Alu-Hals? Mich würde interessieren was das mit dem Obertonspektrum macht? Ist das dahin, oder ist das so wie ein Alubass das eben hat, weil genau das will ich auch beibehalten.
 
Bassman135
Bassman135
Gold Member
Beiträge
2.759
Lösungen
1
Ort
Schweiz
Bassix
ß126.593
Mein Alu--Bass braucht endgültig neue Saiten. Und ich kann mich nicht entscheiden. Spielt hier vielleicht irgendwer Flat-Wound auf nem Alubass, bzw. Alu-Hals? Mich würde interessieren was das mit dem Obertonspektrum macht? Ist das dahin, oder ist das so wie ein Alubass das eben hat, weil genau das will ich auch beibehalten.

Ich habe die Steve Harris Monell Flats von Rotosound auf dem Aluhals Fender PJ (D Standard und Drop C) und die vier tiefen Saiten vom Rotosound Monell Flats 5er Set auf dem Kramer (C oder B Standard).

Ich mag das "tiefe Feedback", dass ich damit erzeugen kann ... im Gegensatz dazu kippt mir der Zerrsound mit Rounds beim Feedback zu schnell ins Kreischen.

Ich würde das Obertonspektrum als bedämpft, aber nicht beschnitten, beschreiben (komischer Satz, aber Du verstehst mich schon ;-))
 
 

Oben Unten