ampeg STV II pro vs. messa 400+

chainman

New Member
Bassix
ß240
hallo

ich hätte da mal ein paar fragen :-)
zwar beim mesa... was kann ich da genau mit dem fußschalten ??
einmal kanal 1, mit den normal schalter und dann kann ich die schater ziehen und habe eine andere einstellung oder was kann ich genau machen ??

und wie sind die beiden tops im vergleich zu einander, also klanglich gesehen... ??

bei ampeg kann ich ja nur mit oder ohne EQ schalten, per fuß und halt noch mute funktion oder ??

danke für die vielen antworten :-)
gruss
eric
 

Humansoldout

New Member
Bassix
ß200
Hallo.
Also der SVT 2 von ampeg hat keinen Fußschalter. Da kann man den EQ ausschalten. Er aht aber diese sehr praktischen Mittenfrequenzdrehschalter. Der ist der Hammer udn der Soudn ist geil. Zum Vergleich dieser beiden würde ich folgendes Sagen: Ampeg ist nunmal der Olymp der Bassverstärker.
Sie klingen einfach nur rockig!!!! Über den Mesaamp habe ich wenig gehört, würde aber schon aufgrund der Tatsache, dass Ampeg auf dem Bassektor schon seit den 70gern Marktführer ist udn dementsprechend Erfahrung hat auf Ampeg gehen. Übrigens, in jedem Guten Tonstudio wird über Ampeg aufgenommen. Alle großen Musikbands spielen Ampeg. Linkin Park, Korn, Mudvayne, Blink 182.
Nochmal zu dem SVT 2. Willst du dir den wirklich antun?? Da er Vollröhre ist musst du ihn unheimlcih sicher transportieren. Röhren seind nach 3 - 5 Jahren durch, also neue Kaufen. udn er hat nur 300 Watt (zwar vollröhre aber trozdem....)
Würde dir eher den SVT 4 Pro empfehlen. Der ist Mos fet. Also er hat 2 Röhren in der Vorstufe und eine 1000 Watt!!!!! Endstufe. Vom Soudn find ich ihn persönlich besser als den SVT 2.
Ein guter freund von mir hatte erst den 2er udn hat sich jetzt den 4er geholt. der 4er ist vom soudn einfach besser und rauscht nicht ganz so arg wie der 2er.
Also mein Tip, wenn du rockigen Sound haben willst kaufe dir den Ampeg. Eher den 4er als den 2er. Übrigens, der 4er ist ein ganzes Stück billiger als der 2er. Von Mesa würde ich die Finger lassen. Die sind für Gitarrenamps #1 aber Bass wohl eher nicht.
Hoffe ich konnte helfen.
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
hallo

also ich selbst spiele gerade auch ampeg, einen preamp STV II und endstufen kombi'. aber vollröhre muss sein, ich stehe voll auf röhre. ich weiß das die röhren nicht billig sind, aber alle paar jahre ist das ja auch nicht wirklich viel. habe vorher auch schon nen transistor top gespielt von ampeg und das war nicht so mein ding, lieber vollröhre. das gewicht ist nicht so wild, muss ja auch meine boxe tragen, da reist es das top dann auch nicht wirklich mehr raus. sicher transportieren tu ich eigentlich alle meine geräte :-) habe ja auch meist viel geskostet. gibt ja die rack's von mesa zb die so ein prinzip haben das die schläge immer wieder ausgleichen werden. fals es mal welche gibt.

also bei ampeg STV II pro kann man den EQ schalten und mute per fuß, das weiß ich. weil ich ihn ganz kurz mal gespielt habe und mir der besitzer das sagte.

aber beim mesa war leider kein fußschalter dran bei, meinem kurz test.
deswegen weiß ich nicht was ich da schalten kann. leider ist das auch schon ne weile her und weiß gar nicht mehr wie er sich angehört hat.

gruss
eric

 

Bass Boomer

Well-Known Member
Bassix
ß10.711
...ich hab vor ner ganzen weile mal so ein mesa 400+ getestet! Muss sagen da kommt schon gut Power raus, aber sind leider übel Teuer diese Mesa Amps....

Mein Tip, versuch ma den Fender Bassman 300...
 

chainman

New Member
Bassix
ß240
also mir reichen zwei soundarten, wollte nur wissen welcher nun mehr bietet und wie ihr so den vergleich zu beiden findet.anscheinend findet ihr aber den klang von beiten nicht gut :-)

ich halte mich nur an den marken fest, weil ich keine kenne die mir beeser gefählt vom klang her. EBS und glockenklang habe so einen komichen klang der mir nicht wirklich zusagt. ich mag egen diesen schönen warmen röhrenklang.

fender... ist nicht so mien ding... mag die bässe schon nicht von denen..
merlin kenn ich nicht... darüber kann ich nichts sagen.

 
Oben Unten