Ampeg vs. SWR

MoSh

Well-Known Member
Bassix
ß3.525
Hallo, hab jetzt endlich ein bisschen Kohle zusammen für einen neue anständige Box und es wird definitiv eine 8x10. Also Leute, erzählt mir nichts von Gewicht, und "nimm doch zwei 4x10er" blabla, bitte konstruktive Anworten [:D]

Ich habe beide Boxen ausgiebig getestet mit meinem SVT-4 PRO im Mono Bridged Mode (1200Watt @ 4 Ohm) und bin zu folgenden Ergebnissen gekommen.


1. SWR Megoliath (Mono 1200 Watt @ 4Ohm, ca. 1500EUR)

Glasklarer Hifi-Sound, fast ein bisschen zu klar, das Horn ist beim Mono Mode eigentlich fürn Arsch. Ist leichter als die Ampeg, sieht optisch cooler aus. Hab sie aber leider nicht in der Band spielen können.

2. Ampeg SVT810E (Mono 800 Watt @ 4Ohm, ca. 1200EUR)

Eigentlich auch guter Sound, klingt alleine gespielt fast etwas matschig und dröhnt. Würde optisch zu meinem Amp passen. Klingt in der Band traumhaft, ein fundierter und tragender Basssssound der einem richtig die Eier hinterzieht [8D]

Ich kann mich nur schwer entscheiden, klingen eigentlich beide gut, der Unterschied von 300EUR wäre noch zu verkraften.
Wer kann mir nen Tipp geben ?
 

RockinCharly

Active Member
Bassix
ß561
Eigentlich hast du dir die Frage doch selbst beantwortet: die Ampeg-Box mag zwar alleine nicht deinen Soundvorstellungen entsprechen (matschig????), aber entscheidend ist doch wohl der Sound in der Band - es sei denn, du willst Bass Solist werden.
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Muss Charly beipflichten. Ich finde es "blödsinnig" immer und immer mehr Geld in Equipment zu stecken, nur damit man den Sound bekommt, den man sich vorstellt. Natürlich ist es bei Proben und vor allem auf der Bühne wichtig, dass einem das, was aus seinen Boxen herauskommt, gefällt, sonst ist man verunsichert, keine Frage. Als ich einmal bei einem Gig glücklicherweise über einen Ampeg SVT (Vollröhre, weiß aber nicht genau welcher) mit einer Ampeg 8x10er Classic spielen durfte kam ich mir vor wie König Weißichwas. Hat einfach alles zusammengepasst in der Band. Mit SWR habe ich nur Erfahrungen als Zuhörer und muss dennoch sagen: Das sind die in den Tiefen am meisten differenzierenden Boxen, die ich je gehört habe. Alles etwas "zu clean" für meinen Geschmack. Für die Musik, die da gespielt wurde (Buena Vista Social Club-mäßig) konnte es wie ich fand nichts besseres geben, aber für deine Musik dürfte es glaube ich eher bratzend sein [:D]. Wenn du in der Band wirklich so klingst, wie du es willst kauf dir die Ampeg.
Achja: Aus Ampeg Vollröhren sollen auch gescheite Solo-Sounds kommen. Als ich mir einmal die Endorser-Liste angesehen habe war ich überrascht, wer alles (außer Rock- und Punkbassisten [;-)]) alles Ampeg spielt. Vic Wooten z.B. [:-)]
 

MoSh

Well-Known Member
Bassix
ß3.525
Zitat:Original erstellt von: sloMo

Muss Charly beipflichten. Ich finde es "blödsinnig" immer und immer mehr Geld in Equipment zu stecken, nur damit man den Sound bekommt, den man sich vorstellt. Natürlich ist es bei Proben und vor allem auf der Bühne wichtig, dass einem das, was aus seinen Boxen herauskommt, gefällt, sonst ist man verunsichert, keine Frage.
Naja das is wohl ein Widerspruch in sich [:D]


Die Solo Sounds sind wir eigentlich ziemlich egal, ich möchte eine Bratze, finde die Ampeg alleine aber fast etwas viel bratzig, das is irgendwie der Punkt der mich noch zweifeln lässt. Habe die Ampeg noch nicht selber in der Band gespielt, nur bei nem Kumpel in der Band gehört, is schon nice. Werd sie mir wohl mal für unsere Releaseparty leihen und dann mal sehn...
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Nö, garkein Widerspruch. Oder siehst du keinen Unterschied zwischen "dem" Sound, den man beim alleine üben gerne hätte und dem, was einem in der Band gefällt? Mein SOund, den ich aus meinem Equipment herausbekommen kann ist für mich in der Band mehr als nur befriedigend, finden meine Bandmates auch. Solange ich bei meiner Musikrichtung bleibe muss da kein anderes Equipment her. Trotzdem gibt es wenn ich alleine übe viele Momente, wo man sich doch hier wünscht, dass die Höhen mehr transparent und teilweise nicht so hart wären etcpp. Das könnte ich erreichen, indem ich zich Mark, zich Pfennig in eine bessere Vorstufe, ein komplett neues Top etc. investiere. Das, was es dann in der Band (und dafür spielen wir schließlich fast alle Bass) besser klinge ist das nun wirklich nicht wert, der Unterschied wird fast marginal zu nennen und nicht die Investition wert sein.
 
Oben