Bang & Olufsen IcePower 250ASX2 Modul NEU

bubuchef

New Member
Bassix
ß103
Hallo Bastler und Selbstbauer,
ich bin gerade über ein Inserat bei Ebay-Kleinanzeigen gestolpert :
Bang & Olufsen IcePower 250ASX2 Modul NEU
Die Firma ENGL , bekannt für Gitarren-und Bassverstärker, Boxen etc. inseriert mehrere Module für 179,- incl. Versand !
Wer plant, sich eine kräftige Endstufe zu bauen, der sollte sich das mal überlegen :
2 x 270 w an 8 ohm
1 x 500 w an 8 ohm
1 x 800 w an 4 ohm ( ich denke, dann aber nur mit Lüfter )
Aber aufgepasst : wer sie mono (BTL ) verwenden will, braucht eine Schaltung, die einen Kanal um 180° dreht, sonst geht es nicht !
Diese Module sind meines Wissens in einigen Bass-Amps mehrerer Firmen verbaut ( ENGL z.B. ! ) und kosten sonst gerna mal ca. 270,- eu !

Vielleicht hat ja jemand Interesse, ich finde das Angebot überaus reizvoll !

druckvolle Grüsse

Bubuchef
 

Talisker

No religion! Except for Bad Religion!
Bassix
ß88.027
Da darfst du aber nur ganz kurze Lieder im Programm haben:

"Time of maximum rated output power 500W out. No preheating. - 50- s"
"Continuous output power without ther-mal shutdown. (BTL, 4Ω) Thermal stab. @ Ta = 25 OC. - 65- W "
Angaben aus den offiziellen Datasheet des Herstellers.

Will sagen, die Module sind von der Kühlung her nicht auf Dauerlast ausgelegt, die angegebenen Leistungen sind m.M. eher Angaben für den Hifi-Bereich.
 

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Hehe... Genau dieses Modul sitzt z.B. im Fender 800W-Top, im Genz Benz Streamliner 900, dem ENGL und z.B. im TC RH750. Wahrscheinlich noch in einigen Boliden mehr. Sollten die alle lügen :-) .. naja vielleicht ein ganz bisschen..
Die Angaben da oben passen nicht so ganz. An 8 Ohm in Stereo liefert sie 2x 125W , an 4 Ohm 2x 250W , in Brücke an 8 Ohm 500W. 4 Ohm Brücke ist nicht definiert. Es sind aber kurzzeitig bis 900W möglich.

Für den PA-Betrieb ist eine gute Kühlung Voraussetzung.

Trotzdem: Nix für Hobbybastler: 230V AC onboard! Das kann schnell in der Kiste enden!
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.254
Ich denke @aBaxxi meint den TecAmp Puma 900.

Wobei der soweit mir bekannt nahezu baugleich mit dem EICH T900 ist.
Der hat lediglich eine bessere Lüftung mittels Ventilator und andere kleinere Änderungen.

Und nein, der Puma 900 wird nicht wirklich warm.
Und laut genug ist er zumindest für meine Anwendungen auch.

Mir ist aber auch nicht bekannt welches Modul in ihm eingesetzt wird.
Eigentlich ist es mir auch egal, wichtig ist dass er in mein Bass GigBag passt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß37.054
Die 250er ICE werkelt auch im Bassman 800. Ohne Lüfter läuft da gar nix. Bei meinem Bassman war der mal ausgefallen und die Endstufe ist nach einer Weile regelmäßig, selbst im Leerlauf, in die Thermoschutzschaltung gefahren.
 

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.254
Die 250er ICE werkelt auch im Bassman 800. Ohne Lüfter läuft da gar nix. Bei meinem Bassman war der mal ausgefallen und die Endstufe ist nach einer Weile regelmäßig, selbst im Leerlauf, in die Thermoschutzschaltung gefahren.
Wenn ich mich recht erinnere ist das Gehäuse des Bassman 500/800 aber auch ziemlich geschlossen.
Es gibt keine effizienten Luftschlitze, Öffnungen oder sonstwas.
Lediglich die Öffnungen die der Lüfter benötigt.
Dann kommen noch die Röhren hinzu, die geben ja ebenfalls Wärme ab.

Von daher ist das von dir beobachtete Verhalten auch nicht anders zu erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

deeptone

Well-Known Member
Bassix
ß47.254
Hier auf der Webseite von @disssa kann man gut erkennen wie die Kühlung funktioniert.


Das kommt halt dabei heraus wenn die Funktion dem Design folgt.
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß37.054
Die Luft wird von unten angesaugt, über Lüfter und den schwarzen Luftleitkanal über die Platine geleitet und strömt dann ins Gehäuse, wo die warme Luft nach unten wieder austritt.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß73.388
Ich spiele 2x ENGL E1030, der hat genau diese Endstufe drin und produziert fette 800W/4 Ohm und ist über alle Zweifel erhaben. Die Geräte werden auch bei Belastung nicht warm. Ich hab die Geräte gerade mit einen Glockenklang Blue Sky und einem Kustom KXB500 ausführlich vergleichsgetestet und den hier im Forum irgendwo gepostet.

Eich hat ebenfalls diese Endstufen verbaut im Tecamp Black Jag 900 (aber nur in den späteren Baureihen!) und im baugleichen TR900 und auch da hab ich super Erfahrungen mit gemacht, obwohl diese Geräte aufgrund einer deutlich anderen Vorstufe mit dem ENGL nicht vergleichbar sind, weshalb ich auch auf ENGL umgestiegen bin.
 
Zuletzt bearbeitet:

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß73.388
Hallo Bastler und Selbstbauer,
ich bin gerade über ein Inserat bei Ebay-Kleinanzeigen gestolpert :
Bang & Olufsen IcePower 250ASX2 Modul NEU
Die Firma ENGL , bekannt für Gitarren-und Bassverstärker, Boxen etc. inseriert mehrere Module für 179,- incl. Versand !
Wer plant, sich eine kräftige Endstufe zu bauen, der sollte sich das mal überlegen :
2 x 270 w an 8 ohm
1 x 500 w an 8 ohm
1 x 800 w an 4 ohm ( ich denke, dann aber nur mit Lüfter )
Aber aufgepasst : wer sie mono (BTL ) verwenden will, braucht eine Schaltung, die einen Kanal um 180° dreht, sonst geht es nicht !
Diese Module sind meines Wissens in einigen Bass-Amps mehrerer Firmen verbaut ( ENGL z.B. ! ) und kosten sonst gerna mal ca. 270,- eu !

Vielleicht hat ja jemand Interesse, ich finde das Angebot überaus reizvoll !

druckvolle Grüsse

Bubuchef
Exakt so sehe ich das auch. Ich bin kein Bastler im digitalen Bereich (eher Röhrenamps), aber das Angebot ist gut, wenn jemand solche Projekte machen kann, und wie oben angeführt hier nicht ganz trivial.

Ich vermute sogar, dass der Überbestand bei denen damit zusammenhängt, dass die ENGL E1030 Bass Amps nur kurze Zeit und nur in minimalen Stückzahlen verkauft worden sind, vermutlich eines anfänglich viel zu hohen Pricings und ohne Werbeunterstützung. Schade eigentlich, ich find die nämlich klanglich hervorragend und aufgrund der parametrischen Klangregelung - und alles nur in 1HE - super.
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß73.388
Es ist genau so wie oben von mir vermutet. Hatte ENGL kurz über die Kleinanzeigen angeschrieben und die riefen mich dann überraschenderweise sofort an, sehr netter Plausch genau über die o. a. Thematik und deren Bass Amps...
 

5Bässer

Well-Known Member
Bassix
ß73.388
... und hier noch ein Nachtrag. Im Telefonat mit der Fa. ENGL gestern sprach ich drüber, dass ich ggf. ein Modul als Ersatzeil kaufen wolle, mir eigentlich aber ein Backup in Form eines weiteren ENGL E1030 lieber wäre, der Markt aber quasi leer sei (der letzten gebrauchten hab ich etwa vor einem Jahr gesehen).
Mein Gesprächspartner schlug dann vor, sich in der Produktion umzuhören, ob es irgendwo doch noch ein Exemplar gäbe.
Gestern abend um 19:46 Uhr (!) erhielt ist dann eine Info von denen, dass sie gerade festgestellt hätten, dass im Ebay gerade einer eingestellt worden sei... und viel Glück...
Ums kurz zu machen: ich hab dann gestern abend ein (fast nagelneues) Gerät EUR ersteigern können, nach dem mir der Verkäufer noch kräftig im Preis entgegen gekommen war (266 EUR). Nun also doch kein Ersatzeil, sondern ein Komplettgerät. Was für schöne Zufälle es gibt.
Gäbe es diesen Fred nicht und wäre die Fa. ENGL nicht aktiv auf mich zugekommen... hätte das nicht geklappt.:great::claphands:
 
 

Oben Unten