Basscombo

daruwalla

New Member
Bassix
ß240
Bitte ich brauch hilfe!

Hab vor einen halben Jahr mit dem Bassspielen begonnen und komm ganz gut voran. Jetzt möcht ich mir einen vernünftigen Verstärker kaufen, weiss aber nicht recht für welches Teil ich mich entscheiden soll.
Preislich ist mir der Bassforce XL vonn Hugh&Kettner ein wenig zu teuer. Ist der L auch stark genug oder doch eher den Sweet 15 von Warwick.
Danke für die Hilfe

Daruwalla
 

wodaso

Member
Bassix
ß523
Je nachdem, für welchen Zweck Du den Combo brauchst und welchen Sound Du bevorzugst, kommen da eine ganze Reihe Amps in Frage, je nach Speakerbestückung und Leistung. Offensichtlich brauchst Du was für Proberaum und Bühne, und da liegst Du mit der angesprochenen Leistungsklasse eigentlich richtig - Zum Üben und ganz kleine Gigs reicht auch eine Nummer kleiner (was nicht unbedingt billiger bedeutet). Besser wäre natürlich Box+Top, aber für den Anfang tut's auch ein 150W Combo.

Und da bietet der Warwick Sweet 15 in der Tat ein prima Preis-/Leistungsverhältnis: Der Sound ist soweit OK, der Amp solide verarbeitet und gescheit ausgestattet, allerdings fehlt leider ein HF Horn. Trotzdem würde ich den Sweet 15 dem H&K BF L auf jeden Fall vorziehen. Der XL ist eigentlich auch nicht schlecht aber ich persönlich halte nicht viel von dieser Soundmatrix - Geschmackssache.

Spiel einfach mal verschieden Amps im Laden an und hör, welcher am besten klingt - mit dem Warwick liegst Du in der Preisklasse aber wohl kaum falsch :-))

Und andere Hersteller verlangen für ähnlich starke und vernünftig ausgestattete Combos teilweise deutlich mehr
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Ich hatte als ersten Amp auch einen Warwick 150 Watt Combo und der hat mich vier Jahre lang begleitet. Die Power reicht locker, um sich im Proberaum gegen zwei Gitarristen und einen Drummer zu behaupten [:D]
Der Sound ist OK für das Geld und strapazierfähigist er auch (z.B. Gigs und aneres rumschleppen)
Für die kleinen Bühnen reicht er auch noch und bis dahin sollte so ein Combo wohl auch erstmal seinen Dienst für Dich erfüllen.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.618
folgende features müssen dabei sein: XLR-Out & Line-in (z.B. für nen CD spieler zum Üben!)
Dann ists ein Übungs- und Gig-Amp und der Mischer freut sich! =)
 

wodaso

Member
Bassix
ß523
@Ganja-King: Soweit ich weiß, hat der Warwick gar keinen Hochtöner?!? Muss ich noch mal nachsehen ...

@Hootchy: Mein Reden, aber der Sweet 15 hat immerhin einen schleifbaren Effektweg, damit kann man sich i.d.R. auch behelfen, je nachdem, wie er geschaltet ist, auch das müsste ich erst noch nachschlagen :-))
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.618
wie wärs mit dem BA-115? 100W (denkt man gar nicht dass es "nur" 100W sind), XLR-out, CD-In, 5-EQ presets und 3 band EQ, ca 600?! guter sound!
 
Zuletzt bearbeitet:

huhu

New Member
Bassix
ß252
Also ich spiele u.a. auch einen Sweet 15 (man gönnt sich ja sonst nichts - aber hauptsächlich halt den ProFet) und der hat defenitiv einen Hochtöner - ansonsten wäre das silberne Teil in der oberen rechten Ecke nur zu Zierde da. An der Rückseite des Combos lässt sich der Hochtöner mit einem kleinen Druckschalter an/ausschalten - das erklärt auch, warum es sich bei dem Klinkestecker für den Laufsprecher um eine Stereoausführung handelt.


--->ACHTUNG<---
ABER WODASO HAT AUCH RECHT:
Bei Amptown in Hamburg konnte ich einen Sweet 15 entdecken, der KEINEN Hochtöner eingebaut hatte (aber genau so viel kosten sollte, wie der Sweet 15 daneben mit Hochtöner).
 

wodaso

Member
Bassix
ß523
Upss, ich hab auf ner anderen Seite nachgesehen, da stand nichst vom Hochtöner - und das runde Ding unten rechts hab ich für eine Bassreflexöffnung gehalten. Wenn's ein Hochtöner ist, ist die Position tatsächlich ungewöhnlich, aber es wertet den COmbo nur auf ;-))
 

Sputnik

Active Member
Bassix
ß232
Die erste Version des Sweet 15 hatte keinen Hochtöner. Vor ungefähr einem Jahr kam die überarbeitete Version des Sweet 15 auf den Markt, diesmal mit einem (abschaltbarem) Hochtöner. Das heisst für die die jetzt einen neuen Sweet 15 kaufen wollen, es scheint so als werden immer noch von den Alten (ohne Hochtöner) verkauft, und zwar zum selben Preis...
 

admin

Sam
Bassix
ß992
Zitat:Original erstellt von: wodaso

Upss, ich hab auf ner anderen Seite nachgesehen, da stand nichst vom Hochtöner - und das runde Ding unten rechts hab ich für eine Bassreflexöffnung gehalten. Wenn's ein Hochtöner ist, ist die Position tatsächlich ungewöhnlich, aber es wertet den COmbo nur auf ;-))
unten rechts ist definitiv die (warwick-typisch, chromumrahmte) bassreflexöffnung :-) - die version auf dem bild hat höchstens hinten [:D] einen hochtöner...

Sam
 

huhu

New Member
Bassix
ß252
Ich habe mit dem Sweet 15, den ich benutze sehr viel Freude. Und: Das Ding, auf dem ich spiele, hat einen Hochtöner (wohl auch, weil er erst 3 Monate alt ist).
Unten in der Ecke ist die Bassreflexöffnung - kann ich nur bestätigen...

Achja: Komme blos nicht auf die Idee an den Sweet 15 Rollen zu bauen - er verliert dadurch viel zu viel Tiefen, wie ich feststellen musste...
 

Rockbass

Member
Bassix
ß210
Der Sweet 15 ist heute angekommen! (fühl mich als hätten wir schon Weihnachten)
Er hört sich echt super an! Woran erkenne ich denn jetzt, ob er tatsächlich einen Hochtöner hat?
 

Mitglieder jetzt online

Oben