Bassteln am Bass

IchSpieleBass

New Member
Bassix
ß1.117
Servus!

Ich hab vor an meinen Ersten Bass ein bischen rumzubasteln, so einer: http://www.thomann.de/at/harley_benton_mb222t.htm.

Als ersten Schritt will ich den Body Tauschen, sonst alles Original lassen da es mich Interresiert wie sich der Klang dadurch verändert.
Danach werde ich auch die Pickups Wechseln, ansonst werde ich woll nur noch die Kopfplatte lackieren und den rest Original lassen. Bin mit dem Hals und der Hardware echt zu frieden.

Aber erstaml zum Body hätte an diesen hier gedacht: http://www.bass-parts.com/epages/61038859.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61038859/Products/J-style-Body-Nr.36 scheint ein gute Qualität zu sein und der Preis ist auch in Ordnung
Lackiern will ich ihn mit diesem Lack: http://www.nonpaints.com/de/2k-autolacke-in-spraydose-spraymax-auto-k sollte ok sein oder?

Dann noch mit einer Kupferfolie(http://www.thomann.de/at/goeldo_el900_profi_shield_screen.htm) alles Abschiermen und fertig?
Werde alles hier Dokumentiern und den Thread auch für die bestimmt noch auftauchenden Fragen Nutzen.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß80.791
Ja, spannende geschichte !

Ich muß in bälde auch einen korpus lackieren.
Werde ihn aber nicht sprayen sondern streichen.

Martin Koch schreibt in seinem buch "E-Gitarrebau" :
Eine gut ausgeführte pinsellackierung ist einer schlechten spritzlackierung sicher überlegen.

Warum bist du ausgerechnet auf diesen 2K lack gekommen ?

Hallo, klingt gut!
dreizehnbass was meinst du zu dem lack, paßt ?
Was würdest du für einen klarlack zum streichen empfehlen ?
Lacke gibts ja ohne ende - Nitro, Acryl, Polyester, Urethane... sehr verwirrend.
Oder ist das gar nicht so heikel welchen man letztlich nimmt ?
 

IchSpieleBass

New Member
Bassix
ß1.117
Ich glaube einfach das es mit einem Spray leichter ist eine gleichmäßige Lackierung zu erreichen (für einen Amateur) werde es aber sowieso an einen Stück Holz erstmal ausprobieren.
2k Lack verwende ich um mir den Klarlack zu ersparen, der soll auch so ein guten Schutz bieten.

Aber vorsichtig, sonst ist irgendwann mal alles neu - wie bei dem hier von mir ;-)
Hab mit fest Vorgenommen das dass nicht passiert :-)

Ob der Korpus so einen Unterschied macht ist mir eigentich auch egal, hatte auch schon überlegt den Alten neu zulackiern. Aber so hab ich halt eine gute Gelegenheit es selbst zu hören wie "groß" der Unterschied ist. Vorrausgestzt natürlich die Pickup Positionen stimmen überein.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.156
Ich bin nämlich der Meinung, das Holz keinen wirklichen Soundunterschied bei elektrischen Instrumenten macht - es beeinflusst allerhöchstens die Saitenschwingung - aber auch nur sehr geringfügig.
och nö, nicht schon wieder so eine obskure meinung. wasch dir die ohren.

Ich glaube einfach das es mit einem Spray leichter ist eine gleichmäßige Lackierung zu erreichen (für einen Amateur) werde es aber sowieso an einen Stück Holz erstmal ausprobieren.
ich hab das hinter mir und würde nicht ohne not noch mal sprühen. die problematik liegt in den bodyseiten. oben und unten bekommt man eine gleichmäßige fläche, aber an den seiten läuft der kram dann runter und bildet tropfen. dann muß man den rand sowieso zusätzlich lackieren und da ist es schwierig, gleichmäßig über die ganzen rundungen zu gehen, insbesondere an den hörnchen. ich hab ewigkeiten rumgemacht bei dem thema und hatte trotz mehrfach abschleifen und neu machen ein paar lacknasen. die sieht man zwar kaum und die fallen auch nur mir wirklich auf, aber für mich sind die dinger eben da und ärgern mich.

ach so: dir ist klar, daß du in jedem fall deutlich mehr geld in den bass investierst, als er gekostet hat?
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.156
ja, so hab ich das auch gemacht... aber so ne sprühdose ausm baumarkt ist schon deutlich unkomfortabler als die nummer da im video. es wurde zwar von mal zu mal besser, aber auch beim dritten und letzten durchgang mit dem nitrolack hat es noch nasen gegeben. und ich würd mich jetzt nicht als handwerklich unbegabt einschätzen...
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß4.029
Ich habe jahrelang in einer Schreinerei lackiert und kann Euch sagen: So einfach, wie das aussieht, ist es nicht!
Da kann man viel erklären, aber entscheidend ist die Erfahrung. Außerdem kann man die Handhabung einer Sprühdose nicht mit einer Spritzpistole vergleichen.

Mein Tipp:
1. Streichen oder Walzen mit einem sehr langsamen Kunstharzlack (Türenlack)! Der verläuft sehr schön, wenn er Zeit dazu hat. Außerdem ist er zäher als Acryl, welches härter ist.
2. Viel schwieriger als das Lackieren ist die Staubfreiheit. Am besten in einem sauberen, abgeschiedenen Raum mit höher Luftfeuchtigkeit ohne Publikumsverkehr und Insekten.
3. Hochkant hängend lackieren: Staub setzt sich von oben nach unten ab. Außerdem sind Verlaufspuren in Längsrichtung unauffälliger als quer.
4. Hochglanzlack ist viel einfacher zu pinseln als Mattlack. Mattlack geht aus der Sprühdose besser.
5. Einen selbstgebauten Korpus würde ich sowieso nicht deckend lackieren. Viel zu schade. Ölen, wachsen oder Klarlack!
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß80.791
Ich hab vor kurzem einen hals mit nitrolack gepinselt.
Ist sehr gut geworden.
12 schichten, zeitaufwendig halt.

Nitro, Acryl, Polyester, Urethane...
Könnten die erfahrenen unter euch bitte noch was zu den verschiedenen angeführten lacken sagen !
Welcher für den korpus ?
Oder ists eigentlich schlußendlich egal, - das holz muß einfach irgendwie versiegelt sein.
 

IchSpieleBass

New Member
Bassix
ß1.117
Ich werde mal das Beizen ausprobieren, die nächsten Tage mal im Baumarkt vorbeischaun vielleicht habe die eine schöhnes Grün, ich denke da an etwas was ich Dunkelgiftgrün nennen würde und ein Stück Erle zum testen nehme ich dann auch gleich mit.
Aber welcher Klarlack soll da dann noch rauf.. gibt es irgendein Produkt was besonders gut dafür geeignet ist?

Und das der Umbau teuerer als der Ganze bass wird ist mir Klar, macht aber nichts. Achja jetzt wo der bass wahrscheinlich Grün wird, sind Schwarze Mechaniken auch eine Option..
 

bassilisk

Präzisionsparker
Bassix
ß4.029
Aber welcher Klarlack soll da dann noch rauf.. gibt es irgendein Produkt was besonders gut dafür geeignet ist?
Wenn du Wasserbeize nimmst (Das sind wahrscheinlich alle Beizen im Baumarkt), dann vielleicht kein Wasserlack - zuminderst nicht pinseln, sondern sprühen; Sonst löst der Lack die Beize an, färbt sich ein und verwässert die Struktur.
Clou Holzbeizen als Pulver in der Tüte: Sehr gut zu verarbeiten, sehr lichtecht, fast schon unverschämt billig.
Könnten die erfahrenen unter euch bitte noch was zu den verschiedenen angeführten lacken sagen !
Welcher für den korpus ?
Konkret: Deckend, gebeizt, Klarlack? Gesprüht, gepinselt...?:bier:
 

IchSpieleBass

New Member
Bassix
ß1.117
Aber der Hals bleibt Original! Ganz Sicher!

Clou Holzbeizen als Pulver in der Tüte: Sehr gut zu verarbeiten, sehr lichtecht, fast schon unverschämt billig.
Hört sich gut an, das dunkle grün kommt meiner Wunsch farbe auch sehr nahe, das werd ich mal probieren.
Bekommt man sowas im Baumarkt? Habe einen Baumax und ein Bauhaus in der nähe. Ich frag mich da mal durch.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.156
im lackbereich bin ich überzeugt von clou. das zeug passt gut zusammen, läßt sich gut verarbeiten... ich hab damals weiß gebeizt und dann mit mattem nitro klar übergesprüht. ich glaub allerdings, daß es den nitro nicht mehr gibt.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten