Baubericht: Stingray 5string - Formentera 2.0 am Aletschgletscher, 4. Teil (der 2. Teil folgt spääda)


Fredy
Fredy
Member
Beiträge
35
Ort
CH
Bassix
ß10.539
Liebe Gemeinde
Inzwischen steht das Teil spielbereit bereit. Was bisher geschah:



Nach der langen Zeit des Ölens und Aushärten-lassens fanden wir ein Wochenende zum Finish: Griffbrett finischen mit Abrichten und Bünde polieren plus - ganz grosses Ding - die Halstasche. Wenn ihr euch das Mini-Video anschaut, wird klar.... leider passt das Video nicht, deshalb nur Foto: das passt aber sowas von sowas - vielen vielen Dank, lieber Oli von https://www.moerel-guitars.ch ! Kurzversion: Wir trafen uns Samstag um 11.20 Uhr in der Werkstatt, die wir um 23.20 Uhr verliessen, um im nahen - schalldichten- Probelokal zu testen, ob was rauskommt oder nicht. Denn der Hals war das eine, das mit tausend mal nachmessen, tausendmal die Standfräse - ihr erinnert euch: alt, schwer, eine Diva mit eigenen Macken, was die Präzision anbelangt - mit gaaaanz wenig Isolierband um den Bolzen nachjustiert, tausendmal den Hals in die unfertige Halstasche eingepasst, wieder gemessen, wieder justiert, wieder gaaanz wenig Isolierband weggeschnitten.... Irgendwann spätnachmittags sass der Hals. Kein Haar passt da rein zwischen Hals und Body. Perfekt. Dann erstmal ein Bier aufgemacht und gedacht: Jetzt folgt der lockere Teil: Pickup ist bereit und gesplittet verdrahtet, 3-Weg-Schalter ist bereit, Schema auch, und die John-East-Elektronik ist ja quasi plug&play. Aber das Ganze machte uns - äh, vor allem Oli, dem Mess-&Löt-und Elektronik-Fachmann - irgendwie nicht ganz Freude. Leider konnte ich im Vorfeld keine absolut "richtige" Verdrahtung namentlich des 3-Weg-Schalters (Seriell-parallel-SingleCoil (wofür eigentlich??)) organisieren. Und so landeten wir am Ende im Probelokal, in den SWR-Kombo eingestöpselt und.... Mittestellung=Seriell=Mördersound, Funkmonster, serrr schön. Grundsätzlich: dieses Sustain!!! Nur: In den Ranstellungen des 3-Wegschalters war dann wenig Freude: Am einen Ende des 3-Wegschalters ein dünnes, leises Irgendwas, am anderen Ende des 3-Wegschalters.... nichts. kein Ton. Tja, und da steh' ich nu: Wunderbarer Bass, Seriell funzt alles; inzwischen hab ich gelesen, dass eigentlich die Parallel-Schaltung der Spulen DEN Stingraysound ausmache. Deshalb hier mal die Frage in die Schwarmintelligenz-Runde aller Super-Stingray-Profis: Wie geht die korrekte Verdrahtung von Pickup zu 3-Wegschalter zur Elektronik? Verbindliche Hinweise jederzeit willkommen!
P.S. Dieser Stingray (Kosename "Stingbert", weil mir Bert Gerecht von Hotwire https://hotwire-bass.de/ unglaublich unkompliziert und jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stand) wiegt 3,9 Kg (der Hammer!). Das Ölfinish muss ich buchstäblich aufpolieren nach dieser Werkstattsession, aber genau für solches ist TruOil eben auch der Hammer: ErsteHilfe-Set: Rest der TruOil-Flasche, Schleif 180-240-320-400-600-1000fürnÖlschliff und gut ist.
 

Anhänge

  • 20220730_155357.jpg
    20220730_155357.jpg
    166,9 KB · Aufrufe: 146
  • 20220730_174820.jpg
    20220730_174820.jpg
    141,3 KB · Aufrufe: 120
  • 20220730_195506.jpg
    20220730_195506.jpg
    173,6 KB · Aufrufe: 140
  • 20220730_222058.jpg
    20220730_222058.jpg
    169,6 KB · Aufrufe: 148
  • 20220730_223715.jpg
    20220730_223715.jpg
    183,3 KB · Aufrufe: 167
  • 20220730_225908.jpg
    20220730_225908.jpg
    193,4 KB · Aufrufe: 159
Zuletzt bearbeitet:
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Well-Known Member
Beiträge
3.797
Bassix
ß122.980
.... wenn ich mich recht entsinne , ist eine spule des pus gegensinnig gewickelt ...... einfach mal zum testen umdrehen .
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Beiträge
8.345
Ort
DE
Bassix
ß124.912
Liebe Gemeinde
Inzwischen steht das Teil spielbereit bereit. Was bisher geschah:



Nach der langen Zeit des Ölens und Aushärten-lassens fanden wir ein Wochenende zum Finish: Griffbrett finischen mit Abrichten und Bünde polieren plus - ganz grosses Ding - die Halstasche. Wenn ihr euch das Mini-Video anschaut, wird klar.... leider passt das Video nicht, deshalb nur Foto: das passt aber sowas von sowas - vielen vielen Dank, lieber Oli von https://www.moerel-guitars.ch ! Kurzversion: Wir trafen uns Samstag um 11.20 Uhr in der Werkstatt, die wir um 23.20 Uhr verliessen, um im nahen - schalldichten- Probelokal zu testen, ob was rauskommt oder nicht. Denn der Hals war das eine, das mit tausend mal nachmessen, tausendmal die Standfräse - ihr erinnert euch: alt, schwer, eine Diva mit eigenen Macken, was die Präzision anbelangt - mit gaaaanz wenig Isolierband um den Bolzen nachjustiert, tausendmal den Hals in die unfertige Halstasche eingepasst, wieder gemessen, wieder justiert, wieder gaaanz wenig Isolierband weggeschnitten.... Irgendwann spätnachmittags sass der Hals. Kein Haar passt da rein zwischen Hals und Body. Perfekt. Dann erstmal ein Bier aufgemacht und gedacht: Jetzt folgt der lockere Teil: Pickup ist bereit und gesplittet verdrahtet, 3-Weg-Schalter ist bereit, Schema auch, und die John-East-Elektronik ist ja quasi plug&play. Aber das Ganze machte uns - äh, vor allem Oli, dem Mess-&Löt-und Elektronik-Fachmann - irgendwie nicht ganz Freude. Leider konnte ich im Vorfeld keine absolut "richtige" Verdrahtung namentlich des 3-Weg-Schalters (Seriell-parallel-SingleCoil (wofür eigentlich??)) organisieren. Und so landeten wir am Ende im Probelokal, in den SWR-Kombo eingestöpselt und.... Mittestellung=Seriell=Mördersound, Funkmonster, serrr schön. Grundsätzlich: dieses Sustain!!! Nur: In den Ranstellungen des 3-Wegschalters war dann wenig Freude: Am einen Ende des 3-Wegschalters ein dünnes, leises Irgendwas, am anderen Ende des 3-Wegschalters.... nichts. kein Ton. Tja, und da steh' ich nu: Wunderbarer Bass, Seriell funzt alles; inzwischen hab ich gelesen, dass eigentlich die Parallel-Schaltung der Spulen DEN Stingraysound ausmache. Deshalb hier mal die Frage in die Schwarmintelligenz-Runde aller Super-Stingray-Profis: Wie geht die korrekte Verdrahtung von Pickup zu 3-Wegschalter zur Elektronik? Verbindliche Hinweise jederzeit willkommen!
P.S. Dieser Stingray (Kosename "Stingbert", weil mir Bert Gerecht von Hotwire https://hotwire-bass.de/ unglaublich unkompliziert und jederzeit mit Rat und Tag zur Seite stand wiegt 3,9 Kg (der Hammer!). Das Ölfinish muss ich buchstäblich aufpolieren nach dieser Werkstattsession, aber genau für solches ist TruOil eben auch der Hammer: ErsteHilfe-Set: Rest der TruOil-Flasche, Schleif 180-240-320-400-600-1000fürnÖlschliff und gut ist.
Klasse Arbeit! :-)
 

Oben Unten