Behringer BVT4500H Bundle

Dr.Funky

New Member
Bassix
ß374
Hey Leute,

ich bin neu hier und hab gleich mal ne Frage.

Was haltet ihr von diesem Bundel: http://www.thomann.de/de/behringer_bvt4500h_bundle.htm
Behringer BVT4500H 450 Watt Topteil und
Ashdown Toneman 410T Deep Bass-Box

Überwigend geht es mir um die Bass-Box( weil ich dann irgendwann das Topteil ersetzte und mir eventuell ein 15" Box dazukaufen würde) und den guten Preis.
Also wer Erfahrungen und Meinungen dazu hat, nur raus damit! :D
 

Dr.Funky

New Member
Bassix
ß374
ich brauch vorerst was günstiges, mit Power( 200-500 Watt) weil ich mit meinem 15 Watt Versterker in meiner Band nicht mehr durch komm ( Kann man sich denken :-P)! Dachte mir bei dem Bundle kann ich dan, wenn mal mehr Geld da ist das TopTeil ersetzten und ne 15" Box dazu kaufen, wenn natürlich die ashdown Boxen was taugen, oder dann alles ersetzten :D
 

xBARTZx

Active Member
Bassix
ß1.835
Momentan brauch ich Head und Box. Und ich hab nicht viel Geld über. ;-)
Meiner Meinung nach hast du 3 Möglichkeiten:
1.) kaufen wenn es wirklich brennt und du dringend einen Amp brauchst. Der Behringer-Amp ist ziemlich... bescheiden...
2.) sparen und dir auf jeden Fall einen besseren Amp kaufen
3.) gebraucht schauen... kann dauern und die sachen sind halt "gebraucht" (soll nichts heißen, dass die Schrott sind!)

Zu der Box kann ich nicht allzu viel sagen. Ashdown an sich baut solide Sachen.
Den Amp kann ich wirklich niemandem empfehlen! Habe den mal aus jucks im Musicstore gespielt... Flobert hats schon gesagt.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.631
In Sachen Amp bekommst du am meisten Bang for the Buck beim Hartke LH 500. Bei Boxen würd ich an deiner Stelle echt hier den Flohmarkt durchsuchen, da kann man schon ein paar Schnäppchen machen.

Hat deine Band ne PA? Wenn ja, geh erstmal direkt ins Pult und spar dir Geld für ein Stack, wenn Auftritte anstehen.
 

Hypnotoad

New Member
Bassix
ß571
Tja... was willst du für 300€ mehr erwarten... ich denke es macht natürlich mehr Sinn, gleich was halbwegs ordentliches zu kaufen...

Mal nach nem gebrauchten Hartke HA 3500 oder LA500 schauen, dazu eine 4x10 oder 2x12...
 

garde

Well-Known Member
Bassix
ß13.044
LH500 war da gemeint, der ist auch gut für dem Preis der gebraucht zum kriegen ist, oder auch GK Backline, oder Laney Richter Bass anschauen, lieber als Behringer oder Ashdown
 

Kong

R.I.P., Mikki
Ein Halfstack um € 298,-- mit 3 Jahren Garantie...?

Wenn ich als Anfänger so ein Angebot gefunden hätte, wäre das wohl keine Frage gewesen.

Du musst dir nur im Klaren sein, dass das jeweils nicht die "besten" Amps und Boxen sind. Ich garantiere, dass du nach ein - zwei Jahren was anderes willst. Aber für den Anfang......

Mit dem Behringer Amp kann man leben, der klingt nicht mal schlecht. Er ist dem Ampeg SVT 450 nachempfunden und klingt auch so ähnlich. Wenn man später mit einer professionelleren Anlage auf Gigs geht, kann so ein Halfstack immer noch als Proberaum - Anlage dienen.

Zu der Box kann ich dir leider nicht viel sagen. Sie wurde früher gerne mit der Peavey TVX verglichen, die ähnlich günstig war - aber Klassen besser geklungen hat.

Wenn du dringend eine Anlage brauchst, und die Kohle auch ein Grund ist, dann sage ich jetzt: kann man machen.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
erstmal willkommen hier! :-)

für 300 bis 400 bekommt man was richtig ordentliches auf dem gebrauchtmarkt. wenns ein altes topteil ist, brauchts keine 300 oder 500 watt! so ein alter trace, peavey, laney...ist mächtig laut, dazu noch eine gescheite, wirkungsstarke box, und du hast erstmal ruhe, dazu noch einen amtlichen sound.
lieber was gescheites gebrauchtes, als shittige neuware!
falls du dich für gebrauchtkauf entscheidest, hab ich was passendes in der preisklasse, einfach melden.
ansonsten gibts, mit etwas geduld, sicher etwas hier im flohmarkt.
ich würde gebrauchtes an deiner stelle hier kaufen, nicht woanders.
obskure angebote fallen hier recht schnell auf und hier wirste weniger beschissen als anderswo.
 

Harpuner

Active Member
Bassix
ß2.245
Hi Den Amp hatte ich 2008 gespielt und wie Kong schon schreibt klingt das Teil nicht mal so übel. Wir hatten darüber Classic Rock gespielt und....
Betrieben hatte ich das Ganze an einer 2x15 Laney Box. Die Ashdown Box hatte ich danach als 4 x 10er ABM.

Den Amp hab ich heute noch und spiel den ab und an daheim. Hat halt schon etwas Gewicht das Teil. Neupreis von dem BVT450H im Moment 111,- für 450 Watt ist OK.
 

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß61.382
Wer sparen muß bzw. will, kauft sowieso nur gebraucht. Kein Röhrenkram, ist alles viel zu teuer. Günstig sind ältere, gebrauchte Transistorbasstopteile (kein Class D) z.B. Hartke, Peavey Warwick oder ähnlich. Sind halt schwer und im Moment nicht so angesagt. Wenn Dir die Schlepperei nichts ausmacht, kannst Du da gebraucht günstig drankommen. Leistungsmäßig: je mehr, je besser. Unter 300W an 4Ohm würde ich nicht gehen. Wenn das Top auch 2Ohm (dann natürlich bei höherer Leistung) verträgt, umso besser. Umso mehr Boxen kannst Du hinterher dranhängen. Bei den Boxen gilt: möglichst viel Membranfläche. Bassdruck braucht viel Membranfläche. Ob 10er, 12er oder 15er ist gar nicht mal so wichtig. Die Summe an Membranfläche macht's. Deshalb würde ich auch immer schauen, dass die Boxen möglichst 8 Ohm Impedanz haben. Dann kann man sie hinterher leichter zusammenschalten. Wie gesagt: je mehr Membranfläche, umso mehr Bassdruck.
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan

NoBa

Attractive Member
Bassix
ß36.646
jo, war nur die erstbeste, die dann auch zur abholung ins grob selbe postleitzahlgebiet gepasst hätte. also beides München, aber man weiss ja nicht, wo der TE wohnt.
 
 

Oben Unten