Boden-Tuner vs. Clip-Tuner

milo

milo

Active Member
Bassix
ß3.433
So. Der Crafter TG - 200 K ist jetzt auch eingetroffen. Also auch hier ein kurzes Review!

Preis
ist so zwischen ~ 20,00€ (eBay) und ~ 24,00€ (Amazon) inklusive Versand zu bekommen. Die Klammer ist auf beiden Seiten mit Gummierung vollflächig versehen. Und kräftig. Dann ist das Gelenk sowohl horizontal als auch vertikal verstellbar. Die Anzeige ist gut lesbar, auch im Sonnenlicht, da es sich um ein Hintergrund beleuchtetes LCD-Display handelt, dass bei Stimmung grün und ansonsten Orange leuchtet. Der Inhalt der Anzeige ist die Herz-Frquenz, der Stimm-Modus/-Instrument, der ermittelte Refenzton (chromatisch mit # und b) und eine Größer-/Kleiner-Anzeige für die Tonhöhe.
Einstellbar ist Chromatisch, Guitarre, Bass, Ukulele und Mandoline. Die Referenz Herz ist von 430-450 Hz einstellbar. Besonderheit für diesen Clip Tuner ist, dass auch ein Mikro verbaut ist und somit auch beispielsweise Blasinstrumente "gestimmt" werden können. Aktiviert wird der Mikro-Modus durch einen Schalter an der Oberseite des Tuners, der nicht "aus Versehen" verstellt werden kann (siehe Bild). Wenn der Mikro Modus eingeschaltet ist, dann erfolgt auch eine Anzeige im Display.
Durch Drücken des Einschalters für etwa eine halbe Sekunde wird das Stimmgerät aktiviert. Es erfolgt eine kurze Sequenz der Anzeige. Danach kann gestimmt werden. Die Anzeige ist sehr ruhig und fliessend und bleibt auch lange stehen. Die Töne werden im chromatischen Modus gut und schnell erkannt. Das Gerät eignet sich auch gut für laute Umgebungen (aus der Erfahrung heraus). Wenn der Bass-Modus gewählt wird ist der Tuner nicht schneller. Er zeigt dann aber auch nur die Bass-Saiten an, also von 1G bis 5H. Da ich keine C-Saite habe ich versucht im 5ten Bund die G zu greifen. Da macht der Tuner dann unsinnigerweise ein "2D" draus. Also besser chromatisch stimmen, denn dann wird auch das "C" angezeigt. Beim Einschalten ist der Tuner auch immer im "CHROM"- Modus.
Der Tuner schaltet sich nach etwa sieben Minuten aus. Liegt ein Signal an, bleibt er an. Es wird eine CR2032 3Volt Litium Batterie verwendet.

Nachteilig finde ich, dass die Beleuchtung des Displays nicht manuell eingeschaltet werden kann, sondern erst durch Anliegen einer Frequenz geschaltet wird. Das ist sicher energiesparend, aber doof, wenn man eine andere Einstellung vornehmen möchte. Oder die Capo-Funktion einstellen will, die bis "vier b" geht. Habe ich nicht getestet.

Wer dann noch Fragen dazu hat, gerne! Sorry, dass es ein bisschen länger gworden ist.

Hier noch ein paar bildliche Eindrücke (Sorry, die Schutzfolie ist noch drauf):
274021-3656e368aee2be61d024dcbbab214fdd.jpg 274022-cad2a7b00aa6bf8d0dad3a42ae77241b.jpg 274023-55b136eade09e1af8275cd227a5f6387.jpg 274024-5e8d230acba6e10f5ae78d5343add361.jpg 274025-11233c49c86ee487b08e155793fd911f.jpg 274026-557b197d8d4f8475641ad8bbacce5bc7.jpg

Gruß :D Milo
 
milo

milo

Active Member
Bassix
ß3.433
Der DT-10 ist sehr gut zum Stimmen, hat aber bei mir in der Signalkette Probleme bereitet und habe danach den Pichtblack genommen. Wenn ich denn Platz auf der Bühne habe. ;-)
 
pitsieben

pitsieben

Bass 'n' Drums
Cliptuner...genauer der Polytune. Blitzschnell und blitzsauber.
Ich habe oft keinen Bock zum Pedalboard zu latschen und ich drehe ohnehin quasi reflexartig in Spielpausen den Vol. des Basses zu. Da bleibt eigentlich nur noch der Clip.
Ist mir auch noch nie weggeflogen...auch im Falle von energiegeladenen Darbietungen.
Nachteil: Man kann ihn schon mal zu Hause vergessen, wenn man nicht sein Hirn besisammen hat...das passiert mir mit dem Streßbrett nicht.
 
bassdscho

bassdscho

Well-Known Member
Bassix
ß36.787
Danke,

wenn's Dir nicht zuviel Mühe macht würd ich mich freuen, wenn Du die E-Saite mal 2 Halbtöne runterstimmst. :hat:

Ansonsten ist er so gut wie bestellt.

Danke nochmal für deine sachdienlichen Hinweise. :claphands:
 
DerHeinz

DerHeinz

Well-Known Member
Bassix
ß21.488
Alter! 190 Steine für ein Stimmgerät?!?:O!
Ja, ich weiß, ist aber der genaueste, schnellste, kleinste(?) und hat true Bypass. Das hat der DT 10 alles nicht. Bei wem der geht- Primstens! Kenne aber auch welche, die nicht gut laufen (nach einiger Zeit). Ich finde meinen auch ein bißchen dekadent, aber ich denke eigentlich garnicht drüber nach. Gerade wo mich damals mein Pitchblack wahnsinnig gemacht hat!!!
 
Stainless

Stainless

Groovilium contaminated!
Bassix
ß67.390
Ja, ich weiß, ist aber der genaueste, schnellste, kleinste(?) und hat true Bypass. Das hat der DT 10 alles nicht. Kenne aber auch welche, die nicht gut laufen (nach einiger Zeit).
Ich hab noch keinen erlebt, der Probleme bereitet hat. Und ich hab selbst zwei DT10 und habe bereits zweimal befreundeten Gitarristen so einen zum Geburstag geschenkt, gebraucht versteht sich.
BTW True Bypass hat der DT-10.
 
 

Oben Unten