***Die Höfner Lounge***

C

Crysard

Active Member
Bassix
ß4.640
Hat jemand mal einen höfner club/violin bass auf VVT-schaltung umgebaut? Hat das soundtechnisch nen mehrwert oder eher nicht?
 
Moulin

Moulin

Well-Known Member
Der ja, aber wenn du links bei Höfner klickst,kommen neu bzw Aussteller
Das Problem ist aber der Versand beim Umtausch. Die Kosten liegen hier sehr hoch.

Die letzten drei Höfner 500/1 die ich in verschiedenen Musikläden in der Hand hatte waren so ungut, dass ich sie nicht gekauft hätte. Insofern ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr hoch, dass man einen Bass bekommt der einem selbst nicht zusagt.
 
Uli_

Uli_

Well-Unknown Member
Bassix
ß94.748
Hab mal die Beschriftung an der Kontrollplatte des 1964er Club-Bass' aufgefrischt. Anscheinend hat der Vorbesitzer die Schaltmöglichkeiten intensiv benutzt... bei meinem '69er Violinbass ist die Schrift noch fast wie am ersten Tag... ich spiele den halt immer auf der gleichen Schalterstellung und nutze die daher nie (ab). :-)

before_after.jpg
 
Uli_

Uli_

Well-Unknown Member
Bassix
ß94.748
Mit einem Pentel Fineliner. Ich hab einen 0,1er verwendet, der passt genau in die vorgestanzten Rillen... insofern würde ich mir das Kompliment mit der Handschrift gerne anziehen, aber tatsächlich muß man nur der vorhandenen Kontur nachfahren. Falls man doch mal drüberrutscht, kann man es mit einem Alkohol-getränkten Tempo entfernen, wenn man es möglichst zeitnah macht.
Den Fineliner gibt es sogar noch in 0,05mm Stärke... handelsübliche Fineliner von Edding oder Staedler haben iaR 0,8mm Strichbreite (also mehr als 10 mal so breit), damit klappt es eher nicht.
 
ollo

ollo

wieder da
Bassix
ß96.577
Da bin ich noch unschlüssig. :teufel: Ich finde die 5000/1 ohnehin am schönsten. Aber auf einer dunklen Bühne mag das schick aussehen. Die Potiknöpfe sind sch...und.
 
Mecki

Mecki

Heimspieler
Weil mir bei meinem HCT-500/2 aufgefallen ist, dass der Ton bei Schaltstellung "Bass On" leiser statt lauter wird (und nein, "Treble" steht nicht auf "on", dann käme ja gar nix mehr 'raus), habe ich das gute Stück (vor Ablauf der Garantiezeit) zu T. gekarrt zur Überprüfung.

Antwort des Servicemitarbeiters: das ist so, da kann man nix machen, er habe sich extra Vergleichsinstrumente bringen lassen, es war bei allen anderen auch so... :confused:

Naja, muss ich eben mit leben. Komisch nur, dass bei "Treble on" eine deutliche Lautstärkeerhöhung hörbar ist... :nix:

Hat jemand dieses Phänomen auch schon gehabt?
 
Uli_

Uli_

Well-Unknown Member
Bassix
ß94.748
Bewußt aufgefallen ist mir das noch nicht, allerdings stelle ich den Klang immer nach Gehör ein, ohne wirklich darauf zu achten, welcher Schalter jetzt wo steht. Diese übliche Kontrolleinheit ist sicher nicht das Highlight Höfnerscher Ingenieurskunst aber sie ist halt Kult und da muß man halt mit klarkommen. :D
In meinem alten 500/1 hatte ich irgendwann in den 80ern mal einen C-switch mit etlichen Kondensatoren, bis ich auch da festgestellt habe, daß ich eh immer nur eine bestimmte Einstellung verwende und dann alles wieder zurückgebaut habe.
Wenn ich die Tage dazu komme, probier ich es aber mal an meinem HCT Club aus...
 
Mecki

Mecki

Heimspieler
Wenn ich die Tage dazu komme, probier ich es aber mal an meinem HCT Club aus...
Hmmm, danke schon mal! :bier:

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass eine ganz leichte Lautstärkeerhöhung wahrnehmbar ist, wenn der Volumeregler voll aufgedreht ist - aber das mach ich selten und bei "Treble on" geht's auch mit "halbem" Volumeregler...
 
Uli_

Uli_

Well-Unknown Member
Bassix
ß94.748
Also ich benutze die Volumepotis nicht, die sind immer voll aufgedreht. Das ist mir viel zu riskant, daß ich dann auf der Bühne dran komme und dem Toni plötzlich seine Woofer um die Ohren fliegen oder ich auch nur nicht bemerke, daß meine Lautstärke plötzlich nicht mehr mit der Einstellung beim Soundcheck übereinstimmt. Gewollte Lautstärkeänderungen erzeuge ich immer am Amp oder über das Effektboard. Aber ich teste es wie gesagt mal bei Gelegenheit... mit aufgedrehten Potis.
 
 

Oben Unten