Drop in Austausch Sandberg Bridge / Fenderstyle Blechwinkel


Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Hey,

ich würde gerne bei meinem Sandberg VM4 die originale Bridge gegen eine Fender-style Bridge tauschen.

Kennt jemand eine Brücke die passt, ohne das neue Löcher gebohrt werden müssen?

Es ist ein hochwertiger Reserve Sandberg und ich möchte und werde keine Löcher da rein bohren...

bridge 4 nickel 02.jpg


Ich würde mich freuen, wenn jemand Erfahrungswerte hat und ich mir das Kauf- und Umtauschkarussel sparen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
katadaster
katadaster
Korg sorgt für Kurzweil
Beiträge
362
Ort
Deutschland
Bassix
ß27.056
Ho Joe,

ich hatte selbst einen Sandberg und bin mit der fummeligen Brücke, die - meiner bescheidenen Meinung nach - keine besondere Fertigungsqualität hat (scharfkantige Schrauben stehen über, Gewinde nicht gerade geschnitten,....) nicht warm geworden. Ich habe mich für eine Fender HiMass entschieden (langer Verstellweg, solide Fertigung & günstig) und halt neue Löcher gebohrt. Was in die originalen Löcher geht, sind einige ABM-Modelle, die aber meilenweilt vom Blechwinkel-Design entfernt sind. Ich hatte im Vorfeld auch gesucht, insbesondere im Goto Sortiment (auch Import Modelle) sowie natürlich bei Hipshot. Hier hätten die A- und B-Style Bridges eine vergeichbare Lochkonfiguration, aber ich weis nicht, ob der Verstellweg ausreichend ist..... daer hatte ich es vermieden, auf gut Glück eine von einem Händler aus UK zu ordern. Bei Blechwinkeln bliebe eigentlich nur bohren, ich meine selbst abkanten (lassen) und das Lochmuster übernhemen

sand003-jpg.402568
 
Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Danke euch beiden.

Ja, die Sandberg Bridge ist irgendwie strange. Tolle features, aber ich brauche sie nicht wirklich und hätte es gerne unkomplizierter.

Von Gotoh hatte ich tatsächlich auch schon eine mit 4 Bohrlöchern im Auge die evtl. passen könnte.

Ja, Sandberg liefert auch Modelle mit Blechwikeln aus. Ich glaube auch die sind von Gotoh, aber da sind definitiv andere Bohrungen, als bei der Standardbrücke. Vieleicht muss ich doch einfach bohren...
:'(

Danke nochmal soweit!
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
4.318
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß342.341
Eigentlich habe ich ja gedacht, dass man die (für mich) hässlichen Sandberge ja nicht noch weiter verschwanden kann.... aber auf die Idee ne Idee die (für mich oberHässliche) Fender HiMass drauf zu machen bin ich auch nicht gekommen. Für mich als Sandberg Hater setzt das dem dire Krone auf.
On TOPIC : mach die vorhandenen Löcher zu und gönn dir die Fender Rillenreiter Brücke. Das ist eine gute Wahl
 
Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Eigentlich habe ich ja gedacht, dass man die (für mich) hässlichen Sandberge ja nicht noch weiter verschwanden kann.... aber auf die Idee ne Idee die (für mich oberHässliche) Fender HiMass drauf zu machen bin ich auch nicht gekommen. Für mich als Sandberg Hater setzt das dem dire Krone auf.
On TOPIC : mach die vorhandenen Löcher zu und gönn dir die Fender Rillenreiter Brücke. Das ist eine gute Wahl
Ha! Das hört sich eher an wie, verkauf den Sandberg und hol dir lieber gleich nen Fender 😂
Habe ich tatsächlich auch schon drüber nachgedacht.
 
Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Klar, aber bei so einem teuren Bass, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob er nicht mittlefristig doch noch in den Verkauf geht, würde ich erstmal eine Variante die zu 100% "Originalzustand Rückbau-fähig" ist bevorzugen.
 
Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Wenn die neuen Löcher unter die alte Brücke bassen sind die doch nicht da
Naja, falls ich den Bass doch verkaufen sollte, würde ich es definitiv beim Verkauf erwähnen und es mindert dann eindeutig den Wiederverkaufswert. Ist nun mal so. Alles was von Originalzustand abweicht, mindert den Verkaufswert. Ausser vielleicht schickes Gebrauchsspurenmojo bei Vintage Instrumenten. Bei einem Instrument das sicher bleibt ist es kein Problem, wenn man aber auch über Verkauf nachdenkt, würde ich persönlich es eher sein lassen am Bass rumzumodden.
 

Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Was ist denn an der Brücke so schlimm, das man da nen ollen Blechwinkel drauf haben will?
Nichts wirklich schlimm, ich favorisiere nur die Schlichtheit einer schnöden Fender Brücke. Ich verstelle schon mal immer wieder was an der Brücke nach Saitenwechseln und die Sandberg ist mir zu fummelig. Nicht das Ende der Welt aber...wenn es eine easy-peasy drop in Lösung ohne bohren geben würde, würde ich halt gerne mal eine andere Bridge auf dem Bass ausprobieren.
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Beiträge
4.318
Ort
Obernkirchen
Bassix
ß342.341
Klar, aber bei so einem teuren Bass, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob er nicht mittlefristig doch noch in den Verkauf geht, würde ich erstmal eine Variante die zu 100% "Originalzustand Rückbau-fähig" ist bevorzugen.
Wertminderung.. Also, in dem Moment, wo du den Bass aus dem Laden mitnimmst ist der Bass schon mal gut 1/3 weniger Wert, bzw wird dir keiner selbst wenn der nur eine Woche bei dir zu Hause stand dir den Neupreis zahlen.
Weil es kein Vintage Instrument ist, oder ein aus anderen Gründen wertvolles oder besonders gutes Instrument ist (Matt Frewman/ Classic Vibe P Bass Fiesta Red Effekt) wird sich der reale Wertverlust im Verkaufsfall nicht ergeben, weil sich immer Käufer und Verkäufer finden werden. Billige Bässe verkaufen sich schnell, 2000 Bässe nicht, es sei denn, die sind Vintage.
Ich habe noch keine Bass verkauft, wo jemand wegen original / nicht original gemeckert hat.
 
Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Also ich habe ja auch viele, viele Instrumente in meinem Leben gekauft und verkauft. Wahrscheinlich sogar ungesund viele. 😅 Die allermeisten davon hochwertig.

Meiner Erfahrung nach hat man in der Tat, wenn man schlau gebraucht kauft, fast nie wirklich grosse Wertminderung beim Wiederverkauf, WENN man die Instrumente gut behandelt...und eben nicht an ihnen rum modded.

Natürlich gibt es gute und wie ich finde berechtigte Verhandlungsargumente von potentiellen Käufern bei Bässen an denen was modifiziert wurde. Vor allem bei hochwertigen Instrumenten. Es schränkt (je nach Mod) zumindest die Käufergruppe ein, macht die Interessentengruppe kleiner. Manche Interessenten sind dann einfach raus.
Das heisst nicht, dass man das Instrument dann mit etwas Geduld nicht ggfs. trotzdem gut verkaufen kann, aber es macht einen Verkauf definitiv nicht leichter. Das ist denke ich nicht wirklich diskutabel. Jedenfalls ist das ein ganz klarer Erfahrungswert von mir.

Fakt ist, dass ich in diesen speziellen Bass definitiv keine Löcher bohren werde, da es sein kann, dass ich ihn verkaufen werde und es sich für mich nicht lohnt hier Löcher zu bohren und ggfs. den Wert zu mindern. Dann würde ich eher mit der Orignal Bridge leben. Ich suche eine Drop In Lösung für die Bridge, um das spassenshalber mal auszuprobieren.

Meine Idee ist erstmal eine andere Bridge zu probieren und wenn es eine Verbesserung für mich ist, evtl. noch auf Sandberg Black Label PU's umzurüsten. Dann kann es (zumindest in den Wirren meiner Fantasie) sein, dass der Bass für mich passt, ich ihn vielleicht sogar richtig geil finde und letztlich behalte...und wenn nicht, war es ein Erfahrungsgewinn für mich und ich kann den Bass ohne Verlust und guten Gewissens and den nächsten Basser weitergeben.

Wenn jemand also eine Drop In Fender-style Bridge für einen Sandberg kennt, freue ich mich über Tips.

Für den Kauf und Wiederverkauf von Bässen brauche ich eher keine...da bin ich eigentlich ziemlich gut drin würde ich behaupten...frag gerne auch mal meine Freundin. 🙈
 
katadaster
katadaster
Korg sorgt für Kurzweil
Beiträge
362
Ort
Deutschland
Bassix
ß27.056
Meine Idee ist erstmal eine andere Bridge zu probieren und wenn es eine Verbesserung für mich ist, evtl. noch auf Sandberg Black Label PU's umzurüsten.
Lass es - das ist meine Erfahrung mit dem oben abgebildeten VS4. Wie erwähnt, fand ich die Optik des Basses einfach obercool und dachte, bei Sandberg kann man nix falsch machen. Doch jeder MEnsch ist halt anders und da war zuerst die Brücke, an der ich mir mit der Schlaghand an den überstehenden Madenschrauben im Eifer des Gefechts blutige Kratzer zugezogen habe. Dann die Klinkenbuchse in der Zarge - kollidierte mit Stecker immer mit dem Ständer. Also Klinke aufs Schlagbrett. Das Plastik war zu weich, daher den kleineren Teil aus Alu gesägt und stundenlang in Form geschliffen (s.h. Bild). Dann die Elektronik, mir fehlten parametrische Mitten - also neue Elektronik eingebaut.....

....und? Immer noch nicht mein Ding und mit rund 50% Verlust nach zweieinhalb Jahren verkauft.

Nur so als Denkanstoß: Vielleicht solltest du ihn jetzt verkaufen und so gut wie keinen Verlust machen und dir einen holen, der einfach besser passt. Bei mir war es ein auf 4 Seiten umgebastelter 5-Saiter, der nicht gerade super aussieht, aber perfekt für mich bespielbar ist - und günstig war er auch noch ;-)
 
Joe Low
Joe Low
New Member
Beiträge
14
Bassix
ß2.530
Ja vielleicht. Ich finde den Bass aber schon grundsätzlich gut.

Es sind eher Kleinigkeiten wie die Brücke...und die Pickups könnten einen Tick mehr Charakter und Wärme haben. Bespielbarkeit ist aber top. Der Bass ist schön resonant und auch optisch gefällt er mir. Er hat genau die Farbkombination die ich wollte (Black Aged/Reserve und Maple Fretboard ohne Dots 😍). Optisch ist das so ziemlich mein Ideal und bei der aktuellen Marktsituation muss man da auch erstmal genau so einen Bass mit den Specs finden. Gar nicht so einfach gerade, weshalb ich schon sehr mit einem Verkauf hadere.

Ich würde also gerne nochmal einen überschaubaren Optimierungsversuch angehen.
Manchmal macht es tatsächlich keinen Sinn und das Instrument passt einfach nicht. Hier habe ich aber schon das Gefühl, dass kleine Änderungen viel für mich bewirken könnten.

Ich habe gestern auch nochmal ein paar neue Ernie Ball Slinkies aufgezogen, ein schön flaches Setup gemacht und auch die Pickup Höhen nochmal geändert. Jetzt ist der Bass schon wieder ein gutes Stück näher an meinen Vorstellungen. Mit einer Bridge die mehr straight forward ist und vielleicht auch nicht ganz so viel Masse hat und mit den Black Labels (hatte die schon mal auf einem Masterpiece Sandberg in der VT Version gespielt und fand die echt gut), ist da schon das Potential da, dass der Bass für mich richtig gut passen könnte.
 

Oben Unten