Drumcomputer / Looper / App?


rootbert
rootbert
Orangeat und Spediteur
Hallo Schwarm,

weil mir beim zu Hause üben die gängigen Youtube-Drumtracks sowohl inhaltlich, als auch in puncto Bedienung mittlerweile echt auf den Sack gehen, muss über kurz oder lang irgendein entsprechender Treter her, den ich in den Amp stöpseln kann.

Das Ding soll ausschließlich brauchbare (!) Drumpatterns mit regelbarem Tempo wiedergeben... am besten noch in angenehmer Tonqualität. Nicht mehr und nicht weniger.

Über die Drumcomputer beim großen T hab ich entweder wenig oder nicht sehr viel gutes gelesen. Wäre ein Looper dafür auch benutzbar? Wenn ich das richtig verstehe, sind die Teile vordergründig dafür gedacht, damit verschiedene Gitarren/Keyboard/Sonstwasspuren aufzunehmen und wiederzugeben, was mir wiederum viel zu viel des Guten wäre.

Bin mit dem ganzen Thema leider etwas überfordert... könnt ihr mir was empfehlen bzw. kann man in eine ganz andere Richtung gehen?

Oder geht da möglicherweise auch was per Android-Tablet und Klinkenkabel? :D

Bässte Grüße und heißen Dank im Voraus
 
bassocksky
bassocksky
Correctness? Pffffft!
Bassix
ß43.780
Wenn es mal ganz anders sein darf, dann sieh dir mal das Digitech SDrum an. Videos gibts genug davon. Da kannst du z.B. per Pop&Slap die Rythmik für Bassdrum und Snare oder HiHat spielerisch "vorgeben".

Wird mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst... 8D
 
Loki
Loki
Leidenschaftlicher Dilletant
Bassix
ß16.131
EZ Drummer ist recht intuitiv zu bedienen. Vor allem kann man Microtiming machen. Fertiges Pattern auf den Looper spielen und fertig
Als Treter vorkonfiguriert kenn ich nix vernünftiges
 
schepper
schepper
psychedelic man
Bassix
ß29.509
NoBa
NoBa
Attractive Member
Bassix
ß45.925
Wenn es mal ganz anders sein darf, dann sieh dir mal das Digitech SDrum an. Videos gibts genug davon. Da kannst du z.B. per Pop&Slap die Rythmik für Bassdrum und Snare oder HiHat spielerisch "vorgeben".

Wird mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst... 8D

Der hat, zumindest für Live Performance, zu viele false positives. War für mich im Prinzip ein Fehlkauf.
 
Andreas_SH
Andreas_SH
Groove Agent
Bassix
ß28.331
Tut mir ja auch leid, aber teste es ruhig, gibt ja Money Back...

Ich glaube Loki hat recht, was die Treter-Sache betrifft, es sei denn man nimmt richtig Kohle in die Hand.
 
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Gleich vorab:
Ein Looper ist nicht das was du suchst.
Das ist ganz etwas anderes.

Du suchst einen Drumcomputer zum Üben, wenn ich es richtig verstanden hab.

Ich hab eine Alesis SR18, der komplett frei programmierbar ist von zig Schlagzeugkits, Percussion bis zu programmierbarer Basspur sehr viel bietet...
Tolles Gerät das sehr viel bietet und auch für Auftritte zum Abspielen ganzer Schlagzeugspuren (mehrere Pattern mit Fills) verwendet werden kann.
Zum Üben mag ich ihn aber nicht so, weil er fast schon überdimensioniert ist.

Mir geht es dann oft so, dass ich vom Bass-Üben abschweife:
Wie klingt das Pattern mit der dem Drumkit? Vielleicht da noch eine Conga drüberlegen...
Kurz gesagt, ich beschäftige mich dann mehr mit dem Kasterl als mit meinem Basspiel.



Mein Tipp daher - weil ich als Übetool davon sehr begeistert bin:
Zoom B1on

Ein kleines handliches Multieffektgerät mit einer Vielzahl an fest programmierten Drumloops (da ist also nicht mit "vielleicht hier noch ein Rimshot auf der 2und"), die aber ziemlich alle Musikstile bedienen und zum Üben mehr als ausreichend.

Nebenbei bietet das Gerät auch noch zig Effekte in sehr guter Qualität, Tuner und ist auch im Batteriebetrieb sehr sparsam.
Meiner Meinung nach DAS perfekte Übungstool für Couch und unterwegs.
Und das beste: das Ding kostet mittlerweile nur noch €50.

Meine wärmste Empfehlung!
 
rootbert
rootbert
Orangeat und Spediteur
Danke schonmal für die ganzen Rückmeldungen - das mit dem Zoom B1on klingt spannend, auch wenn ich das ganze Effektgelöt drumherum nicht brauche. Sind die Drumspuren brauchbar?

Wenn die Bedienung komfortabel ist, wär das ne Überlegung wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Metalfist
Metalfist
schnell und böse
Danke schonmal für die ganzen Rückmeldungen - das mit dem Zoom B1on klingt spannend, auch wenn ich das ganze Effektgelöt drumherum nicht brauche. Sind die Drumspuren brauchbar?
Drumspuren sind echt ok.
Solange du nicht Dreamtheater-artige Songs (17/32Takt gefolgt von 5/4 und weiter mit 12/8D damit üben willst, ist der Drumcomputer mehr als ausreichend.
Aber schau mal auf Youtube...

Das Effektzeug ist bei mir auch ein Goodie.
Aber mit Tuner, ein wenig Kompressor und Preamp hast du im Nu einen amtlichen Sound beisammen.
Die perfekte Workstation.
Ich hab den Drumcomputer der kleine Kiste auch schon einige Male in der Bigband verwendet, als der Drummer nicht da war.

Wenn die Bedienung komfortabel ist, wär das ne Überlegung wert.
Kommt darauf an was du mit Komfort meinst.
Pattern, Lautstärke, Tempo muss man mit den Fingern wählen.
Zum Starten und Stoppen läuft über die Fusstaster.
 

rootbert
rootbert
Orangeat und Spediteur
Drumspuren sind echt ok.
Solange du nicht Dreamtheater-artige Songs (17/32Takt gefolgt von 5/4 und weiter mit 12/8D damit üben willst, ist der Drumcomputer mehr als ausreichend.
Aber schau mal auf Youtube...

Das Effektzeug ist bei mir auch ein Goodie.
Aber mit Tuner, ein wenig Kompressor und Preamp hast du im Nu einen amtlichen Sound beisammen.
Die perfekte Workstation.
Ich hab den Drumcomputer der kleine Kiste auch schon einige Male in der Bigband verwendet, als der Drummer nicht da war.


Kommt darauf an was du mit Komfort meinst.
Pattern, Lautstärke, Tempo muss man mit den Fingern wählen.
Zum Starten und Stoppen läuft über die Fusstaster.

Perfekt! Vielen Dank!
 
Meypelnek
Meypelnek
FCK Tlbn
Bassix
ß60.841
Warum nicht als erstes das preiswerteste ausprobieren und Dir eine App auf das Tablet/Handy laden? Ich benutze zum Beispiel gerne LOOPZ sehr gerne. Ist kostenslos.
Für 4,99 gibt es DRUM BEATS+RHYTHM METRONOME. Damit kannst Du neben den ganzen integrierten Loops auch richtig Timing üben: 1, 2, 3, 4, 1, -, -, -, 1, 2, 3, 4, etc.
Wenn das alles nix ist, dann kannst Du ja einen Schritt weiter gehen und mehr Geld in die Hand nehmen. Alesis, Boss, da gibt es eine Menge Drumcomputer.

Wenn Du iOS hast: Es gibt da eine App, die sich FUNK DRUMMER nennt. Etwas cooleres ist mir noch nicht untergekommen. Aber ich verabscheue Apple und hab deswegen keinen Zugriff (mehr).
LG und back to the Groove ;-)
 
Loki
Loki
Leidenschaftlicher Dilletant
Bassix
ß16.131
zum dudeln ist loopz ausreichend, ist aber immer nur ein 1-2 Takte Loop. das nehme ich deswegen gerne als Metronom-Ersatz
 
aBaxxi
aBaxxi
viel Freude!
Bassix
ß49.361
www.wikiloops.com finde ich auch eine reizvolle Alternative. Da ist dann das Schlagzeug händmade und lebendiger als bei Loops (app) oder Zoom b1on. Beim Zoom finde ich persönlich die Pattern besser als bei Loops, dafür ist der Klang wegen des kleinen Prozessors nicht so toll (vielleicht kommt dann doch der größere Bruder Zoom b3n ins Spiel, auch weil beim b1on der Looper recht schmal angelegt ist)
 
 

Oben Unten