dummheit sucht wissen!!

offline

New Member
Bassix
ß240
hallo zusammen!

is mir zwar etwas peinlich, aber was solls :
hab eben mein bass nachgestimmt, soweit kein problem, ausser bei der e-saite.

ich hatte sie vorher immer auf drop d. das bedeutet ja, dass die e saite einen ganzton tiefer gestimmt ist, aight? so, mein gerät ( füe gitarre wie für bass gleichermaßen geeignet) zeigt bestenfalls "e" an. dieses e ist aber schon viel zu tief und sie klingt nich harmonisch mit den anderen zusammen.

wenn aber e schon zu tief ist, wie würde dann erst d klingen (zumal es nich erkannt wird vom gerät).

und auf d hochstimmen kann ich ja auch nich [;-)]

frag mich, wie ich das vorher immer gemacht hab.....[**/]

okay, leute, nich lachen aber antworten [:D]
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Äh so ganz habe ich deine Frage noch nicht verstanden. Wir halten fest:
Du hast beim Stimmen des Basses auf der E-Saite Probleme.
Du hattest sie vorher immer auf Drop-D (das suggeriert, dass du nun wieder EADG spielst?!).
Dein Stimmgerät zeigt "bestenfalls" "e" an. (damit kann ich garnix anfangen [:D]).
"Dieses" e ist zu tief [für was? Anm. von mir]?
Alles was ich mir vorstellen kann (oder eigentlich eher nicht weil "normale" Saiten um 100 herum schwingen bei dem Ton garnicht mehr) ist, dass das e, das angezeigt wird eine Okatave unter dem "normalen" für die E-Saite ist, also anstatt 40,xyHz ca. 20Hz ist. Das ist aber schon wirklich tief [:D]. Wäre cool wenn du einem armen männlichen Geschöpf das verständlich machen kannst was du willst. Ich glaube mein Gehirn braucht mal wieder 'nen Schuss Sauerstoff [8D].
 

offline

New Member
Bassix
ß240
hey slomo!

zu deinen fragen:
im prinzip spiele ich nun wieder EADG, das passt aber nich mehr zu den basslines, es klingt derbe verstimmt...
kann schon sein, dass dieses e eine oktave zu tief ist, aber wenn ich sie höher stimme, isset wieder zu hoch.

mein gerät zeigt auf der e saite entweder garnichts oder halt e an. dabei müsste es ja logischerweise irgendwann d anzeigen....
einmal hatte ich versehentlich a da stehen, aber da war ich auch schon viel zu hoch im ton.

ich hoffe, das war ein wenig, deutlicher [:-)]
 

offline

New Member
Bassix
ß240
hi nico!

doch der zeiger war inner mitte...ich hab son digitales stimmgerät quick tune nennt sich das. ich kann leider nich besonders gut nacj gehör stimmen. wenn ich dannhochstimme bin ich bei a, was dann wieder zu hoch ist..
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Dass vorm "E" auf deinem Stimmgerät garnichts angezeigt wird wundert wenig, schließlich ist das erste D, von dem dein Stimmgerät ausgeht, das um... öh, wat weiß ich, 70Hz oder so(?!) herum; also fünfter Bund der A-Saite. Wenn du beim "tiefen" D bist denkt's garnicht daran das als D anzuzeigen [;-)]. Und dass die Basslines verstimmt klingen liegt vielleicht daran, dass du nicht transponierst? Jeder Ton findet sich nun zwei Bünde weiter links im Vergleich zum DADG-Tuning.

Achja, ich hoffe ich darf dein Zitat in meiner Signatur behalten aber das is einfach zu köstlich [;-)]. Rhythmus und Notenwerte einfach dargestellt [8D].
 
Zuletzt bearbeitet:

offline

New Member
Bassix
ß240
das war die frage, es muss doch spezielle basstuner geben, die drop-d anzeigen? transponieren war ne lösung, aber dann müsste ich ja auch die ganzen lines umschreiben....zur not muss ich donnerstag noch mal das gerät von unserem gitarristen nehmen.

entweder das gerät is besser, oder er klüger ;-))
 

offline

New Member
Bassix
ß240
gute frage, nächste frage [:I]

du hast recht...so muss es dann ja gehen...LOL [:D]

@slomo: nette sig haste da! [:D][:D][:D]
 
Zuletzt bearbeitet:

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Mein Tip: schmeiss das Stimmgerät weg ;-)) (Ich hab nie eins besessen und es auch nie vermisst)
Du hast doch Ohren. Um ein (genaues) tiefes D zu erhalten mach folgendes:
Flageolett auf der E-/D-Saite im 12ten Bund und dazu die leere D-Saite.
Wenn beide übereinstimmen, hast Du ein perfektes D. Vorrausgesetzt, Dein Bass ist einigermassen bundrein.

 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Man kann's auch übertreiben [8D]. Und dir habe ich einen Pokal verpasst tsts [;-)][;-)][8D]. Mal im Ernst, wer treibt's sonst noch so wie der Herr V.?

Achja, zwei Fragen zu deiner Methode: Wenn sowohl meine tiefe, als auch die hohe D-Saite (im Falle des DADG-Tunings) einen Viertelton daneben sind passen sie doch zusammen. "Intern" ist er zwar gestimmt aber nunja... Man braucht doch dennoch einen Referenzton...?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Jokerle

New Member
Bassix
ß200
http://www.aptuner.com/cgi-bin/aptuner/apmain.html


runterladen, bass in PC stöpseln und dann schau mal was das ding dir da so anzeigt. Irgendwas auf jeden fall, egal wie tief dein Bass gestimmt ist (saiten sind noch halbweg straff oder)

Oh das erinnnert mich an einen Witz, es ist halb drei uhr nachts und weil ich bis eben matheaufgaben gelöst habe, kriegt ihr jetzt nen Witz aufgebrummt, ALSO.........


typische bandprobe........
ruft der Gitarrist in einer Liedpause............."hey bassman, ich glaub du musst mal deine bassstimmung überprüfen!"
Darauf der Bassman........ziehend an seinen Saiten......"aber wieso?? Die sind doch noch alles straff!!" [:-P][:-P][;-)]
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Zitat:Original erstellt von: sloMo

Man kann's auch übertreiben [8D]. Und dir habe ich einen Pokal verpasst tsts [;-)][;-)][8D]. Mal im Ernst, wer treibt's sonst noch so wie der Herr V.?

Achja, zwei Fragen zu deiner Methode: Wenn sowohl meine tiefe, als auch die hohe D-Saite (im Falle des DADG-Tunings) einen Viertelton daneben sind passen sie doch zusammen. "Intern" ist er zwar gestimmt aber nunja... Man braucht doch dennoch einen Referenzton...?!
@slomo: nochmal danke für den Pokal.
im Ernst: das einzige 'Stimmgerät' das ich hab ist eine Stimmgabel mit 'A'.
Das erste was ich meinen Schülern beibringe, ist, den Bass/die Gitarre ohne Stimmgerät zu stimmen.
Das Problem ist ganz einfach: bring mal eine Horde Blechbläser oder eine Flügler dazu, ihre Tröten/Klavier nach Deinem Stimmgerät zu stimmen [**/]. Kannste komplett vergessen. Dann bleibt Dir nichts übrig, als nach den Ohren zu stimmen.
Wenn ein Stimmgerät nicht in der Lage ist, ein D zu finden, hilft nur in die Tonne kloppen. [:D]
 

sloMo

Active Member
Bassix
ß331
Puh also machst du's doch einen Referenzton, dachte schon du hättes ein absolutes Gehör [;-)]. Ja, das macht natürlich Sinn, wenn die Bläser mit ihren 433Hz oder was auch immer mitmachen wollen [:-)]. Und die billigen Stimmgeräte finden halt nur dieses Tiefe D nicht, das erste D in "normaler" Stimmung natürlich schon [;-)]. Aber hast recht, sollte ich auch mal machen. Wenn ich an deinen Stimmwirbeln herumwüte wie ein Wilder, wie lang bräuchtest du dafür? Und vor allem: Du brauchst doch dann je nachdem mit wem/was du spielst eine andere Stimmgabel oder irre ich da? Weil angenommen die fabriziert keine 440Hz, wie willst du dann mit Musikern zusammenspielen, die ihre Gitarren per Stimmgerät gestimmt haben?
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.269
Zitat:Original erstellt von: sloMo

Puh also machst du's doch einen Referenzton, dachte schon du hättes ein absolutes Gehör [;-)].
Schön wär's [8D]
Zitat:Wenn ich an deinen Stimmwirbeln herumwüte wie ein Wilder, wie lang bräuchtest du dafür?
normalerweise unter 1 Minute.
Zitat:Und vor allem: Du brauchst doch dann je nachdem mit wem/was du spielst eine andere Stimmgabel oder irre ich da?
Ich benutze die Stimmgabel (oder meistens einen anderen Bass) nur um den Bass in die Grundstimmung zu bringen (z.B. nach Saitenwechsel)
Zitat:
Weil angenommen die fabriziert keine 440Hz, wie willst du dann mit Musikern zusammenspielen, die ihre Gitarren per Stimmgerät gestimmt haben?
Ich lasse mir von dem Gitarristen/Pianisten/Bläser ein G oder ein A geben und stimme den Bass dann danach. Da meine Bässe alle bundrein sind, stimme ich nach den Flageoletts im 5. und 7. Bund. Das geht schnell und zuverlässig.
Ich höre sehr oft Sachen für die Band raus, da muss man laufend umstimmen. Auf manchen CD's ist jedes Stück anders gestimmt.

 

moJoe

Active Member
Bassix
ß14.844
Zitat:Original erstellt von: sloMo

Man kann's auch übertreiben [8D]. Und dir habe ich einen Pokal verpasst tsts [;-)][;-)][8D]. Mal im Ernst, wer treibt's sonst noch so wie der Herr V.?
Ich nehm fürs A auch ne Stimmgabel! Die habe ich noch aus meinen Geigenzeiten kurz nach dem Krieg. (An die Fiedel geht kein Kabel dran).[:(!] In der Folge Flageoletts. Ich habe allerdings auch einen KORG Racktuner 2000 - der ist fast immer ausgeschaltet - das nenn ich Perlen vor die Säue werfen [:D].
 

thal

Member
Bassix
ß487
Zitat:Original erstellt von: victor9000

Flageolett auf der E-/D-Saite im 12ten Bund und dazu die leere D-Saite.
Wenn beide übereinstimmen, hast Du ein perfektes D. Vorrausgesetzt, Dein Bass ist einigermassen bundrein.
das funktionert mit sicherheit - ich stimme so meinen 5saiter in den tiefen lagen - null problemo!
 

Mitglieder jetzt online

Oben