Fender JB Japan Wert? Was machen?


Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Servus Leute,

Impulsmäßig hab ich recht günstig und komplett ungesehen einen Fender Japan Jazzbass Fretless gekauft. Und ich muss zugeben eigentlich nur um ihn wieder abzugeben...
Das Teil ist schon älter und das sieht man ihm auch an. Aber ich habe da wirklich kaum Ahnung.
Jetzt ist die Frage: Kann ich das Teil komplett zerlegen und reinigen oder zerstöre ich da irgendein mir unbekanntes Mojo? Oder gibt es Stellen an denen man besser nix macht? Darf ich das Chrom polieren?
Ich weiß, hört sich komplett dämlich an. Aber lieber vorher fragen. ;-)
Und wenn evtl auch noch jemand eine Ahnung vom ungefähren Wert hätte wäre mir auch sehr geholfen.

Ich häng mal 2 Bilder von dem guten Stück an. Falls es mehr braucht einfach fragen.

IMG_20180613_151643.jpg
IMG_20180613_151601.jpg


Schon mal danke im voraus und viele Grüße.

Roman
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Um euch ein wenig teilhaben zu lassen:
Ein paar wenige und gaaanz wönzige Details werde ich wohl verbessern.
1. Die Halsschrauben haben auch im Korpus ein Gewinde. Da werde ich die Löcher etwas aufweiten um den richtigen Anpressdruck vom Hals zu gewährleisten.
2. Die Bridge. Oh mei, wie soll man denn da ein gleichmäßiges Stringspacing hinbekommen. Seht selbst:

IMG_20180613_180856.jpg
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Zwischen den mittleren Reitern klafft ne Lücke von 2-3mm. Und das bei exakt gleich breiten Reitern und absolut parallelen Schrauben.
D.h. das Stringspacing in der Mitte zwischen A und D ist um das Stück breiter. Klar kann man das auch zusammen schieben, aber das wird beim Spielen wohl immer wieder verrutschen weil die Schrauben dann schief sind.
Ich hab hier aber noch nen Blechwinkel bei dem die Reiter passen. Das werde ich umbauen und das Original halt mitgeben.
 
rawlikefishrob
rawlikefishrob
Japan Vintage Enthusiast
Moin,
wenn ich einen alten Bass bekomme wische ich das vorhandene "Mojo" NICHT weg-der Vorbesitzer hat sich ja schon jahrelang Mühe gegeben, das "aufzutragen".
Von nix kommt nix.
Sicherlich sehen das die Reinlichkeistfanatiker unter das nicht so.
Ich würde den Bass genauso behalten-oder besser gesagt - haben wollen - wie er ist.

Also wenn du ihn noch nicht geputzt hast...würde ich mich über eine Meldung freuen.
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Wenn Du mir ein Foto vom Halsfuß von hinten, der Kopfplatte von hinten und von der Halstasche schickst kann ich Dir genauer sagen was für ein Bass das ist. Wenn Du das Alter richtig ermittelt hast (und dafür spricht der Zustand und die Bauart der Bridge) taugt der durchaus was, war aber die günstigste Fender Japan non-export Variante.
 
tonedeaf
tonedeaf
Primzahlenliebhaber
Bassix
ß60.211
Um euch ein wenig teilhaben zu lassen:

2. Die Bridge. Oh mei, wie soll man denn da ein gleichmäßiges Stringspacing hinbekommen. Seht selbst:

Anhang anzeigen 220496
bzgl der Bridge:
hatte mal eine "ähnliche" mit selber Problematik.
Lösungsansatz -> die äusseren Reiter (E bzw G Saite), hier die Höhenverstellschrauben "niedriger" stellen dabei zum ausgleich die inneren höher, damit im "Mittel" die Saitenhöhe gleich bleibt.
Das hat zur Folge das ein Kraftvektor entsteht welcher eine Komponente "normal im Winkel" zu den Saiten hat.
Dadurch werden die Reiter zusammengedrückt, quasi auf Null-Spiel.

Kann leider kein Bild davon machen, da ich diese Brücke vor ~10Jahren ausgetauscht habe...
 
Mudskipper
Mudskipper
.
Ich würde den entspannt pimpen und dann wenn es nicht deins ist weiter reichen.
Und wenn evtl auch noch jemand eine Ahnung vom ungefähren Wert hätte wäre mir auch sehr geholfen.
Neue Bridge drauf, evtl noch die PUs wechseln wenn Andere günstig zur Hand sind. Die "Basic-PUs" der schlichten Japaner sind okay aber keine Burner.
Dann für 500 in die Kleinanzeigen setzen.
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
...wobei die günstigern Tuner mit der kleinen Grundplatte besser sind als die "besseren" mit den zeitlich korrekten Grundplatten.

Der Bass dürfte ein JB 62 FL sein, den gabs ganz günstig mit Linde und ein biscchen teurer mit Erlekorpus. Allerdings hab ich die bisher fast immer nur in sunburst gesehen. Kann also durchaus sein dass da der Korpus getauscht wurde. Die alten Fender japan Kataloge gibts irgendwo im Netzt. Am besten mal mit der Suchfunktion im Forum suchen. Ich hatte vor Jahren viel zu den Bässen gepostet und habe selber noch 4 Japanfender. Allesamt sind geile Instrumente...

Hir kann man mal stöbern:
http://brochures.yokochou.com/en_index.html
 
Zuletzt bearbeitet:
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
bei Lichte gesehen könnte das auch ein Austauschhals sein. Irgendwie ist die Kopfplatte japanuntypisch. Zeig mal Fotos von der Halsrückseite.

Mich verwirrt der Kopfplattenaufdruck. Den kenn ich so nicht. MIJ oder CIJ stand eigentlich immer auf der Halsrückseite. Ist das unter dem Fenderschriftzug ne Seriennummer?

so ungefähr sollte die Kopfplatte eigentlich aussehen:
sub_08-3254902047_l.jpg


Wenns ein partsbass ist, also zusammengestückelt wirds da kaum mehr als 300 für geben...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mudskipper
Mudskipper
.
Mich verwirrt der Kopfplattenaufdruck. Den kenn ich so nicht. MIJ oder CIJ stand eigentlich immer auf der Halsrückseite. Ist das unter dem Fenderschriftzug ne Seriennummer?
ich kann leider die Seriennummer nicht erkennen - aber das sieht nach einem E Series Standard Japaner aus.
Auch die Farbe, die Erdung der Brücke, das kommt schon alles so hin.
Hier ist ein E Series Japan Headstock:

full_437544887.jpg
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Hi Leute,

Danke für die vielen Infos. Fotos von den Halsgeschichten mache ich.
Bin nur grad etwas knapp mit der Zeit weil heute früher Probe ist.
Vorweg:
-"leider" schon geputzt, der war auch wirklich eingeschmandet....., Patina hab ich aber erhalten
- Seriennumer steht vorne mit drauf und beginnt mit "J"
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Um noch schnell diverse Neugierden incl der meinigen zu befriedigen hab ich noch schnell ein paar Bilder gemacht:

IMG_20180615_165014.jpg
IMG_20180615_165049.jpg
IMG_20180615_165106.jpg
IMG_20180615_165119.jpg
 
  • Like
Reaktionen: hui
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Was bedeutet das jetzt eigentlich fürs Baujahr?
Liege ich mit 89/90 richtig oder doch wieder anders?
Der Bass ist übrigens bis auf die oben beschriebenen Macken wirklich gut verarbeitet. Ich glaube ich hab keinen Bass bei dem der Hals so passgenau in der Tasche sitzt.
Bin grad auch schon wieder beim Zusammenbau. Ich bin echt schon gespannt wie er klingt. Auch wenn mir der Hals definitiv zu schmal ist.
Aber ich hab ja noch den Fretless Blazer. :D
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Fast fertig. :-)

IMG_20180616_190222.jpg


Einer dieser blöden Knöppe is mir leider kaputt gegangen. Da ist Ersatz aber schon geordert.
Trotz des eigentlich langweiligen Designs eigentlich sehr hypsch. Das Griffbrett ist aus einem tollen dunklen Palisander.Und jetzt nach ausgiebiger Pflege hat's auch wieder einen super Glanz.
Ich hab zwar nur Rounds aber trocken schon echt ein schöner resonanter Fretless Sound mit Mwah und allem was dazu gehört.
Aber nach wie vor ist mir der Hals zu schmal.... und hier noch dazu sehr flach.
 
Tornadone
Tornadone
Mein Hochtöner heißt 15L
Bassix
ß83.246
Und um auch meinen Beitrag zur ewigen Griffbrettpflegediskussion beizusteuern:
Sandberg Fingerboard Oil. Nix anderes. Ist rein natürlich und dem Geruch nach hauptsächlich Leinöl.
Wird hart, pflegt, konserviert und kost net viel.

IMG_20180616_200455.jpg
 
 

Oben Unten